2024-04-19T07:32:36.736Z

Allgemeines
Abschied vom FC Unterföhring: Michael Marinkovic (rot) kehrt in die Heimat zum TSV Murnau zurück.
Abschied vom FC Unterföhring: Michael Marinkovic (rot) kehrt in die Heimat zum TSV Murnau zurück. – Foto: Gerald Förtsch

FC Unterföhring: Der Kader wird schlanker - vier Spieler verlassen Landesligist

Neuzugänge sind nicht geplant

Der FC Unterföhring nimmt personelle Anpassungen an seinem Kader in der Winterpause vor. Vier Ergänzungsspieler verlassen den Klub.

Unterföhring – Im Sommer hat die Konkurrenz nicht schlecht geschaut, als die Fußballer des FC Unterföhring einen Spieler nach dem anderen verpflichteten und der Landesligist den größten Kader der Liga hatten. Nun im Winter dünnt sich die Liste etwas aus. Vier Spieler mit wenig bis keiner Spielzeit haben den Verein verlassen, während keine Zugänge geplant sind.

Osman Akbulut und Oliver Stengelin haben sich in Richtung des Bezirksligisten SV Dornach verabschiedet. Oliver Stengelin hatte im August eine Ein- und eine Auswechslung mit 114 Landesligaminuten und seither kam er in der Ersten Mannschaft nicht mehr dran. Stengelin wurde in der Jugend des FC Deisenhofen ausgebildet und kickte 2016/17 auch schon bei der U15 des FC Ismaning. Osman Akbulut kam aus der U19 des FC Ismaning und wurde zweimal in den Schlussminuten eingewechselt. Im Heimspiel gegen Bruckmühl wurde er in der 93. Minute eingewechselt, sah in der 95. Minute Gelb und machte in der 96. Minute das Tor zum 3:1. Beide erhoffen sich nun beim Bezirksligisten Dornach das Ankommen im Herrenfußball.

FC Unterföhring: Keine weiteren Veränderungen geplant

Mit Akbulut kam auch Nam Max Nguyen aus der U19 des FC Ismaning und wurde hoch gehandelt. Letztlich reichte es in dem starken Kader des FCU auch nur zu einer Einwechslung mit acht Landesligaminuten. Er wechselte in der Winterpause zum Bayernligisten VfR Garching.

Der vierte Abgang ist mit Michael Marinkovic ein gestandener Spieler, der zurück in die Heimat geht zum TSV Murnau (Kreisliga Zugspitze). Der 30-Jährige hatte einst vier Drittliga-Einsätze bei der SpVgg Unterhaching, spielte 2018 für den Bayernligisten Ismaning (15 Einsätze) und machte dann in Unterföhring in Bayern- und Landesliga 44 Spiele (neun Tore). Diese Saison stand er nur zweimal auf dem Platz.

Der Sportliche Leiter Zivan Zivanovic denkt auch nach den vier Abgängen nicht über neue Spieler nach. Der Kader für die Spiele bleibt ja quasi unverändert. Angesichts des großen Aufgebots war eine Ausdünnung fast zu erwarten. (Nico Bauer)

Aufrufe: 017.1.2022, 16:18 Uhr
Nico BauerAutor