2024-03-04T12:27:13.471Z

Halle
Hanno Balitsch (l.) und Stephan Brandhuber von der Sparkasse Heidelberg sind zufrieden mit der Auslosung. Foto: Fischer
Hanno Balitsch (l.) und Stephan Brandhuber von der Sparkasse Heidelberg sind zufrieden mit der Auslosung. Foto: Fischer

Die Gruppen stehen fest

SparkassenCup +++ Balitsch zieht Mannheimer Stadtderby +++ Sandhausen großer Favorit

Verlinkte Inhalte

Am 5. und 6. Januar steigt in der Ketscher Neurotthalle das 18. Rhein-Neckar-Hallenfußballturnier. Zum elften Mal mit der Sparkasse Heidelberg als Partner und zum fünften Mal in Serie in Ketsch. An zwei Tagen streiten sich 16 Mannschaften um den großen Siegerpokal und 4 000 Euro Preisgeld.

Foto: Fischer

Bislang stehen 14 Teilnehmer fest. Die letzten zwei Starter qualifzieren sich als Turniersieger in Bammental (26.-28. Dezember) sowie in Eppelheim (2./3. Januar). Am Dienstag Abend zog der Ex-Profi Hanno Balitsch die Lose im Ketscher Seehotel. Bereits mit dem zeiten Los des Abend stand das Highlight der Vorrunde fest. Der SV Waldhof Mannheim und der VfR Mannheim wurden beide in die Gruppe B gelost.

Folgend der Link zur Turnierseite mit allen wichtigen Infos, inlusive dem kompletten Spielplan.

Foto: Fischer

Aufrufe: 014.12.2017, 17:00 Uhr
red.Autor