2024-06-12T11:40:35.807Z

Spielbericht
Die DJK Dampfach feiert ihren wohlverdienten Titel mit einem Meisterfoto.
Die DJK Dampfach feiert ihren wohlverdienten Titel mit einem Meisterfoto. – Foto: © PreseFoto Evans/ Ryan Evans

Dampfach macht den Deckel drauf

So., 15.05.2022, 15:00 Uhr

TSV Forst – DJK Dampfach 2:4 (1:4)

Dampfach macht den Deckel drauf

Mit einem klaren und hochverdienten Auswärtssieg machte die DJK Dampfach die Meisterschaft in der Bezirksliga-Ost perfekt und spielt in der neuen Saison erstmals in der Vereinsgeschichte in der Landesliga.

Bereits in der ersten Minute scheiterte Patrick Winter mit einem Kopfball am Keeper. Den folgenden Eckball köpfte er dann zum 0:1 In die Maschen. Im Gegenzug beförderte Luca Schmitt einen Freistoß aus 25 Meter in den linken Winkel zum Ausgleich. 10 Minuten später setzte Dampfachs Danny Schlereth eine Direktabnahme über den Kasten. Nach 25 Minuten eroberte Robin Baumgärtner den Ball vorm Strafraum. Seine Flanke erreichte Patrick Winter, der legte quer auf Adrian Hatcher und der erzielte aus kurzer Entfernung die 1:2 Führung. 12 Minuten später legte erneut Robin Baumgärtner auf für Adrian Hatcher, der lief allein aufs Tor, umspielte den Keeper und traf zum 1:3. Nach 45 Minuten erhöhte Patrick Winter per Kopf auf 1:4 und stellte den Pausenstand her. Nach einer Stunde wurde erneut Patrick Winter freigespielt, der traf aber den Ball nicht richtig. Forst versuchte die spielerische und läuferische Überlegenheit der Gäste mit Kampf und Einsatz auszugleichen. Dadurch entstanden viele viele Fouls. Der Schiedsrichter verlor seine klare Linie und verteilte Karten, die nicht mehr nachvollziehbar waren. Nach 75 Minuten scheiterte erneut Patrick Winter am Keeper. 10 Minuten vor Schluss sah Philipp Gessendorfer die gelb/rote Karte. Nach 82 Minuten verwandelt Yannik Reinhard einen Foulelfmeter zum 2:4. Endstand. Ein hochverdienter Auswärtssieg der Gäste und eine sehr starke erste Halbzeit sicherten diesen Erfolg.

– Foto: @ PresseFoto Evans / Ryan Evans

Oliver Kröner:

Wir haben heute in der ersten Halbzeit eine sehr gute Leistung geboten und bei Halbzeit mit 4:1 hochverdient geführt. In Hälfte zwei haben wir das Spiel kontrolliert, wenn auch der Spielfluss durch die vielen Fouls etwas verloren ging. Insgesamt haben wir eine Klasse Saison hingelegt und sind verdient Meister geworden. Wir haben sogar noch Potential nach oben und können in der Zukunft noch besser werden.

Der Meistertrainer Oliver Kröner wird von seinem Team in die Luft gehoben.
Der Meistertrainer Oliver Kröner wird von seinem Team in die Luft gehoben. – Foto: © PreseFoto Evans/ Ryan Evans

Aufrufe: 016.5.2022, 17:08 Uhr
Ryan EvansAutor