2024-04-12T13:41:07.504Z

Vereinsnachrichten

5.Sieg in Folge Jothal on Fire

Verlinkte Inhalte

Ein kühler Februarvormittag bot die perfekten Bedingungen für den Rückrundenstart in der Herren Kreisliga A St.1 Berlin.

Das Hinspiel ging mit einem umkämpften 3:3 zu Ende.
Somit war klar, dass sich die Gastgeber, SF Johannisthal Ⅱund auch die Spieler von Club-Italia Berlin AdW kein einzigen Zentimeter auf dem Platz schenken werden.

1. Halbzeit:

Beide Mannschaften zeigten von Anfang an, dass sie gewillt waren, die Partie zu kontrollieren.

Dies sah man auch direkt im Spiel, das mit hohem Tempo begann. Johannisthal übernahm früh die Initiative und setzte Club-Italia schnell unter Druck. Bereits in der 4. Minute gelang den Gastgebern der Führungstreffer. Der Ball landete nach einem abgepralltem Schuss aus 20 Metern vor den Füßen von Jakob Dörre (06), der die Kugel nur noch am Torwart vorbei ins Tor befördern musste.

Club-Italia versuchte, sich zu stabilisieren und ins Spiel zu finden, aber die Johannisthaler ließen ihnen kaum Raum zur Entfaltung. Die Abwehr der Gastgeber stand kompakt und ließ kaum gefährliche Situationen zu. Dennoch gelang Club-Italia in der 20. Minute der Ausgleichstreffer.
Nachdem ein Johannisthaler Angriff abgewehrt wurde setzten die Gäste zu einem schnellen Konter an. Als Reaktion schob die Johannisthaler Abwehrkette aus dem eigenen Drittel raus, um den Club-Italia Stürmer im Abseits stehen zu lassen. Dies ging jedochnicht ganz auf, weshalb der Stürmer den Ball bekommen konnte und nur noch den Jo’thaler Torwart vor sich hatte. Diesen konnte Nick Leubner (27) schlussendlich mit einem Heber bezwingen und schoss so das 1:1.

Kurz vor der Pause kam dann noch ein Spieler von Club-Italia zu einem Zweikampf mit Holger Spranger (07) zu spät und traf ihn mit gestrecktem Bein am Knöchel. Holger musste deshalb verletzungsbedingt ausgewechselt werden und Club-Italias Spieler sah berechtigter Weise die Rote Karte. Somit konnten sich beide Teams in der Kabine darauf einstellen, dass Club-Italia die zweite Halbzeit nur noch zu zehnt spielen wird.

2. Halbzeit:

Mit dem Unentschieden ging es in die zweite Halbzeit, in der beide Teams entschlossen waren, den Sieg davonzutragen. Jo‘thal startete jedoch energischer und drängte Club-Italia wieder in die Defensive. In der 53. Minute gelang den Gastgebern dann die erneute Führung durch einen sehenswerten Distanzschuss von John Rogge (20), der unhaltbar im Netz zappelte.

Club-Italia versuchte, sich noch einmal zurück zu kämpfen, aber die Johannisthaler ließen nichts anbrennen. In der 68. Minute erhöhten die Gastgeber nach einem schön herausgespielten Konter dann auf 3:1. Nach einem abgefangenem Freistoß warf Christoph Klembt (01) den Ball über 60 Meter perfekt auf Paul Friedrich (11), der die linke Seite daraufhin hinunterrannte. Nachdem er sich an seinem Gegenspieler vorbei dribbelte, passte er auf Steven Ewaldt (23), der die Kugel dann geschickt unten links im Tor unterbrachte.

Club-Italia kämpfte verbissen, um noch einmal heranzukommen, aber die Zeit arbeitete gegen sie. SF Johannisthal setzten sich verdient mit 3:1 gegen Club-Italia Berlin AdW durch. Die Mannschaft überzeugte mit einer starken Teamleistung und viel Kampf auf dem Platz. Club- Italia zeigte ebenfalls eine solide Leistung, konnte aber gegen Johannisthaler an diesem Tag nichts ausrichten.

Paul Bahro

Aufrufe: 013.2.2024, 08:09 Uhr
Eric WarneckeAutor