– Foto: FuPa Lüneburg

2. Kreisklasse I: RWC II marschiert, Land Wursten II fällt ab

Oberndorf und Wingst II bestätigen gute Form

Der letzte Hinrundenspieltag in der 2. Kreisklasse Cuxhaven Nord ist vorüber. Rot-Weiss Cuxhaven II bestätigte seine Dominanz, mit einem eher mühevolleren Erfolg. Der bis dato ärgste Konkurrent FC Land Wursten II lässt dagegen weiter abreißen und fiel hinter den TSV Oberndorf sowie VfL Wingst II zurück.

Schon um 11.00 Uhr ertönte der Anpfiff in Altenwalde, wo sei Teams mit ähnlichen Saisonverläufen, die einen guten Start und ein aktuelles Ergebnistief beinhalteten, aufeinander trafen. Der heimische TSV stellte die überlegende Mannschaft und gewann nach Toren der langjährigen Bezirksliga-Spieler Cristiano da Cruz Cunha und Christian Tavares ungefährdet mit 2:0.

Nach zwei überraschenden Siegen gegen Altenwalde III und Land Wursten II ging der VfB Oxstedt durchaus optimistisch ins Heimspiel gegen die Reserve des VfL Wingst, erst recht nach dem 1:0 durch Jannik Steeg (46.). Im Anschluss gaben allerdings die Gäste den Ton an und siegten noch erstaunlich deutlich mit 4:1.

Der FC Basbeck-Osten II landete in der vergangenen Woche den ersehnten ersten Punktgewinn. Auch in Stinstedt befand er sich nicht weit von einem Erfolgserlebnis entfernt, unterlag aber aufgrund eines Treffers von Niklas Bode mit 0:1.

Zurück in die Erfolgsspur kehrte der zuletzt gut aufgelegte, aber Rot-Weiss Cuxhaven II im Topspiel mit 1:3 unterlegende TSV Oberndorf. In Otterndorf sprang ein klares 4:0 heraus, wobei sich die Gäste an vier verschiedenen Torschützen erfreuen durften.

Seinen elften Sieg im 13. Ligaspiel verbuchte die Landesliga-Reserve aus Cuxhaven. Robert Hehler und Vincent Schult sorgten für die standesgemäße 2:0-Führung, die in der Schlussphase in Gefahr geriet. Mohamed Ajami verkürzte auf 2:1, doch mehr war nicht drin für die sich nach Kräften wehrende Zweitvertretung aus Sahlenburg.

Im Tabellenkeller besaß die Begegnung in Duhnen die größte Bedeutung. Die Nase vorn hatte der mit zwei Punkten Rückstand ins Spiel gegangene DSC II. Rafal Wittke, Marcel Daniel und Felix Munack sorgten für den 3:0-Erfolg - und das damit verbundene Vorbeiziehen am dem TSV Germania Cadenberge II.

Auf und Ab ging es hingegen in Hemmoor. Bis zur 84. Minute stand es noch 1:1. Dann gelang dem eingewechselten Christhian David Pineda Calderon das umjubelte 2:1, ehe sich 180 Sekunden darauf ein Akteur der Hausherren mit glatt Rot verabschiedete. Die Überzahl nutzte der TSV Hollen-Nord II eiskalt aus. In der Nachspielzeit traf Hendrik Peters zum 2:2-Endstand.

Mehr Informationen zum Amateurfußball im Landkreis Cuxhaven

Aufrufe: 01.11.2022, 07:35 Uhr
FuPa CuxhavenAutor