– Foto: Thies Meyer

2. Kreisklasse I: RWC II geht ohne Niederlage in die Winterpause

Oberndorf mit Kantersieg +++ Remis im Verfolgerduell

Am Wochenende stand in der 2. Kreisklasse Cuxhaven Nord der letzte reguläre Spieltag vor der Winterpause auf dem Programm. Rot-Weiss Cuxhaven II und der TSV Oberndorf wurden ihrer Favoritenrolle auf unterschiedliche Art und Weise gerecht.

Schon im ersten Abschnitt schafften die Gäste klare Verhältnisse. Fernando Miranda, Christian Ruks und Sascha Krause trafen zur beruhigenden 3:0-Führung, die nach dem Seitenwechsel nicht mehr in Gefahr geriet.

1:0 lag der TSV Oberdorf zur Pause in Front. Im zweiten Abschnitt erhöhte er das Tempo und ließ dem VfB Oxstedt, trotz des zwischenzeitlichen Anschlusstores, keine Chance mehr. Alexander Meyer und Jan Woltmann trafen doppelt beim 6:1-Erfolg.

Mit lediglich einem Punkt Vorsprung auf die Abstiegsränge startete die Sahlenburger Reserve in die Begegnung. Dementsprechend motiviert trat sie auf, führte nach Toren von Florian König und Alberto Manuel Terroso Luis mit 2:0 und brachte die Führung über die Ziellinie, obwohl Marvin Brünjes schon in Minute 57 per Strafstoß verkürzte.

Das Spiel wird am 20.11.2022 um 12.00 Uhr angepfiffen.

Mit 9:2 fegte Rot-Weiss Cuxhaven II die Hemmoorer Zweitvertretung im Hinspiel vom Platz. Diesmal verlief das Geschehen wesentlich ausgeglichener. Der SCH wehrte sich tapfer, musste aber in Minute 73 das goldene Tor durch Stefan Bäcker hinnehmen. Somit gehen die Kreisstädter mit 39 von 45 möglichen Punkten in die Winterpause.

Schon am Freitagabend rollte der Ball in Hollnseth. Nach ausgeglichener erster Hälfte traf Marius Schmitz keine 120 Sekunden infolge des Seitenwechsels zum 1:2 und sicherte dem DSC wichtige drei Punkte, gleichbedeutend mit dem Sprung auf Rang acht.

Auf Siegkurs befand sich auch der FC Land Wursten II, der nach wenigen Sekunden durch einen Fernschuss von Yanneck von Oesen bereits in Führung ging. Jerome Kessener stellte in Minute neun auf 0:2, doch die Wingster Zweitvertretung gab sich nicht geschlagen. Maurice Schröder sorgte für den Anschluss, fünf Minuten vor dem Ende gelang Linas Mertens Alf der Ausgleich, sodass der VfL weiter vor dem FCLW platziert bleibt.

Mehr Informationen zum Amateurfußball im Landkreis Cuxhaven

Aufrufe: 014.11.2022, 18:30 Uhr
FuPa CuxhavenAutor