2024-04-12T13:41:07.504Z

Allgemeines
Fünf Treffer in zwei Testspielen an einem Wochenende gelang dem Passauer Stürmer Nico Becher.
Fünf Treffer in zwei Testspielen an einem Wochenende gelang dem Passauer Stürmer Nico Becher. – Foto: Robert Geisler | www.sp4ort.de

1. FC Passau zu stark für Salzweg - Landauer Kraftakt

Der 1.FCP kann auch den zweiten Test am Wochenende für sich entscheiden! ++ Landau gewinnt spät ++ Niederalteich bezwingt Oberpöring

Auch am Sonntag wurde wieder fleißig getestet! Der 1. FC Passau gastierte erfolgreich am Sonntagnachmittag beim FC Salzweg und kann auch den zweiten Test am Wochenende für sich entscheiden. Der Bezirksligist aus Landau bezwingt auch unter schwierigen Platzverhältnissen den SC Aufhausen. Niederalteich gewinnt unter Verletzungspech den ersten Test.

Der 1. FC Passau kann auch den zweiten Test des Wochenendes für sich entscheiden. Zu Beginn der Partie merkte man den Passauern die schweren Beine vom vergangenen Testspiel am Samstag noch an. Der Gastgeber aus Salzweg nutzte seine Gelegenheit in der achten Spielminute und ging zunächst durch Christian Hugger in Führung. In der Halbzeit wechselten die Gäste ordentlich durch. Dies machte sich auch gleich bemerkbar. Jan Wehner (51.) glich nach der Halbzeit aus. Keine drei Minuten später (54.) brachte Nikolas Löblein seine Jungs in Führung. In der Schlussphase belohnte Maximilian Moser (82.) den starken Auftritt in der zweiten Hälfte und stellte auf 1:3. Kurz vor Abpfiff (87.) war es Nico Becher, der zum Schlussstand auf 1:4 erhöhte.

Axel Dichtl, Trainer 1. FC Passau: "Es war das zweite Spiel an einem Wochenende, das hat man heute vor allem in der ersten Hälfte gemerkt. Wir haben zu viele individuelle Fehler gemacht und stärkten damit die gegnerischen Umschaltmomente. In der zweiten Halbzeit wurde es dann besser und wir hatten das Spiel dann auch im Griff. Wir sind erst am Beginn der Vorbereitung. Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden mit dem Auftritt meiner Mannschaft an diesem Wochenende!"

In einem sehr zerfahrenem Spiel aufgrund schwieriger Platzverhältnisse ging der Bezirksligist aus Landau erfolgreich hervor. Beide Mannschaften hatten ihre Probleme mit dem ersichtlich schwer bespielbaren Naturrasen. In Hälfte eins konnte sich keiner der beiden Mannschaften belohnen. Die Chancenauswertung ließ vor allem beim Gastgeber "zu wünschen übrig", berichtet Jochen Freidhofer, Trainer FSV Landau. Es dauerte bis zur 70. bis der Landauer, Frode Füllner, nach toller Hereingabe von Jakob Streifeneder zum 1:0 Endstand traf.

Jochen Freidhofer, Trainer FSV Landau: "Wir hatten in den letzten 15 Tagen zehn Einheiten - die Mannschaft ist dementsprechend am Limit, das hat man heute gemerkt. Unsere Chancenauswertung ließ heute wieder eher zu wünschen übrig, aber momentan liegt der Fokus auf anderen Sachen. Insgesamt bin ich aber zufrieden, es war ein guter Test - jetzt schauen wir, dass wir die nächsten vier Wochen noch sauber durchziehen können."

Im Bezirksliga-Vergleich zwischen der West und Ost war es für die SpVgg aus Niederalteich der erste Test in der Vorbereitung. Mit 3:1 konnten sich die Niederalteicher auf dem Kunstrasen in Osterhofen gegen den FC Oberpöring durchsetzen.

Tobias Stadler, Trainer SpVgg Niederalteich: "Es war ein typischer Vorbereitungsauftakt - man muss erstmal wieder ein Gefühl für die Abläufe bekommen. Über die gesamte Spielzeit war es auch konditionell ein guter Test. Heute war es für das erste Testspiel ganz in Ordnung. Ich bin zufrieden. Leider hat sich Maximilian Mutz verletzt. Wir hoffen, dass es nichts schwerwiegenderes ist. Das Verletzungspech verfolgt uns - anstatt weniger werden es leider mehr."

>>>Hier geht`s zur Testübersicht!

Aufrufe: 025.2.2024, 20:00 Uhr
Armin BraunAutor