– Foto: Verein

Bitterfeld-Wolfen begrüßt weitere Neuzugänge mit Oberliga-Erfahrung

Verbandsliga Meisterrunde +++ Erik Schlegel und Georg Böhme sind die Zugänge zwei und drei

Mit der Verpflichtung von Peer Rosemeier als neuen Cheftrainer hat der 1. FC Bitterfeld-Wolfen frühzeitig die Weichen für die neue Saison gestellt. Vielversprechend sind bereits die Neuzugänge des Verbandsligisten: Alle drei bisher vorgestellten bringen bereits reichlich Oberliga-Erfahrung mit.

Neben Christian Brenner (zuletzt Eintracht Lüttchendorf) laufen in der neuen Spielzeit auch Erik Schlegel und Georg Böhme für den 1. FC Bitterfeld-Wolfen auf. Während der 25-jährige Schlegel direkt vom Fünftliga-Nachbarn Union Sandersdorf kommt, war der 22-jährige Böhme zuletzt für den FC International Leipzig in der Oberliga aktiv. Zuvor lief der Mittelfeldmann ebenfalls bereits für die Sandersdorfer auf. Zu den Spilerprofilen:

>> Erik Schlegel

>> Georg Böhme

"Letztendlich hat mich einfach das Mannschaftsgefühl überzeugt - hier finde ich eine echte Truppe vor, wie man sich das auch abseits des Platzes wünscht", begründet Schlegel, der im Nachwuchs des Halleschen FC ausgebildet wurde, seinen Wechsel innerhalb Anhalt-Bitterfelds. "Ich hab mich für BiWo entschieden weil es ein super Konzept gab und es mir gefallen hat und ich wollte ein Teil davon sein", sagte Böhme, der den Nachwuchs bei RB Leipzig und beim HFC durchlief, zu seinem Wechsel. Beide haben den Vorteil, schon etliche Spieler aus der neuen Mannschaft zu kennen.

__________________________________________________________________________________________________

Die Mission von FuPa.net: Wir sind das Mitmachportal VON Amateurfußballern FÜR Amateurfußballer.

Jetzt anmelden & Vereinsverwalter werden: www.fupa.net/fupaner/anmelden

Aufrufe: 023.6.2022, 13:59 Uhr
Kevin GehringAutor