VfL Osnabrück: Julia Brinkschröder bildet Talente aus - und Trainer
Freitag 20.11.20 15:00 Uhr|Autor: Neue Osnabrücker Zeitung / Benjamin Kraus688
Steht für einen neuen Ausbildungsansatz: Julia Brinkschröder. Foto: Kristopher Fetz

VfL Osnabrück: Julia Brinkschröder bildet Talente aus - und Trainer

Neuer Ansatz in Nachwuchsförderung im NLZ des Fußball-Zweitligisten
Osnabrück. Weg von gleichförmig gezüchteten Systemfußballern mit austauschbaren Profilen, hin zur freien Entfaltung kreativer Spielerpersönlichkeiten mit unterschiedlichen Stärken: Mit diesem Ziel läuft aktuell im leistungsorientierten Jugendfußball in Deutschland ein durchaus radikaler Umbau der Ausbildung an. Beim VfL Osnabrück haben sie schon zuletzt in Sebastian Klaas oder Felix Agu gefragte Spielertypen abseits der Norm entwickelt – nun will Julia Brinkschröder als pädagogische Leiterin im Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) die nächste Stufe dieser Förderung zünden.


„Unser Leitmotiv ist: Wir suchen nicht nach Fehlern, sondern nach Chancen. Wir fokussieren uns auf positive Dinge – und auf Dinge, die wir beeinflussen können“, sagt die Doktorandin der Psychologie und Sportwissenschaften an der Universität Bielefeld. Seit fünf Jahren arbeitet die 32-Jährige beim VfL: Die A-Lizenz-Inhaberin gehörte zum Trainerteam der U12, U14 und U15, coacht aktuell die U13 – und verantwortet seit Juli federführend die Entwicklung aller NLZ-Spieler und Trainer.  

Wissen zum Thema bringt sie reichlich mit: Für ihre Doktorarbeit zum Thema „Einfluss des Umfelds auf die Leistungsentwicklung von NLZ-Spielern“ hat Brinkschröder in Europa über 20 Standorte besucht. Ihre Erekenntnis: Psychologie und Pädagogik sollten viel mehr Gewicht in der Ausbildung der Talente erhalten. „Auffällig war: Wirklich alle NLZs in Deutschland arbeiten nach dem gleichen System. Dagegen war – neben der Offenheit für externe Impulse beim FC Basel – das Jugendtraining bei Real Madrid für mich prägend: immer spielorientiert, mit hoher Wertschätzung für die Talente, viel fragendes Coaching“, sagt Brinkschröder.

Mehr Fragen statt Ansagen

Letzteres soll auch beim VfL zentral werden in der Arbeit auf dem Platz. Autoritäre Trainer-Ansagen, die Talente in schablonenhaftes Agieren drängen, sollen weichen. Statdessen finden Talente auf Fragen der Trainer eigeninitiativ Lösungen für Spielsituationen, die auch kreativ sein dürfen. „Das fördert ihr Selbstbewusstsein und ihre Kreativität“, erklärt Brinkschröder. Vorrang für Training so nah wie möglich am Spiel elf gegen elf soll diese Effekte verstärken. Spielformen in Kleingruppen dienen der Verinnerlichung erarbeiteter Lösungswege.

Die weitere Etablierung dieses Coachings will Brinkschröder nach der corona-bedingten Übungspause bei allen Jugendteams auf den Plätzen der Illoshöhe begleiten. Aktuell legt die gebürtige Osnabrückerin, die bis 2014 bei Arminia Ibbenbüren in der Frauen-Regionaliga kickte, den Fokus auf ihre zentrale Aufgabe: Persönlich-coachende Arbeit mit den NLZ-Trainern.

Weiterlesen: Reformidee bei Jugend-Bundesligen stößt beim VfL auf Wohlwollen

„Fachliche Fußballkompezenz haben alle von ihnen. Es geht mehr um Unterstützung in ihrer Karriereplanung und vor allem die Entwicklung ihrer Persönlichkeit“, so Brinkschröder. Trainer, die einen klaren Rahmen setzen, sich aber dann zurücknehmen können und ihre Fußballer in den Mittelpunkt stellen, definiert man im VfL-NLZ jetzt als Basis einer Erfolgspyramide, auf die alles aufbaut: Trainingsmethodik, gute persönliche Beziehungen zu und zwischen den Fußballern – und am Ende die erfolgreiche Entwicklung der Einzelspieler und einer Mannschaft.

Das zugehörige NLZ-Umfeld definiert Brinkschröder in ihrer Doktorarbeit weit: Schule und Ausbildung gehören ebenso dazu wie Berater der älteren Talente sowie deren Freunde und die Familie. „Eltern kommt eine wichtige Rolle zu: Sprechen sie eine ähnliche Sprache wie wir und lassen die selbstbestimmte Entfaltung ihrer Kinder zu, hilft uns das“, so Brinkschröder. Klar koste es Zeit, all diese Faktoren im Sinne des VfL im Blick zu behalten – die 32-Jährige glaubt aber, dass sich das auszahlt: „Investieren wir in diese Prozesse, läuft es besser – umso seltener tauchen später Probleme auf, die ein Nachsteuern erfordern.“

Mit Begeisterung und Eindringlichkeit

 So biete sogar die aktuelle Pandemiephase eine Chance: Für ruhige Kommunikation. Mit Masken, auf Abstand, per Video: „Es hindert uns auch im Moment nichts und niemand daran, miteinander zu sprechen“, so Brinkschröder.

Es ist einer ihrer typischen klaren Sätze, die erst recht nüchtern daherkommen, auf Dauer aber Eindringlichkeit und Wirkung entfalten. Fast alle NLZ-Trainer des VfL nutzen inzwischen das Angebot, mit Brinkschröder zu arbeiten. Eltern wie Trainerkollegen sind zudem angetan von der Begeisterung, die sie bei ihrer U13 auf dem Platz entfacht. „Sollte es einmal die Möglichkeit für mich geben, den Fußballlehrer zu machen, sage ich nicht nein“, so die 32-Jährige – aktuell fühle sie sich aber als Trainerentwicklerin mit eigener Elf genau am richtigen Platz. 

Podcast kostenfrei hören: Ukrow und Schubbert aus der NLZ-Leitung über den Weg für VfL-Talente in die Profielf


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Jonas Weber - vor
Bundesliga
Vier Talente des FC Bayern München II sind momentan auf Leihen.
Verliehene FCB-Talente: Zwei sind Stammkräfte, zwei nur auf der Bank

Wie läuft es in der Fremde?

Vier Talente des FC Bayern II sind momentan leihweise bei anderen Vereinen unter Vertrag. Wir geben einen Überblick, wie sich die Spieler bisher entwickeln.

Robert Kegler - vor
Landesliga Nord
Florian Krüger (in blau) spielte bis 2015 für den FCM-Nachwuchs.
Aus Staßfurt in die U21-Nationalmannschaft

Florian Krüger hat seinen Vertrag beim Zweitligisten FC Erzgebirge Aue verlängert +++ Angreifer mit Wurzeln beim SV 09 Staßfurt durchlief auch den FCM-Nachwuchs

Der FC Erzgebirge Aue hat am gestrigen Donnerstag Florian Krüger länger an sich gebunde ...

Helmut Weigerstorfer - vor
Landesliga Bayern Südost
1976 wurde Edi Kirschner (Mitte) u.a. von Trainer Dettmar Cramer (rechts) als Neuzugang beim FC Bayern München vorgestellt.
Eduard Kirschner - der stürmende Libero aus dem Rottal

Niederbayerische Exportschlager: Eduard "Edi" Kirschner - Teil 1 +++ Geboren in Tettenweis legte der 67-Jährige eine eindrucksvolle Spieler- und Trainerkarriere hin

Sepp Maier, Franz Beckenbauer, Gerd Müller - die Namen der legendären Bayer ...

Arne Steinberg und Wigbert Löer - vor
Regionalliga Bayern
Große Umfrage: Wie viel verdienen Amateurfußballer?

Sie sind Amateure, das heißt: Liebhaber. Doch im deutschen Fußball fließt auch ab der vierten Liga abwärts regelmäßig Geld +++ Mitmachen bei anonymer Umfrage

Wie viel ist es Vereinen zwischen Kreis- und Regionalliga wert, dass Spielerinnen und S ...

PM / red - vor
Bezirksliga Unterfranken West
BFV-Schatzmeister Jürgen Faltenbacher hat derzeit viele Sorgenfalten.
BFV in schweren finanziellen Nöten: Es klafft ein 2,5 Millionen-Loch

Dem Verband fehlen nach jetzigem Stand 6,5 Millionen Euro an Einnahmen für das Jahr 2020

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) ist wegen der Corona-Pandemie in schwere finanzielle Turbulenzen geraten. Schatzmeister Jürgen Faltenbacher geht aktuell tro ...

Mathias Willmerdinger - vor
Bezirksliga Unterfranken West
Wann dürfen wir wieder, Trainer? Diese Frage kann den Nachwuchs-Kickern im Moment nur die Staatsregierung beatworten.
Keine Signale aus der Staatskanzlei: Kinder dürfen weiter nicht kicken

Bayerischer Fußball-Verband (BFV) hofft auf Durchbruch nach der Ministerpräsidentenkonferenz am kommenden Montag

Das Sportverbot sorgt weiter für hitzige Kontroversen in der Bevölkerung. Dabei wäre Bewegung so wichtig, argumentieren Experten des Ba ...

Mathias Willmerdinger - vor
2. Bundesliga
Julian Justvan ist angekommen in Paderborn und gibt als Spielmacher den Takt vor beim Bundesliga-Absteiger.
Julian Justvan - der nächste niederbayerische Bundesliga-Profi?

Niederbayerische Exportschlager: Julian Justvan +++ Der 22-Jährige aus Wörth an der Isar läuft aktuell für Zweitliga-Absteiger Paderborn auf

Er ist das nächste niederbayerische Fußball-Juwel: Geboren in Landshut, aufgewachsen in Wörth an der Isar, ...

FuPa/FIFA - vor
Regionalliga Bayern
VAR light im Anmarsch: Bekommt der Amateurfußball den Video-Beweis?

Der Fußball-Weltverband FIFA will das Video-Schiedsrichter-Konzept weltweit einführen.

Schwerpunkt einer Arbeitsgruppen-Sitzung dazu war nach Angaben des Verbandes die Entwicklung eines "VAR light". Dieses Konzept soll "erschwinglichere VAR-Systeme ...

Helmut Weigerstorfer - vor
Bezirksliga Unterfranken West
Ein niederbayernweit bekannter Spielgestalter: Giuseppe Cafariello lenkte in seiner Glanzzeit das Bayernliga-Spiel der Spvgg Landshut.
Der klassische Spielmacher - eine aussterbende Gattung?!

Die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft einer sagenumwobenen Position +++ Bernhard Robl und Giuseppe Cafariello erzählen von früher +++ Und wie spielen Niederbayern Topteams heute?

Spieler auf dieser Position waren oft das Eintrittsgeld alleine Wer ...

Christian Kurth - vor
Regionalliga Bayern
Wo wird 2020 noch gespielt?

Unsere Deutschlandkarte zeigt euch den aktuellen Trend

21 Landesverbände müssen die durchaus schwierige Entscheidung treffen, ob sie vorzeitig die Winterpause einläuten sollen. Im November ist der Spielbetrieb unterhalb der Regionalligen ohnehin ausge ...

Tabelle
1. RB Leipzig 410 12
2. Hertha BSC 38 7
3. Hamburger SV 38 7
4. FC St. Pauli 42 7
5. Magdeburg 4-2 7
6. SV Werder Breme... 4-3 7
7. Hannover 96 35 5
8. SG Dynamo 4-2 5
9. HallescherFC (Auf) 41 4
10. 1. FC Union 3-2 4
11. CFC 4-4 4
12. Holstein Kiel U... 3-1 3
13. FC Energie 3-2 3
14. VfL Osnabr. (Auf) 4-2 3
15. Eimsbüttel (Auf) 4-5 2
16. FC Viktoria (Auf) 4-7 2
17. Wolfsburg 4-4 1
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich