"Aufstieg als Ziel auszugeben wäre vermessen"
Freitag 16.08.19 23:15 Uhr|Autor: VfB online894
Foto: Verein

"Aufstieg als Ziel auszugeben wäre vermessen"

Stefan G. Rex, Trainer des VfB Uerdingen, im Interview
Nach fünf Wochen Vorbereitung, startete der VfB Uerdingen am vergangenen Wochenende mit einem 3:1-Sieg gegen Teutonia St.Tönis II, in die Saison. Trainer und Manager Stefan Rex spricht über die Vorbereitung, den neuen Kader, die Liga und seinen neuen Trainerpartner Sascha Hein.


Stefan, wie bewertest du rückblickend eure Vorbereitung insgesamt?

Rex Extrem gemischt. Personell war es durch Verletzungen, Urlaub und Beruf wirklich eine Katastrophe. Mit Unterstützung der Zweiten Mannschaft konnten wir trotzdem alle elf Testspiele absolvieren. Bis auf das Pokalspiel, wo wir am absoluten personellen Tiefpunkt und einfach auch wirklich Quark zusammen gespielt haben, waren die Spiele ansonsten allesamt recht ordentlich und phasenweise sogar richtig gut. Als Trainer willst du aber in der Vorbereitung, am liebsten fünf bis sechs Tage die Woche, auf den Platz mit den Jungs. Das ist eine Zeit, die man intensiv leben will mit dem Team. Und das war einfach nicht in dem Rahmen möglich, wie es ursprünglich geplant war, und das hat mich wirklich sehr gewurmt.

Welchen Eindruck hast du von euch als gesamte Truppe für die jetzige Saison?

Rex Zunächst mal ist es eine sehr erfahrene Mannschaft mit vielen starken Charakteren. Die Konstellation scheint aber richtig gut zu passen, da sich fast alle ohnehin kannten. Was ich großartig finde ist, dass bei uns etliche, typische alte Fußballerwerte zurück ins Team eingezogen sind. Dinge, die ich in den vergangenen Jahren teilweise durchaus vermisst habe und die im Teamgefühl viel ausmachen. Insgesamt brauchen wir aber natürlich noch Zeit, um uns als Truppe und vor allem auf dem Feld endgültig zu finden. Aber ich glaube, wir sind auf einem guten Weg, auch wenn wir erst recht am Anfang stehen.

Trotzdem konntet ihr mit einem 3:1-Sieg gegen Teutonia II starten.

Rex Der Sieg war, in der Gesamtheit einer guten und fairen Partie, verdient. Die Mannschaft hat toll füreinander gearbeitet. In jeder Minute der Partie. Das war auch eine der Eigenschaften, die sich in der Vorbereitung zeigten, wenn wir zurücklagen oder einen Gegner hatten, der uns richtig gefordert hat. Das war gegen eine gute Truppe wie Teutonia absolut der Schlüssel. Wir konnten den Gegner oft doppelt oder gar dreifach besetzen und haben die Linien taktisch gut gehalten. Im Endeffekt war es aber nur ein einziger Sieg. Darauf können wir aber als teilweise neues Team aufbauen. Was wir positiv mitnehmen können ist die Tatsache, dass wir zu dem frühen Zeitpunkt ein Team geschlagen haben, dass oben mitspielen wird. Für mich hat niemand in der Liga ein derart talentiertes Team wie Teutonia. Da sind viele Jungs bei, die noch etliche Landes- und Oberligaspiele in ihrer Karriere vor sich haben.

Wen hälst du noch für einen Ligafavoriten?

Rex Allen voran sicherlich die Teams, die sich den Aufstiegkampf als Ziel auch durchaus selbst auf die Fahne geschrieben haben. Dazu gehören natürlich der TSV Bockum als Topfavorit und auch Waldniel zusammen mit Schiefbahn. Für ambitioniert halte ich aber auch Strümp, Kaldenkirchen und wie erwähnt Teutonia, eventuell auch TIV Nettetal. Ehrlich gesagt kann ich mir auch nicht vorstellen, dass Hüls eine ähnlich schwache Saison spielt wie vorige Spielzeit. Dafür ist das Potential eigentlich viel zu groß. Insgesamt halte ich in der Liga viele Mannschaften für sehr gut aufgestellt. Viele Vereine machen wirklich sehr gute Arbeit. Es laufen richtig gute Jungs in dieser Liga rum, die auch höher kicken könnten. Ich sehe nicht eine einzige schwache Truppe. Es kann jeder jeden schlagen aus meiner Einschätzung heraus.

Wo liegen eure eigenen Ziele?

Rex Ich höre ja immer, wir hätten das Ziel aufzusteigen. Das wäre absolut vermessen und überhaupt nicht unsere Art, dass so als Ziel anzupeilen und es gibt null Druck, den wir uns da machen. Es wäre nach den erwähnten Problemen in der Vorbereitung und den Ausfällen völliger Quatsch, zum jetzigen Zeitpunkt ein klares Ziel auszugeben, geschweige denn die vorderen Plätze anzupeilen. Wo wir und der Rest der Liga wirklich stehen, zeigt sich in sechs bis acht Wochen. Wir haben eine gute Truppe, aber aktuell einen sehr kleinen Kader, den wir oft durch die Zweite ergänzen. Da muss man abwarten, wie gut wir das als Einheit kompensieren können und hoffen, dass wir von weiteren Ausfällen verschont bleiben. Dann wird man sehen, wo die Reise hingeht. Dass wir im optimal Fall guten Fußball spielen können und uns vor keinem verstecken brauchen, wissen wir.

Du hast mit Sascha Hein einen neuen Mann an deiner Seite. Eine Personalie, die viele überrascht hat.

Rex Dass es im Mikrokosmos des Krefelder Fußballs überrascht hat, mag sein, aber ehrlich gesagt hat uns das im Vorstand nicht beschäftigt. Man trifft ja nach bestem Wissen und Gewissen Entscheidungen, von denen man sich eine positive Entwicklung erhofft, und das war in der Personalie absolut der Fall. Ich bin auf Sascha zugegangen, weil ich glaube, dass wir zusammen ein gute Einheit ergeben und als Trainer für ein Team Bereiche noch besser und abwechslungsreich abdecken können. Ich wollte einen Partner an meiner Seite, der mehr Verantwortung übernimmt, eigenständig ist und der selbst Cheftrainer-Erfahrung hat. All das trifft auf Sascha zu. Er macht das sehr gut und wir tauschen uns eigentlich jeden Tag mehrfach miteinander aus, weil wir beide den gleichen Fußball-Knall haben, und das macht richtig Bock. Das ist insgesamt auch für mich ein neuer Reiz, der mir Spaß macht und von dem beide Seiten sehr profitieren. Das Trainerteam hat einen guten Spirit untereinander, und dazu gehört auch Torwarttrainer Philipp Weißkopf.

Am Sonntag geht es für euch zum Mitabsteiger SSV Strümp. Was erwartest du vom Spiel?

Rex Strümp ist einfach in seiner neuen Trainer-, Mannschafts- und Vorstands-Struktur schwierig einzuschätzen. Vieles, was an Unruhe da war, hat man ja nur entfernt mitbekommen, und darum kann ich das nicht beurteilen. Von der Qualität der Truppe ist Strümp absolut ein Kandidat für das vordere Drittel. Inwieweit sich die Spielstruktur der vorigen Jahre geändert hat, kann ich heute noch nicht beurteilen, damit setzen wir uns im Trainerteam am Samstag erst auseinander. Aber Strümp ist stark in der Offensive und auf dem eigenen Platz immer Favorit, weil sie auf den taktisch gut geprägt sind. Trotzdem möchten wir versuchen, etwas mitzunehmen, auch wenn wir weiterhin knapp sind im Kader. Halten wir als Einheit dagegen, wie gegen Teutonia, kann was drin sein.

Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

RP / WeFu - vor
Kreisliga A Kempen & Krefeld
VfB Uerdingen wird Favoritenrolle gerecht

Kreisliga A Krefeld: 6:2 gegen die TSF Bracht

Nur noch vier Teams, der VfB Uerdingen, SSV Strümp, OSV Meerbusch und Fischeln II, haben in der Kreisliga A eine weiße Westen. Tabellenführer Uerdingen untermauerte seine Ambitionen mit einem 6:2 (2:1) bei ...

RP / Werner Fuck - vor
Kreisliga A Kempen & Krefeld
Stefan G. Rex ist beim VfB Uerdingen ein Tausendsassa

Der 41-Jährige bekleidet beim A-Ligisten vom Rundweg seit elf Jahren gleich mehrere Posten.

Eine Flut von gelben Karten, sechsmal Gelb-Rot und dreimal Rot - das ist die Bilanz des ersten Spieltags der Fußball-Kreisliga A. Die Schiedsrichter hatten al ...

André Nückel - vor
Bezirksliga Niederrhein, Gruppe 4
LIVE: Regionalliga, Pokalspiele und mehr - die Mittwoch-Ticker!

Spiele am 16. September 2020: die Liveticker am Abend im Überblick.

Spiele am 16. September 2020: die Liveticker am Abend im Überblick.

André Nückel - vor
Kreisliga A Kempen & Krefeld
Kempen & Krefeld: die Elf der Woche

Welche Mannschaften und Spieler es in die Elf der Woche von FuPa Niederrhein geschafft haben, lest ihr hier.

Welche Spieler haben es in die Elf der Woche geschafft? Das ist der Überblick für Kempen und Krefeld während der Saison 2020/21. ...

RP / ms - vor
Kreisliga A Kempen & Krefeld
Klarer Sieg der DJK Hehn zum Auftakt

Kreisligen Mönchengladbach und Krefeld: Endlich ein Auftaktsieg für die VSF Amern II

Der ers­te Spiel­tag hat gleich Über­ra­schun­gen ge­bracht. Die DJK Hehn sieg­te in der Kreis­li­ga A MG/VIE 5:1 ge­gen Vik­to­ria Rhe­ydt. Ei­ner der hoch ge­han­ ...

André Nückel - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
Mit welcher Musik feiert ihr in der Kabine?
Spotify-Playlists für Stimmung in der Kabine: Schickt uns eure Songs!

Welche Songs hören die Mannschaft am Niederrhein vor und nach dem Spiel? Die FuPa-Redaktion sammelt eure Songs!

In der Kabine sitze ohne Musik? Das ist für Fußball-Mannschaften fast nicht vorstellbar. Die Redaktion von FuPa Niederrhein sammelt daher ...

André Nückel - vor
Regionalliga West
LIVE: Der Ausfallticker am Niederrhein und im Ruhrgebiet

Welche Amateur-Fußballspiele im Ruhrgebiet und Niederrhein ausfallen, lest ihr hier. Ausfallticker I Fußball-Absagen.

In diesem Artikel gibt es alle Spielausfälle für den Niederrhein und das Ruhrgebiet von FuPa Niederrhein. Die Übersicht wird laufen ...

André Nückel - vor
Kreisliga A Kempen & Krefeld
Kempen & Krefeld: Die Elf der Woche nach Spieltag 1

Welche Mannschaften und Spieler es in die Elf der Woche von FuPa Niederrhein geschafft haben, lest ihr hier.

Welche Spieler haben es in die Elf der Woche geschafft? Das ist der Überblick für Kempen und Krefeld nach Spieltag 1 der Saison 2020/21. ...

RP / Manfred Schulz - vor
Kreisliga A Kempen & Krefeld
Eine A-Liga mit 22 Mannschaften

Die Kempen-Krefelder Kreisklasse ist in dieser Saison üppig besetzt.

Wenn Corona den Amateur-Fußballern keinen Streich mehr spielt, dann geht es am Wochenende in den Kreisligen A in Mönchengladbach/Viersen und Kempen-Krefeld mit der neuen Saison los. ...

RP / Werner Fuck - vor
Kreisliga A Kempen & Krefeld
Winkler bei Autounfall verletzt

Crash nach dem Spiel: Anraths Trainer muss im Krankenhaus behandelt werden.

VfR Fischeln II - SC Viktoria Anrath 2:1 (0:0). Ein verdienter Sieg für die Gastgeber, die in Michael Enger einen Doppelvollstrecker hatten (49./73.). Für die eher enttäuschen ...

Tabelle
1. SC Waldniel 2374 55
2. Schiefbahn 2333 49
3. VfB Uerding. (Ab) 2216 43
4. T. St. Tönis II (Auf) 2337 44
5. TSV Bockum 2225 42
6. SSV Strümp (Ab) 2325 41
7. VSF Amern II 2317 37
8. TSV Kaldenk. 2317 35
9. SV St. Tönis (Auf) 232 33
10. Hülser SV 235 32
11. FC Hellas 23-14 28
12. TIV Nettetal (Auf) 23-19 27
13. Vik. Anrath 23-12 26
14. OSV Meerbu. 23-24 23
15. SC Hinsbeck 23-29 20
16. VfR Fischeln II 22-40 19
17. Nettetal II 23-54 19
18. Dülkener FC (Ab) 22-59 5
Wertung gemäß Quotientenregel: Erreichte Punkte dividiert durch absolvierte Spiele
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich