FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 12.09.17 10:00 Uhr|Autor: lst530
Florian Seebauer und der SV Sarching holten sich in Dietfurt drei Punkte. F: Kugler

Bach mit dem achten Sieg im neunten Spiel

Der VfB ist weiterhin Tabellenführer +++ Nach zwei Siegen in Folge konnte Sarching die Abstiegsregion hinter sich lassen
Der VfB Bach behauptete mit einem 3:1-Sieg in Beilngries die Tabellenführung in der Bezirksliga Süd. Nur wenige Kilometer entfernt sicherte sich Sarching den dritten Saisonsieg in Dietfurt und kletterte auf einen Nichtabstiegsrang.

Beilngries – Bach 1:3

Der VfB Bach war von der ersten Minute an spielbestimmend und gegen bieder agierende Hausherren aus Beilngries klar überlegen. Dennoch gingen die Hausherren in Front. In der 18. Minute mussten Sebastian Gerl und Stephan Karg in einen Pressball. Der Ball landete danach über den verdutzten und chancenlosen VfB-Keeper Thomas Doblinger hinweg im Tor der Bacher. Der VfB zeigte sich allerdings nicht geschockt, spielte weiter engagiert und konzentriert nach vorne. Ein Tor fiel im ersten Durchgang allerdings nicht mehr, denn zwei Mal Prester, Mrkic und Jordan vergaben beste Möglichkeiten. Zudem zwei weitere Wehrmutstropfen für die Bacher. Bereits nach 25 Minuten musste Michael Beer mit einer Adduktorenverletzung ausgetauscht werden, zur Halbzeit musste auch Timo Eckert raus, der einen Riss am Spann davongetragen hat. Für ihn wechselte sich Trainer Maximilian Vogl ein.

In der zweiten Halbzeit erhöhte Bach den Druck nochmals und kam zum Sieg. In Minute 46 hatten die Bacher aber erst noch eine Schreckenssekunde überstehen. Raphael Eckstein kam nach einem langen Ball nämlich zu einer Großchance, die er aber frei vor Doblinger versiebte. Dann ging es jedoch nur noch in eine Richtung, und zwar in die des Hausherren-Tores. In der 64. Minute fiel endlich der längst überfällige Ausgleich. Marco Jordan setzte Markus Kindler auf der linken Seite gut in Szene. Jener legte mustergültig vor und Dino Mrkic versenkte den Ball im Netz. In der 67. Minute bereits das 2:1 für Bach. Fabian Eckert spielte dabei Markus Kindler frei, der die Nerven behielt und für die Führung sorgte. In der 82. Minute war es dann Christopher Prester, der nach einer Vorlage von Kindler das 3:1 nachlegte.

Manager Karl-Heinz Bley: „Ein hoch verdienter Sieg gegen eine schwache Beilngrieser Mannschaft. Wir ließen kaum etwas zu und erspielten uns viele Chancen.“

Schiedsrichter: Thomas Ehrsperger. Zuschauer: 100. Tore: 1:0 Karg (18.), 1:1 Mrkic (64.), 1:2 Kindler (67.), 1:3 Prester (82.). Aufstellung Bach: Doblinger – S. Gerl, T. Eckert (46. Vogl), M. Gerl, Regnat, F. Eckert, Jordan, Beer (35. Kaiser), Kindler, Prester, Mrkic (84. Juko).

 

Dietfurt – Sarching 0:3

Nach zwei Siegen in Folge konnte der Aufsteiger vom SV Sarching die Abstiegsregion mit nunmehr neun Punkten nach neun Spielen hinter sich lassen. Bis auf Sebastian Bischoff und Wolfgang Schädler hatte Sarchings Trainer Ludwig Hartl alle Mann an Bord. Und seine Elf begann stark. Bereits in der Anfangsphase kamen Kiendl und Seebauer zu zwei Halbchancen. Für das 1:0 der Sarchinger sorgte dann wie schon in der Vorwoche beim 3:2-Heimsieg gegen den Sportclub Maximilian Roßkothen, der von Zellmer gut eingesetzt wurde. Auch in der Folgezeit war Sarching das bessere Team. Nur einmal hatte Keeper Christian Dengler eine brenzlige Situation zu überstehen, doch ein Lupfer der Hausherren landete neben dem Tor. Sarching versäumte es durch Seebauer das zweite Tor noch vor der Pause nachzulegen.

Das gelang Florian Seebauer dann aber in Minute 49. Nach einem Zuspiel von Roßkothen fackelte er nicht lange und versenkte den Ball von der Strafraumgrenze aus im Tor des TSV. „Man merkte, dass Dietfurt danach nicht mehr an sich glaubte. Ganz anders als in der Vorwoche der Sportclub“, so SVS-Coach Hartl, dessen Team weiterhin kompakt in der Defensive stand und auf Konter lauerte. Die Gäste kamen kaum mehr in Bedrängnis. In der 83. Minute war es dann der eingewechselte Jürgen Benks, der nach einem Konter, toll eingeleitet von Winter, für den 3:0-Endstand sorgte.

Trainer Ludwig Hartl: „Wir sind hoch zufrieden, freuen uns, dass wir endlich einmal über dem Strich, den die Abstiegsregion markiert, stehen. Der Dreier war hoch verdient. Zum zweiten Mal in dieser Saison blieben wir ohne Gegentor! Nun freuen wir uns auf das Heimspiel gegen Thalmassing.“

Schiedsrichter: Matthias Kraus. Zuschauer: 100. Tore: 0:1 Roßkothen (15.), 0:2 Seebauer (49.), 0:3 Benks (83.). Aufstellung Sarching: Dengler – Meyer, Holz, Winter, Pawellek, Zellmer, Adler, Roßkothen (70. Benks), Friebe (84. Parzefall), Kiendl (70. Kamionka), Seebauer.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
24.09.2017 - 1.915

Spitzenduo lässt sich nicht lumpen

Sonntag: Roding setzt sich gegen Sarching, Bach in Regenstauf durch +++ Oberndorf fieselt Arnschwang ab +++ Neutraubling jubelt in Ränkam +++ Thalmassing beendet Negativtrend

21.09.2017 - 504

Bezirksliga Oberpfalz Süd - Der 11. Spieltag

Alle Spiele des 11. Spieltags in der Übersicht

23.09.2017 - 361
1

Oberndorfs Stammkeeper fehlt in Dietfurt

Markus Danhauser verletzte sich im Pokalspiel in Hainsacker – schon dort vertrat ihn Spielertrainer Armando Zani im Gehäuse.

18.09.2017 - 360

Ränkam: „Vogelwild“ am Ende

FC Ränkam fordert Spitzenreiter VfB Bach, geht aber leer aus beim 1:3.

24.09.2017 - 336

Donaustauf mit Siegtreffer in der Nachspielzeit

Obertraubling ohne Probleme in Sanding +++ Bach gewinnt in Rosenhof +++ Labertal bleibt dran

22.09.2017 - 327

Eine „Watschn“ zur richtigen Zeit?

FC Miltach vor Sechs-Punkte-Spiel gegen Hainsacker, TB 03 Roding vor Heimsieg gegen Schießbude SV Sarching.