Wiesoppenheim setzt auf geballte Erfahrung
Dienstag 26.07.16 10:30 Uhr|Autor: Michael Mayer1.263
Phithak Duangphon (links) hat die Seiten gewechselt, spielt jetzt für Eich. Die Blauen sind gleichzeitig auch der Auftaktgegner der Kuntz-Elf in der neuen Saison. F: Wolff

Wiesoppenheim setzt auf geballte Erfahrung

TuS schickt die älteste Truppe der Liga ins Rennen / Neuzugang Marcel Hasch soll Offensive beleben
WIESOPPENHEIM (mim). Andreas Kuntz geht als Trainer des TuS Wiesoppenheim in seine dritte Saison. Bei seinen vorherigen Trainerstationen endete das dritte Jahr stets entweder mit einer Meisterschaft oder der Teilnahme an der Aufstiegsrelegation. „Nach der vergangenen Saison mit der bekannten Verletztenmisere, haben wir nun aber ganz andere Ziele“, gibt sich der 47jähirge Spielertrainer bescheiden.


Von der Qualität seiner Spieler her gesehen, sei allerdings ein Platz im oberen Tabellendrittel durchaus denkbar. Aber: „Man weiß nie, wie es kommt. Außerdem haben wir schmerzhafte Abgänge zu verkraften und müssen erst mal die neuen Spieler integrieren.“ Als "Spielertypen" und "Fußballer mit Qualität" wird Kuntz sowohl Thorsten Schmitt als auch Phithak Duangphon und Tayfun Sahinoglu in dieser Runde vermissen. Allrounder Schmitt zog es aus familiären Gründen zurück zu seinem Heimatverein Blau-Weiß Worms, der in der C-Klasse als einer der Aufstiegskandidaten gehandelt wird. Abwehrspieler Duangphon ist nach Eich umgezogen und hat sich aus logistischen Gründen der dort beheimateten Germania angeschlossen. Dagegen hat es den mannschaftsdienlichen Sahinoglu, der sich durch seine kämpferische Spielweise im Kreis einen Namen gemacht hat, nur in den Nachbarort verschlagen, er kickt jetzt beim TuS Weinsheim. Den drei Abgängen stehen sechs Neuzugänge gegenüber, die nach einer Eingewöhnungszeit in der Lage sein sollten, die entstandenen Lücken adäquat zu füllen. Mit Pascal Laloi, Thiemo Schneider und Sven Barth wechseln gleich drei Spieler von den Kickers Worms an die Zelterstrasse. Die Routiniers Schneider (37 Jahre) und Barth (36) wollen aus verschiedenen Gründen etwas kürzer treten und sind in Wiesoppenheim wohnhaft. Das gleiche gilt auch für Kai Witt, vielen Szenekennern noch als Kai Nischwitz bekannt. Witt machte zuletzt ein Jahr Pause vom Fußball, kickte davor auf der Sechserposition bei Normannia Pfiffligheim. Wie Laloi und Barth ist Witt als Verstärkung für die Defensive zu betrachten, was in gleichem Maße auch für Adnan Yetim gilt. Ihn verbindet mit Kuntz eine langjährige Freundschaft. Kuntz und Yetim spielten schon in Weinsheim, Westhofen und bei der zweiten Mannschaft der TSG Pfeddersheim zusammen – nun also auch in Wiesoppenheim. Den spektakulärsten Neuzugang angelten sich die TuSler erst im Verlauf der Vorbereitung: Stürmer Marcel Hasch, der bei den Nibelungen nicht mehr glücklich war, wechselt ebenfalls in seinen Wohnort. Kuntz: „Da haben wir natürlich Glück gehabt. Als sich die Gelegenheit ergab, haben wir uns sofort um ihn bemüht. Mit ihm kommt zusätzliche Qualität in die Offensive.“ Weshalb Kuntz womöglich insgesamt offensiver spielen möchte als in den Jahren zuvor. „Wenn wir fünft Tore kassieren, vorne aber sechs schießen, bin ich zufrieden.“ Ein System mit zwei echten Stürmer und einer hängenden Spitze schwebt ihm dabei vor, befindet sich aber noch in der "Testphase". Ernst wird es am 7. August, wenn die Saison für die älteste und somit erfahrenste Mannschaft der Liga mit einem Heimspiel gegen die zweite Mannschaft von Germania Eich startet. Bis dahin hofft Kuntz keine weiteren Spieler ins Lazarett abgeben zu müssen, haben sich mit Björn Dinger, Kai Witt und Torwart Marcel Hechler doch schon wieder drei Spieler in der Vorbereitung ernsthaft verletzt.


 




Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

David Zerfaß - vor
A-Klasse Alzey-Worms Staffel 1
 „Alzey ist natürlich technisch gut besetzt“, lobte Heimtrainer Erik Kohlmann den Gegner. Der FSV Osthofen gewann mit 3:1 gegen RWO II.
FSV setzt die entscheidenden Gegenstöße

A-Klasse Alzey-Worms Gruppe 1: FSV Osthofen siegt im Spitzenspiel +++ Mauchenheim bleibt dran

Osthofen . Der FSV bleibt vorne: In der Gruppe 1 der Fußball-A-Klasse behauptete sich der FSV Osthofen im Spitzenspiel gegen eine starke „Zweite“ von RWO Alz ...

Claus Rosenberg - vor
Verbandsliga Südwest Gruppe 2
Für Gau-Odernheim (hier ein Archivbild aus der vergangenen Saison) gab es am Freitagabend keine Punkte.
Rechnung geht nicht ganz auf

TSV Gau-Odernheim unterliegt TuS Rüssingens Brasilianern nach kräftezehrenden Spiel mit 1:3

Gau-Odernheim. Völlig verdient entführte der TuS Rüssingen drei Punkte aus Gau-Odernheim. Der Titelfavorit der Fußball-Verbandsliga gewann nicht nur 3:1 (2:0 ...

Martin Gebhard - vor
Landesliga Ost - Staffel Nord
Max Groben von RWO Alzey (Mitte) gewinnt das Kopfballduell vor Luca Scherer. Rechts lauert der Bretzenheimer Paul Poseck.
RWO Alzey gibt Dreier ab

Wartberg-Team muss sich der TSG Bretzenheim mit 2:4 beugen +++ Drei Feldverweise

Alzey. Alles andere als den Eindruck einer typischen Auswärtsmannschaft haben die Landesliga-Fußballer der TSG Bretzenheim bei der SG RWO Alzey hinterlassen. Man merkte d ...

Claus Rosenberg - vor
Verbandspokal Südwest
Daniel Diel hat mit seinen 26 Jahren schon viele sensationelle Pokalspiele erlebt. Mittwoch könnte das nächste folgen. Der FV Dudenhofen aus der Oberliga muss in dieser fünften Runde ausgeschaltett werden.
Wird's eine Pokalsensation?

TSV Gau-Odernheims Torhüter Daniel Diel traut den Petersbergern gegen Dudenhofen einen Coup zu

Gau-Odernheim. Vier Spiele, 14 Gegentore – das ist die Bilanz von Daniel Diel in den vergangenen beiden Jahren in Partien gegen den FV Dudenhofen. Mittwoch ...

Claus Rosenberg - vor
Bezirksliga Rheinhessen
Jonathan Halstenberg (in orangenen Schuhen) führt den TSV Gau-Odernheim II seit zwei Tagen als Kapitän an.
Werbung in der Fußball-Prime-Time

Wie Tuncer Köken die Zweite Mannschaft des TSV Gau-Odernheim neu belebt

Gau-Odernheim. Besser hätte es nicht passen können: Ein Haufen Zuschauer, der sich auf dem Fußball-Platz des TSV Gau-Odernheim versammelt hatte. Dazu ein attraktives Spiel der He ...

David Zerfaß - vor
A-Klasse Alzey-Worms Staffel 1
Wieder hat die SG Schornsheim/Undenheim allen Grund zum Jubeln.
SG Schornsheim siegt souverän

Ungefährdeter Heimsieg +++ Osthofen chancenlos

Schornsheim. Das erste Spitzenspiel der Staffel 1 in der Fußball-A-Klasse war eine sehr viel klarere Angelegenheit, als das Ergebnis zunächst vermuten lässt. Spielerisch überlegen behielt die SG Schornsh ...

Reiner Bohlander - vor
Bezirksliga Rheinhessen Süd
Die SG Freimersheim/Ilbesheim (hier gegen den FSV Saulheim) spielte an diesem Spieltag unter ihren Möglichkeiten.	Archivfoto: BK/Axel Schmitz
SG Freimersheim nicht präsent genug

Bezirksliga Staffel Süd: Aufsteiger unterliegt den favorisierten Horchheimern +++ Gau-Odernheim II gewinnt Derby

Gau-Odernheim. Der TSV Gau-Odernheim II startete mit einem Sieg in die neue Spielzeit der Fußball-Bezirksliga. Im Derby zu Hause gegen de ...

Torben Schröder - vor
Verbandspokal Südwest
Schotts Dominik Ahlbach (links) und Pfeddersheims Mathias Tillschneider liefern sich mehrere heiße Duelle. Nach einem dieser fliegt Ahlbach mit Rot vom Platz.
Schon Schluss für Schott

TSV unterliegt Pfeddersheim 1:3 nach Verlängerung +++ Coach Meeth: „Weiterkommen nicht verdient“

Worms. Das erste Verbandspokalspiel in dieser Saison war für Fußball-Regionalligist TSV Schott Mainz auch schon das letzte. 1:3 (1:1, 1:1) ging das G ...

David Zerfaß - vor
A-Klasse Alzey-Worms Staffel 2
Körper dazwischen: Im Duell mit Neuhausens Yannic Breisch schirmt der Eicher Markus Stock (blaues Trikot) die Kugel ab.	Foto: BilderKartell/Christine Dirigo
Vorsprung durch Technik

A-Klasse Alzey-Worms St. 2 +++ SV Guntersblum dominiert in Monsheim +++ Hamm gegen Ataspor früh in der Spur

Monsheim. Der SV Guntersblum dominiert das Feld in der Gruppe 2 der Fußball-A-Klasse. Beim TuS Monsheim fuhr der Spitzenreiter einen deutliche ...

Torben Schröder - vor
Verbandspokal Südwest
Der Einsatz stimmt: Takahiro Okuno (rechts) versucht den Wormser Sandro Loechelt vom Ball zu trennen. Unterm Strich wird der Klassenunterschied jedoch deutlich.
Kaum Chancen, kaum Entlastung

FC Basara sieht im Pokal gegen Oberligist Wormatia Worms kaum Land +++ Abwehr hält aber lange stand

Worms. Da war nichts zu holen. 0:4 (0:1) hat Fußball-Verbandsligist FC Basara Mainz das Viertrundenspiel im Verbandspokal beim Oberliga-Spitzenteam Wo ...


FuPa Hilfebereich