"An der Disziplin arbeiten"
Mittwoch 16.01.19 10:00 Uhr|Autor: Jannik Künz422
Der TuS Wiesoppenheim im FuPa-Wintercheck! Grafik: steevy84 - fotolia

"An der Disziplin arbeiten"

B-Klassist TuS Wiesoppenheim im FuPa-Wintercheck +++ "Das Glück, einen kompletten A-Jugendjahrgang zu integrieren"
Rheinhessen. Der TuS Wiesoppenheim ist absoluter Stammgast im Mittelfeld der Tabelle der B-Klasse Alzey/Worms Süd. Aktuell steht der TuS mit 22 Punkten auf dem neunten Platz und hat damit im Vergleich zur starken Hinserie im letzten Jahr nur vier Punkte weniger auf dem Konto. Mit Hinblick auf die Integration der Jugendspieler und die aktuelle Tabellensituation äußert sich der sportliche Leiter Florian Kissel relativ zufrieden.


Fehler in diesem Alter normal                                                                                                                   Der 31-jährige Kissel ist glücklich über die vielen A-Jugendlichen, die in den Aktivenbereich gerückt sind und den bisherigen Saisonverlauf: "Im Großen und Ganzen sind wir mit der ersten Saisonhälfte zufrieden. Wir hatten das große Glück einen kompletten A-Jugendjahrgang im Aktivenbereich zu integrieren. Dass die Jungs hier und da noch Fehler machen und auch dürfen, ist ganz normal".

Der TuS ist "ein Team"
Obwohl viele neue und junge Spieler integriert werden mussten und sogar eine 2. Mannschaft angemeldet wurde, spricht der sportliche Leiter von einem sehr guten Zusammenhalt: "Wie bereits erwähnt lief die Integration der A-Jugendlichen in den Aktivenbereich sehr gut. Auch dass wir nach knapp 20 Jahren wieder eine 2. Mannschaft stellen konnten und diese ohne Probleme die erste Saisonhälfte absolvieren konnte, ist sehr lobenswert. Ebenfalls sehr positiv ist der Zusammenhalt zwischen der 1.- und 2. Mannschaft, wobei wir beim TuS das nicht trennen, sondern ein Team sind".

"Disziplinierter auftreten"
Jedoch läuft nicht immer alles, wie man es sich vorstellt und das weiß auch der 31-Jährige: "Natürlich lügt die Fair-Play Tabelle nicht. Hier gilt es an der Disziplin zu arbeiten, denn es wären mehr Punkte möglich gewesen, wenn wir mit beiden Mannschaften disziplinierter aufgetreten wären".

"Plätze nach oben klettern"
In der Rückrunde gehe es darum die Disziplin zu verbessern und dann sei es laut Kissel möglich "den ein oder anderen Platz mit beiden Mannschaften nach oben zu klettern". Wenn das der Fall ist, könne man Kissel zufolge mit der Saison sehr zufrieden sein. Dabei sollen auch zwei Neuzugänge helfen: "Wir konnten bereits zwei Neuzugänge mit dem Flörsheim-Dalsheimer Michael Falter und dem Monsheimer Jonathan Kirch an Land ziehen. Mehr gibt es momentan noch nicht zu vermelden".


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Tabelle
1. Pfiffligheim 3084 71
2. Rheing. Hamm (Auf) 3068 69
3. Osthofen 3042 65
4. Leiselheim (Ab) 3034 58
5. Monsheim 3027 52
6. Hochheim 3018 48
7. Eisbachtal 303 41
8. Nibel. Worms 300 40
9. Abenheim 306 38
10. Germ. Eich II 30-22 38
11. Wiesoppenh. 30-7 37
12. Rheindürkh. 30-19 33
13. Sury. Worms (Ab) 30-26 33
14. Gundheim II 30-41 25
15. BW Worms (Auf) 30-60 22
16. Bechtheim (Auf) 30-107 9
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich