FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Sonntag 12.11.17 20:32 Uhr|Autor: tw/sta247
Hier schirmt der Birkelbacher Dennis Althaus den Ball vor seinem Gegenspieler ab. Sein Teamkollege Sebastian Wanke (Nr. 10) beobachtet die Szene im Hintergrund. Fotos (2): Meik Beuter

Warstein zieht Birkelbach in den Keller

Siebtes Sieglos-Spiel in Folge - Brilon springt auf Platz eins - Langenholthausen überrollt Arpe/Wormbach

SV 20 Brilon - SuS 1920 Langscheid/Enkhausen 2:0
Der SV Brilon hat sich die Tabellenführung geschnappt! Gegen den seit zwei Monaten ungeschlagenen SuS Langscheid/Enkhausen siegten die Mannen von Trainer Stephan Vogel mit 2:0 und überflügelten damit den BC Eslohe, die am Freitagabend der SG Serkenrode/Fretter unterlagen.

"Taktisch und technisch war das der bislang stärkste Gegner. In der 1. Halbzeit geht das 0:0 in Ordnung, beide Teams hatten drei, vier halbe Chancen. In der 2. Halbzeit haben wir verdient gewonnen, hatten kämpferisch die Oberhand. Wir freuen uns alle über die Tabellenführung", sagt Stephan Vogel nach der Partie. Nach dem 0:0 nach 45 Minuten brachte Alexander Flock den SV Brilon in der 65. Minute vor 153 Zuschauern mit 1:0 in Führung. In der Schlussphase der Begegnung erhöhte Patrick Plonka auf 2:0 und entschied die Partie (81.).  

Für den SV Brilon geht es am kommenden Sonntag zur formstarken SG Serkenrode/Fretter. Für den SuS Langscheid/Enkhausen steht das Heimspiel gegen Grün-Weiß Allagen auf dem Programm.


Schiedsrichter: Luca Verletis - Zuschauer: 153
Tore: 1:0 Alexander Flock (65.), 2:0 Patrick Plonka (81.)


TuS Grün-Weiß Allagen - TuRa Freienohl 88/09 1:1
Ein überraschender Punktgewinn ist dem Tabellenvorletzten Grün-Weiß Allagen im Heimspiel gegen den Sechsten TuRa Freienohl gelungen. Die Teams trennten sich nach 90 Minuten 1:1. Nach torloser 1. Halbzeit brachte Fabio Höhmann die Gäste aus Freienohl mit 1:0 in Führung (71.). Die Freude hielt jedoch nicht lange, denn Jannik Lietz glich nur drei Minuten nach dem Treffer zum 1:1 aus (74.). In der 90. Minute sah ein Spieler von TuRa Freienohl die rote Karte. Als sportlicher Letzter (FC BW Gierskämpen hat zurückgezogen) liegt Allagen fünf Punkte hinter dem rettenden Ufer. Für TuRa Freienohl ändert sich am Tabellenplatz nichts.


Schiedsrichter: Carsten Müller
Tore: 0:1 Fabio Höhmann (71.), 1:1 Jannik Lietz (74.)


TuS Langenholthausen - FC Arpe/Wormbach 6:0
Der TuS Langenholthausen hat sich eindrucksvoll im Aufstiegsrennen zurückgemeldet. Nach dem Sieg in der Vorwoche gegen Grün-Weiß Allagen, der eine Serie von vier sieglosen Spielen beendete, überrollte der TuS den FC Arpe/Wormbach und siegte mit 6:0. Bereits nach 19 Minuten war die Messe gelesen. Gian-Marco de Luca (3.) und Falk Fischer (10., 19.) hatten die Hausherren schon früh in der Partie mit 3:0 in Führung geschossen. Dass Langenholthausen nicht nachgab, lag auch am Torhunger von Gian-Marco de Luca, der in der 2. Halbzeit seinem ersten Tor noch zwei weitere nachlegte und den Dreierpack schnürte (46., 50.). Den Schlusspunkt setzte Tim Rademacher in der 86. Minute. Langenholthausen steht mit jetzt drei Punkten Rückstand auf den SV Brilon auf dem dritten Platz. Dabei haben sie noch ein Spiel weniger absolviert als die Konkurrenz. Der FC Arpe/Wormbach steht mit 23 Punkten auf Rang fünf.


Schiedsrichter: Arber Aliu - Zuschauer: 150
Tore: 1:0 Gian-Marco de Luca (3.), 2:0 Falk Fischer (10.), 3:0 Falk Fischer (19.), 4:0 Gian-Marco de Luca (46.), 5:0 Gian-Marco de Luca (50.), 6:0 Tim Rademacher (86.)


SSV Meschede - VfB Marsberg 0:3
Ein Befreiungsschlag aus dem Tabellenkeller gelang dem VfB Marsberg. Gegen den SSV Meschede siegte der VfB mit 3:0 und weisen nun sieben Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz auf. In der 14. Minute schoss Corwin Leenders die Gäste per Foulelfmeter in Führung. Marco Kraemer erhöhte nach dem Seitenwechsel auf das vorentscheidende 2:0 (56.). Den Schlusspunkt setzte Kevin Kraemer in der 77. Minute mit dem 3:0 in Überzahl, da ein Mescheder Akteur in der 72. Minute die gelb-rote Karte sah. Während Marsberg klettert verpasst es der SSV Meschede, die sechs Punkte aus den letzten zwei Spielen zu vergolden. Auch durch die Siege der Konkurrenz beträgt der Abstand lediglich ein Punkt.


Schiedsrichter: Elias Jessen - Zuschauer: 100
Tore: 0:1 Corwin Leenders (14. Foulelfmeter), 0:2 Marco Kraemer (56.), 0:3 Kevin Kraemer (77.)


Sportfreunde Birkelbach - TuS 45 Warstein 2:3
Zweite Niederlage in Folge, das siebte sieglose Spiel in Serie - vier von möglichen 21 Punkten und nur noch vier Zähler Abstand zu den Abstiegsplätzen: Die Sportfreunde Birkelbach stecken nach der 2:3-Niederlage gegen den TuS Warstein urplötzlich inmitten des Abstiegskampfs.
„Das ist ganz klar und für uns zählt jetzt nichts anderes mehr“, konstatierte der Sportliche Leiter Christof Hoffmann, der den aus privaten Gründen nach Spielschluss abwesenden Trainer Björn Breuer vor der Presse vertrat, aber auch klarstellte, dass es trotz der anhaltenden Krise keine Diskussion um den Übungsleiter gibt: „In Sachen Coach sehen wir es völlig entspannt.“ Die tabellarische Situation ist es hingegen keineswegs, was Hoffmann auch untermauerte: „Wir müssen jetzt noch enger zusammenrücken und vielleicht auch eine noch höhere Trainingsintensität bekommen.“

Dabei lief es rein vom Ergebnis her in den ersten 45 Minuten noch ganz gut, denn Nikola Novakov brachte die Hausherren 60 Sekunden vor der Halbzeit mit 1:0 in Führung und traf nach einem Foul an Tim Strack per Foulelfmeter. „Das ging vom Spielverlauf her auch in Ordnung, wir hatten mehr Anteile, wenngleich die Gäste auch dreimal bei Kontern gefährlich vor unser Tor kamen, Janek Bäcker aber zweimal gut gehalten hat“, befand Hoffmann, der fünf gute Einschussgelegenheiten seiner Truppe gesehen hatte, die aber schon in der der letzten Viertelstunde etwas nach ließ.

„Ich habe eine ausgeglichene erste Hälfte gesehen, in der wir die zwei klarsten Chancen hatten. Nach dem Seitentausch hatten wir zwei weiter dicke Dinger und waren spielbestimmend“, meinte hingegen Warsteins Linienchef Luigi Brusciano, der sich über den Ausgleich von Philipp Grafe (62.) freuen konnte, der die Sportfreunde in eine Schock-Starre versetzte. „Wir hatten dann eine ganz schlechte Phase, ich hatte auch das Gefühl, dass die Kräfte geschwunden sind. Wir sind in der Rückwärtsbewegung nicht mehr hinter den Ball gekommen“, meinte Hoffmann. Die Quittung: Der Tabellendrittletzte kam durch Ahmed Zein Al Dine (73.) und Matti Kaiser (80.) zu zwei „Buden“ und zu einer 3:1-Führung, die die Mehrzahl der 80 Zuschauer bei eisigen Temperaten noch mehr erstarren ließ. Erst nach drittem Treffer lief bei den Birkelbachern wieder mehr zusammen, die sich gegen die drohende Niederlage stemmten und durch Tim Strack fünf Minuten vor Schluss auch das 2:3 erzielten, der ins lange Eck abschloss.

Die beste Gelegenheit zum Ausgleich hatte der kurz vor Ende eingewechselte A-Junior Frederik Engemann, der mit seinem Kopfball aber nur die Latte traf und so seinen perfekten Einstand mit viel ech verpasste, der seiner Elf auch Luft zum Tabellenkeller verschafft hätte.
„Ansonsten haben wir es aber souverän heruntergespielt und auch verdient gewonnen. Wir haben mehr Leidenschaft hereingebracht“, konstantierte Warsteins Bankchef Brusciano, dem Hoffmann teilweise Recht geben musste: „Nach dem 1:1, als das Spiel gekippt ist, ist nicht jeder unsere Spieler an seine Grenzen gegangen. Am Anfang, aber auch zum Ende hin war das der Fall. Nur müssen wir das über 90 Minuten bringen“, lautete die klare Ansage des Sportlichen Leiters.
Am kommenden Wochenende gehts für die Sportfreunde zu Tabellennachbar VfB Marsberg - eine weitere Chance, sich aus der prekären Situation herauszukämpfen.


Schiedsrichter: Fatih Bayrak - Zuschauer: 50
Tore: 1:0 Nikola Novakov (44. Foulelfmeter), 1:1 Philipp Grafe (62.), 1:2 Ahmed Zein Al Dine (73.), 1:3 Matti Kaiser (80.), 2:3 Tim Strack (85.)



TuS Sundern - SV Oberschledorn/Grafschaft 3:0
Nach zuletzt drei Niederlagen am Stück ist dem TuS Sundern wieder ein Sieg gelungen. Gegen den SV Oberschledorn/Grafschaft gewann Sundern klar mit 3:0. "Wir haben verdient gewonnen. Im Gegensatz zu letzter Woche war die Laufbereitschaft und der Einsatzwille besser, hinten haben wir nicht viel zugelassen. Mehr Engagement und mehr bewegen, darum ging es heute für uns. Wenn wir das abrufen, sind wir in der Lage, gegen jeden zu bestehen", sagt Sunderns Coach Casten Krämer nach der Partie. Vor 85 Zuschauern brachte Chedli Melki den TuS mit 1:0 in Führung (30.). Gleich nach dem Seitenwechsel legten die Hausherren nach und erhöhten durch Melki auf 2:0, der einen Foulelfmeter verwandelte (48.). Die Entscheidung brachte Michael Müller wenige Minuten später (52.). 

Für den TuS Sundern geht es in der nächsten Woche zum TuS Warstein. Für den SV Oberschledorn/Grafschaft hat die hohe Hürde BC Eslohe vor der Brust.


Schiedsrichter: Sven Jedreizak - Zuschauer: 85
Tore: 1:0 Chedli Melki (30.), 2:0 Chedli Melki (48. Foulelfmeter), 3:0 Michael Müller (52.)
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
07.11.2017 - 912

Kreis Arnsberg: Alle Spiele abgesagt

Als Konsequenz aus anhaltender Gewalt gegen Schiedsrichter ruht am Wochenende auf Kreisebene der Ball

13.11.2017 - 831

Abstimmen: Wählt die FuPa-Elf der Woche!

Votet für die besten Spieler des Spieltags – bis runter in die Kreisliga D!

12.11.2017 - 229

Die Spannung steigt vor dem Spitzenspiel

Freudenberg II siegt vor dem Duell mit Drolshagens Frauen weiter - Bürbachs Damen überrollen Berchum - Dotzlars Damen gehen unter - Ebenau mit Kantersieg

11.11.2017 - 116

Niemandsland - aber risikobehaftet!

Abstiegskandidat Warstein könnte Birkelbach in "gefährliche Zone" ziehen

15.11.2017 - 92

Die Elf der Woche in den Siegener C-Ligen

Diese Spieler sind nominiert worden

14.11.2017 - 74

Sundern-Quartett dominiert Elf der Woche

Serkenrode/Fretter dreifach vertreten

Tabelle
1.
SV Brilon 1316 29
2.
Eslohe 1315 28
3. TuS Langenh. 1322 26
4. SuS Lang./En 1313 23
5. FC Arpe/Worm 144 23
6. Freienohl 136 22
7. TuS Sundern 137 20
8. VfB Marsberg (Neu) 134 18
9.
SG Serkenrode (Auf) 13-7 16
10.
Birkelbach 13-1 15
11.
SV Oberschledor... 13-15 14
12. SSV Meschede (Ab) 13-15 12
13. SV Herdring 13-9 11
14. TuS 45 Warst 13-16 11
15. TuS GW Allag 13-24 6
16. Gierskämpen (Auf) 00 0
ausführliche Tabelle anzeigen
Interessante Links
Ligabericht
Bezirksliga Staffel 4
Motivieren, arbeiten – Wille zeigen
Sundern-Quartett dominiert Elf der Woche
Abstimmen: Wählt die FuPa-Elf der Woche!
TuS Sundern TuS SundernAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SG Grafschaft SG GrafschaftAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TuS Langenholthausen TuS LangenholthausenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Herdringen SV HerdringenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC BW Gierskämpen FC BW GierskämpenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Sportfreunde Birkelbach Sportfreunde BirkelbachAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SSV Meschede SSV MeschedeAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Arpe/Wormbach FC Arpe/WormbachAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TuS Grün-Weiß Allagen TuS Grün-Weiß AllagenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TuS 45 Warstein TuS 45 WarsteinAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
VfB Marsberg VfB MarsbergAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Schwarz-Weiß Oberschledorn SV Schwarz-Weiß OberschledornAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV 20 Brilon SV 20 BrilonAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TuRa Freienohl 88/09 TuRa Freienohl 88/09Alle Vereins-Nachrichten anzeigen
SuS 1920 Langscheid/Enkhausen SuS 1920 Langscheid/EnkhausenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen

Hast du Feedback?