Breu­ers Angst vor dem Elf­me­ter
Sonntag 22.11.20 16:00 Uhr|Autor: RP / Chris­toph Klein­au341
Foto: Stadt Neuss

Breu­ers Angst vor dem Elf­me­ter

Der Um­bau der Be­zirks­sport­an­la­ge Reu­schen­berg ist fer­tig, der Kunst­ra­sen­platz be­spiel­bar. Zur Er­öff­nung stell­te sich Bür­ger­meis­ter Rei­ner Breu­er ins Tor, um ein paar „El­fer“ zu pa­rie­ren.

Sport nach Fei­er­abend oder doch ein dienst­li­cher Ter­min? Die Gren­zen wa­ren für Bür­ger­meis­ter Rei­ner Breu­er flie­ßend, als er sich am Mitt­woch­abend im letz­ten Büch­sen­licht auf der Be­zirks­sport­an­la­ge Reu­schen­berg ein­fand und sich dort ins Tor stell­te, um ein paar „El­fer“ zu pa­rie­ren. 




Das ging auch im „Busi­nes Ca­su­al Look“ ei­nes Schreib­tisch­ho­ckers, denn in Reu­schen­berg ist die Zeit der Aschen­platz­hel­den vor­bei. Kunst­ra­sen mar­kiert den neu­en Stan­dard auf dem All­wet­ter­sport­platz. Und der macht nicht ein­mal beim „Hech­ten“ grü­ne Strei­fen auf blü­ten­wei­ße Ober­hem­den.

En­de Ju­ni ging’s an glei­cher Stel­le noch deut­lich stau­bi­ger zu. Denn vor dem da­mals er­folg­ten ers­ten Spa­ten­stich zur Mo­der­ni­sie­rung der An­la­ge muss­te dort tief ge­bud­delt wer­den. Zum ei­nen, weil am Ort der Sport­an­la­ge in Welt­kriegs­ta­gen ei­ne Flak-Bat­te­rie stand. Des­halb muss­te der Kampf­mit­tel­räum­dienst ran und nach mög­li­chen Blind­gän­gern su­chen. Zum an­de­ren, weil sechs Flut­licht­mas­te, die er­neu­ert und auf LED-Tech­nik um­ge­rüs­tet wur­den, dich­ter an den Spiel­feld­rand ge­rückt wur­den und tie­fe­re Fun­da­men­te be­nö­tig­ten.

Fünf Mo­na­te spä­ter ist von al­le­dem nichts mehr zu se­hen. „Was lan­ge währt, ist jetzt rich­tig gut“, sag­te Breu­er bei dem Ter­min mit Ver­tre­tern des TuS Reu­schen­berg. „Nun steht dem sport­li­chen Er­folg der Fuß­bal­ler, ins­be­son­de­re der Ver­eins­ju­gend, nichts im Weg.“

In der Tat war die star­ke Ju­gend­ab­tei­lung des TuS Reu­schen­berg, der auf der An­la­ge Heim­recht ge­nießt, der we­sent­li­che Grund, auch die Sport­an­la­ge an der Ja­kob-Koch-Stra­ße mit ei­nem Kunst­ra­sen­platz all­wet­ter­taug­lich zu ma­chen. Denn Kunst­ra­sen soll­te und soll den Fuß­ball­zen­tren in Neuss vor­be­hal­ten blei­ben, zu de­nen Reu­schen­berg aber laut Sport­ent­wick­lungs­kon­zept nicht ge­hört.

Da­für aber trai­nie­ren ak­tu­ell 17 Ju­gend­mann­schaf­ten beim TuS, nach­dem der Ver­ein vor ei­nem Jahr schon kurz da­vor stand, ei­nen Auf­nah­me­stopp für Ju­gend­fuß­bal­ler zu ver­hän­gen. Denn da­mals stand auf der An­la­ge ne­ben dem Ra­sen­platz, der von Ok­to­ber bis März für den Trai­nings- und Spiel­be­trieb ge­sperrt ist, nur ein Aschen­platz zur Ver­fü­gung, der bei Re­gen schnell un­be­spiel­bar wur­de.

Der TuS hat­te ge­hofft, dass der Um­bau schon 2019 er­folgt, doch das hat­te nicht ge­klappt. Da­für kann er sich jetzt über ein gan­zes Bün­del an Ver­bes­se­run­gen freu­en: Ne­ben dem neu­en Be­lag für den ehe­ma­li­gen Ten­nen­platz und der neu­en Flut­licht­an­la­ge wur­de auch ein Brun­nen zur Be­wäs­se­rung der An­la­gen ge­bohrt. Bis­lang nutzt man da­für teu­res Lei­tungs­was­ser. Im Zu­ge der Ar­bei­ten wur­den zu­dem im hin­te­ren Teil der An­la­ge ei­ne zu­sätz­li­che Trai­nings­wie­se er­tüch­tigt und die Pflas­ter­flä­che vor dem Ver­eins­heim ver­grö­ßert. Auch die Strom­ver­sor­gung wur­de ver­bes­sert. Ins­ge­samt steht für Ver­an­stal­tun­gen und Sport­fes­te nun mehr Platz zur Ver­fü­gung. Ge­samt­kos­ten: 940.000 Eu­ro – nur 15.000 Eu­ro mehr als ver­an­schlagt.

Der TuS Reu­schen­berg freut sich über die ver­bes­ser­ten Trai­nings­be­din­gun­gen und hofft auf ei­nen bal­di­gen „Re­start“ der Fuß­ball­sai­son. Das sport­li­che Ziel hat­te Fuß­ball-Ab­tei­lungs­lei­ter Ralf Ben­zing schon beim ers­ten Spa­ten­stich aus­ge­ge­ben: Die ers­te Her­ren­mann­schaft soll in die Kreis­li­ga A auf­stei­gen. Viel­leicht mit dem Bür­ger­meis­ter im Tor? Zu­min­dest die Angst des Schluss­man­nes vor dem Elf­me­ter scheint er nicht zu ken­nen.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

RP / David Beineke - vor
Kreisliga A Grevenbroich & Neuss
Norf als E-Sport-Zentrum im Kreis

Für drei Jahre lotet der TSV Norf in einem Projekt mit mehreren Partnern aus, welche Chancen für Vereine in Computerspielen unter Wettkampfbedingungen liegen.

Im Mai 2018 hat der Landesportbund NRW (LSB) sich klar positioniert und den elektronischen ...

Sascha Köppen - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
FuPa Niederrhein wünscht ein gesundes und glückliches Jahr 2021!

Nach dem schwierigen Jahr 2020 wünschen sich die Fußballer, bald ihrem Hobby wieder nachgehen zu dürfen - und das ist auch unser größter Wunsch!

Es ist soweit: 2020 liegt hinter uns, ein Jahr, in dem nicht nur Vieles bedingt durch die Corona-Pamd ...

Sascha Köppen - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
Der Fußball hat sein Image nachhaltig aufpoliert

Der große FuPa-Kommentar zum Jahreswechsel von 2020 auf 2021.

Das Fußballjahr 2020 hatte für die vielen Amateurvereine am Niederrhein auch gute Momente. Das sehen Sie nicht so? Dann möchte ich energisch widersprechen. Bedauerlich war allerdings, dass ...

NGZ / David Beineke - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
Sport­ver­ei­ne be­nö­ti­gen So­li­da­ri­tät

Der ver­län­ger­te Lock­down for­dert die Ge­duld der Ama­teur- und Frei­zeit­sport­ler, sorgt aber auch da­für, dass Plä­ne für die Fort­set­zung des Spiel­be­triebs plat­zen.

In den Be­schlüs­sen der Mi­nis­ter­prä­si­den­ten­ko ...

Sascha Köppen - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
Lockdown bis zum 31. Januar verlängert

Bundespressekonferenz: Bund und Länder verlängern Lockdown natürlich auch für den Fußball.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Dienstagabend in einer Pressekonferenz die Verlängerung des Lockdowns bis zum 31. Januar verkündet. Alle Maßnahmen, di ...

- vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
Rückzüge am Niederrhein: Diese Teams haben abgemeldet

Welche Fußball-Vereine ihre Mannschaften am Niederrhein 2020/21 zurückgezogen haben, lest ihr hier.

Welche Mannschaften in dieser Saison zurückgezogen haben, erfahrt ihr in dieser Übersicht. Die Liste wird während der Saison stetig gepflegt und geup ...

RP / Thomas Schulze - vor
A-Junioren-Niederrheinliga, Gruppe 1
Trainerteam des KFC Uerdingen lässt die Arbeit ruhen

Der Umbruch beim KFC Uerdingen geht nicht reibungslos über die Bühne. Es gibt nicht nur Zahlungsrückstände bei den Profis, für die die GmbH zuständig ist, sondern auch im Nachwuchsbereich des Vereins.

Das im Nachwuchsbereich tätige Trainerteam d ...

RP / Felix Strerath - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
Ex-Torwart drillt Fußballer in Corona-Pause

Ralph Tyborski ist seinem Sport nach Ende seiner aktiven Karriere treu geblieben. Der ausgebildete Fitnesstrainer betreut mehrere Vereine aus dem Rhein-Kreis, um deren Spieler virtuell fit zu halten.

Der Amateurfußball steht weiter still. Frühestens i ...

Sascha Köppen - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
Ausgeglichenes Ergebnis bei der Frage nach Auf- und Abstiegsrunden

49,2 Prozent der User halten die Saisonfortsetzung mit einer Auf- und Abstiegsrunde nach der Hinserie für eine faire Lösung.

Am Montag hatten wir Euch nach dem Vorstoß von SSVg-Velbert-Trainer Marcus John gefragt, was ihr davon halten würdet, wenn ...

Tabelle
1. SG Unterrath 24 6
2. VfB Hilden 24 3
3. TSV Meerbus. 12 3
4. Reuschenberg (Auf) 21 3
5. SC Velbert 11 3
6. VfR Fischeln 20 3
7. KFC Uerding. 00 0
8. Rating.04/19 (Auf) 1-1 0
9. SSVg Velbert (Auf) 1-3 0
10. TSV Bockum (Auf) 2-8 0
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich