Max Specker mit Hattrick: SV Bad Heilbrunn schlägt Lenggrieser SC deutlich
Donnerstag 11.07.19 09:23 Uhr|Autor: Tölzer Kurier / Nick Scheder410
Maximilian Specker trug sich gleich dreimal in die Torschützenliste ein.  <em>Foto: Sebastian Mertens</em>

Max Specker mit Hattrick: SV Bad Heilbrunn schlägt Lenggrieser SC deutlich

„Wir haben trotzdem ganz gut mitgehalten“
Ein Klassenunterschied war zu sehen. Allerdings vor allem in der ersten Hälfte, in der dem SV Bad Heilbrunn nur ein Treffer gelang.


Bad Heilbrunn/Lenggries – Nach der Pause probierten sowohl die gastgebenden Landesliga-Aufsteiger als auch die Kreisligisten einiges aus, und der Lenggrieser SC lud die Platzherren zum Toreschießen ein. So entschied Heilbrunn das Freundschaftsspiel am Dienstagabend 4:0 (1:0) für sich. „Ein Spiel ohne viel Aussagekraft“, sagt HSV-Trainer Walter Lang. Und mit einem weiteren Ausfall: Benedikt Specker knickte nach einer halben Stunde um, verletzte sich am Knöchel, Thomas Schmöller ersetzte ihn.

Während LSC-Trainer Martin Lindner einige Talente einsetzte, begannen die Heilbrunner mit der Stammformation, die wohl auch die erste Landesliga-Partie am Sonntag bestreiten wird. Sie hatten mehr Ballbesitz, Vorteile in den Zweikämpfen, bei der Ballannahme und -beherrschung, im Umschaltspiel und im Aufbau. Dadurch kreierten sie mehr Chancen. Max Specker nutzte eine der ersten nach Anton Krinners Flanke von rechts zum 1:0. „Von der Spielanlage her waren wir besser“, sagt Lang. „Aber wir haben trotzdem ganz gut mitgehalten“, meint Lindner. Seinen Nachwuchskickern bescheinigt er eine gute Leistung. „Die können in der Kreisliga mithalten.“ Die arrivierten Kräfte waren lauffreudig und verteilten die Bälle gut.

Die Kaltschnäuzigkeit des Aufsteigers sollte sich noch verbessern. „Ich denke, da brauchen wir mehr Konzentration“, sagt Lang. So vergaben Krinner recht frei vor dem Tor, Schmöller verfehlte den Ball aus kurzer Distanz. Für den LSC vergab Florian Adlwarth seinen Hochkaräter. Nach dem Wechsel kamen beim HSV Markus Haberl, Simon Essendorfer und Markus Petzold zum Zug und zeigten, dass sie mitspielen können, aber noch eine Weile brauchen. Das Spiel verflachte, Max Specker erhöhte nach einem Torwartfehler des eingewechselten Moritz Wechselberger und einem Foul an Schmöller im Strafraum auf 3:0. Das 4:0 bereitete er per schönem Zuspiel auf Schmöller vor. Lindner: „Das Ergebnis ist zu hoch ausgefallen. Wir waren zu leichtsinnig, am Ende ist uns die Kraft ausgegangen.“ 

SV Bad Heilbrunn - Lenggrieser SC 4:0 (1:0)

Tore: 1:0 (18.) M. Specker, 2:0 (80.) M. Specker, 3:0 (90., FE) M. Specker, 4:0 (90. + 2) Schmöller, – Zuschauer: 120.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

fvo - vor
Landesliga Bayern Südwest
SpVgg 1906 Haidhausen rüstet auf - Wildgruber verlässt Sulzemoos

Wechselbörse: Alle Transfers im Überblick

Das Transferfenster ist wieder geöffnet. Welcher Klub verstärkt sich in der Winterperiode? Alle Wechsel in Oberbayern im großen Überblick.

PM BFV - vor
Regionalliga Bayern
Verbandsspielleiter Josef Janker (re.) ist derzeit um seinen Posten nicht zu beneiden
Janker: »Die Deadline setzt die Pandemie«

Verbands-Spielleiter Josef Janker gibt einen Einblick in die Gedankenspiele des Bayerischen Fußball-Verbands

Das öffentliche und gesellschaftliche Leben bleibt hierzulande pandemiebedingt bis mindestens 14. Februar 2021 stark eingeschränkt. Verbandss ...

Thomas Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Wann wieder Fu&szlig;ball gespielt werden darf, ist aktuell nicht absehbar
BFV plant Anpassung: Keine Corona-Absagen mehr auf Verdacht

Wie FuPa erfahren hat, soll Ausfällen aufgrund von Corona-Verdachtsfällen der Riegel vorgeschoben werden ++++ Nächste Woche will Verbandsspitze “Grundsätzliches zum weiteren Fortgang” besprechen

Wann wieder Fußball gespielt werden darf, steht ...

Mathias Willmerdinger - vor
Bezirksliga Unterfranken West
Bundeskanzlerin Angela Merkel (li.)und Bayerns Ministerpr&auml;sident Markus S&ouml;der erkl&auml;ren die bis 14. Februar getroffenen Beschl&uuml;sse.
Amateursport weiter im Abseits: Stillstand bis 14. Februar ausgeweitet

Harte Geduldsprobe: Der Lockdown wird wieder einmal verlängert

Mittlerweile ist es traurige Gewohnheit: Der sogenannte "Lockdown" ist erneut verlängert worden. Bis zum 14. Februar soll die Bevölkerung weiterhin Kontakte auf ein Minimum herunterfahren ...

Neuburger Rundschau / Dirk Sing - vor
Landesliga Bayern Südwest
Schmerzlicher Abgang: St&uuml;rmer Gabriel Hasenbichler (rechts) steht dem FC Ehekirchen im weiteren Saisonverlauf nicht mehr zur Verf&uuml;gung.
Hasenbichler verlässt den FC Ehekirchen

Den Stürmer zieht es beruflich nach Zwickau +++ Dafür kommt Avic vom TSV Rain II

Wann die Fußballer der bayerischen Amateur-Ligen ihrem Lieblingshobby wieder nachgehen können beziehungsweise dürfen, steht derzeit noch in den Sternen. Ungeachtet der ...

Johanna Grimm / Redaktion Fussball V - vor
Landesliga Bayern Südwest
Kevin Jurinek im Live-Interview.
Landesliga-Transfer-Jurinek: " Ich will wissen, wie weit ich komme"

Von der Kreisklasse in die Landesliga

Kevin Jurinek wechselt vom TSV Alling zum SC Olching. Ein großer Sprung von der Kreisklasse in die Landesliga. Am Mittwoch ist er bei uns im Live-Interview.

Michael Eder - vor
Regionalliga Bayern
Gewinne einen 1.000€-Gutschein für den Teammanager des Jahres

Stanno präsentiert: Nenne uns den Teammanager eures Vereins, der diesen Titel eurer Meinung nach verdient hat +++ Hauptgewinn: 1.000€-Gutschein in der Stanno-Vereinswelt für euren Club

Er führt permanent Spielergespräche und ist das Bindeglied zwi ...

Walter Brugger - vor
Regionalliga Bayern
Wechseln aus dem eigenen Nachwuchs in den Herrenbereich: (oben von links) Kutay Yel, Emirhan Baysal, David Bitdorf, Jan B&uuml;g, Egemen Cagil, Altin Maxhuni sowie (unten) Joel Mayr, Dennis Picknik, Christoph Wassermann, Felix Wieder, Ertan Soysal, Tiziano Mulas.
Ein Dutzend Talente für den FC Memmingen

Allgäuer übernehmen zwölf Kicker aus dem eigenen Nachwuchs für die Regionalliga- und Landesliga-Teams

Der FC Memmingen wird vom aktuellen A-Junioren-Kader im Sommer zwölf Nachwuchsfußballer in den Herrenbereich übernehmen. „Es sind hochbegabte Tal ...

Augsburger Allgemeine / Herbert Schmoll - vor
Bayernliga Süd
Wurde am Mittwoch 65 Jahre: Gerhard Kitzler.
Sein Name stand für Erfolg

Gerhard Kitzler feierte seinen 65. Geburtstag

Spricht man mit den Verantwortlichen von Türkspor Augsburg über Gerhard Kitzler, geraten diese fast ins Schwärmen. Kitzler und Hans Borchert hätten als Trainer entscheidenden Anteil an der Entwicklung des ...

PM BFV - vor
Regionalliga Bayern
Pro Forma: BFV setzt Spielbetrieb ab 1.2. bis auf Weiteres aus

Dies hat zur Folge, dass die Frist für die Sechs-Monate-Wechselregel ab dem 1. Februar bis zur Wiederaufnahme des Spielbetriebs nicht angerechnet wird

Formaler Akt in Zeiten von Corona: Der Vorstand des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) hat infolge ...

Tabelle
1. Gundelfingen 2646 60
2. VfR Neuburg 2727 52
3. FC Sonthofen (Ab) 2529 49
4. Garmisch-P. 2721 45
5. Geretsried 274 43
6. FC Kempten 263 39
7. Illertissen II 270 39
8. SV Mering 275 39
9. SV Egg/Günz 246 35
10. Ehekirchen (Auf) 25-12 34
11. SC Ichenhsn. 256 32
12. Gilching-A. 28-13 31
13. FC Memmingen II 25-2 31
14. Heilbrunn (Auf) 27-24 30
15. VfB Durach (Auf) 23-12 25
16. SC Olching 25-13 25
17. Jetzendorf (Auf) 27-22 24
18. Kaufbeuren 25-49 9
Wertung gemäß Direkter Vergleich
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich