Kreisspielleiter Eckl: „Es ist sehr schwer, aktuell etwas zu planen“
Montag 11.01.21 10:15 Uhr|Autor: Miesbacher Merkur / Roland Halmel642
Wann und ob es mit dem Ligapokal weiter geht, weiß leider keiner. Foto: Andreas Mayr

Kreisspielleiter Eckl: „Es ist sehr schwer, aktuell etwas zu planen“

Heinz Eckl im Interview
Kreisspielleiter Heinz Eckl spricht über die Saisonplanung und hofft auf einen Re-Start im März. Merkt allerdings auch an, dass der Fußball nicht im Vordergrund steht.


Landkreis – Angesichts der Verlängerung des Lockdowns und der Entwicklung der Corona-Pandemie, in der sich keinerlei Entspannung abzeichnet, sinken bei den Fußballern die Chancen in halbwegs absehbarer Zeit mit einem Trainingsbetrieb beginnen zu können. Das weiß auch Kreisspielleiter Heinz Eckl. „Ich kann jetzt keine verbindliche Mitteilung machen, wann wie, wo, was wieder losgeht und erlaubt ist, woher sollte ich das auch können. Es ist aktuell alles lahmgelegt und das gilt nun mal auch für unser Hobby“, schrieb der Altenstadter in einer Mail an die Vereinsvertreter im Kreis Zugspitze.

„Wir müssen wieder warten bis entschieden ist, was wir dürfen und was nicht, aber wir haben zumindest die Hoffnung, dass wir irgendwann wieder spielen können. Im unteren Eishockeybereich schaut es da aktuell anders aus, deren Saison ist vorbei, denke ich“, sieht Eckl die noch in der Winterpause weilenden Fußballer im Vergleich zu den Eishockeysportlern in einer angenehmeren Lage. Nach der Vorstandssitzung des Bayerischen Fußballverbands (BFV) am 16. Januar und der anschließenden Verbandsspielausschusssitzung erwartet er weitergehende Informationen. „Dann kann man vielleicht etwas mehr sagen, aber auch nur vielleicht“, will sich Eckl aber nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.

Planung für Kreisspielleiter Eckl sehr schwer

Zusammen mit den Spielleitern anderer Kreise machte er in den vergangenen Wochen die Planung der Spiele im Frühjahr. „Da waren die aktuellen Inzidenzzahlen und auch die Virus-Mutation so nicht vorhersehbar und das macht es derzeit sehr schwer etwas zu planen“, erklärt Eckl. Die Aufgabe ist für ihn und seine Kollegen also alles andere als einfach. Nach seiner persönlichen Einschätzung ist der geplante Start in den Ligapokal am 6. März nicht haltbar. „Ich glaube nicht, dass wir bis dahin für Verbandsspiele ein „Go“ bekommen,“, stellt er klar.

Seine Hoffnung richtet sich auf Ende März. „Vielleicht lässt man uns so starten, dass am letzten März-Wochenende oder eine Woche davor oder danach gespielt werden kann“, lautet der vorsichtige Ausblick von Eckl. „Aktuell gibt es sicher wichtigere Themen als unsere Rückkehr auf dem Platz, aber irgendwann wird auch das zum Thema werden“, räumt er ein, dass der Amateurfußball in der Prioritätenliste der Politik weit hinten steht.

Eckl ist im Unklaren über die Fortsetzung des Ligapokals

Eine Planung der Vorbereitung ist damit für die Vereine unverändert schwer bis unmöglich. „Das weiß ich auch, aber mehr habe ich nicht“, gesteht Eckl, der in Sachen Fortsetzung des Ligapokals im Trüben fischt. „Hier ist aktueller Stand, dass es eine Vorgabe vom Vorstand gibt, den Wettbewerb zu spielen und zu Ende zu bringen. Ob das so bleibt werden wir sehen“, erwartet sich der Kreisspielleiter dazu eine Entscheidung von der Verbandsführung. „Kein Kreis kann von sich aus bestimmen, diesen Wettbewerb jetzt einfach streichen“, stellt Eckl abschließend klar. (Roland Halmel)


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Mathias Willmerdinger - vor
Regionalliga Bayern
Rotes Trikot - viel blaue Vergangenheit: Timo Gebhart ist vom TSV 1860 zum FC Memmingen zurückgekehrt.
»Ich habe viele Fehler gemacht«: Das große Interview mit Timo Gebhart

Rückkehr nach Memmingen, Abschied von 1860, Blick auf die Karriere: Der 31-Jährige steht ausführlich Rede und Antwort

Er war der Königstransfer der Regionalliga Bayern im vergangenen Spätsommer: Der Fußball-affine Teil des Freistaats horchte auf, a ...

Münchner Merkur (Süd) / Redaktion Münchner Merkur - vor
Regionalliga Bayern
Wann ist Training auch für Amateurfußballer wieder möglich? Der BLSV arbeitet an einem Plan für den Re-Start.
Perspektive für den Re-Start: BLSV entwickelt Stufenmodell

Ammon appelliert dringend für Wiedereinstieg

Gemeinsam mit der TU München arbeitet der BLSV an einem Modell zum Re-Start sämtlicher Sportarten. Präsident Jörg Ammon findet eindringliche Worte.

Münchner Merkur / Fussball Vorort FuPa Oberbayern - vor
3. Liga
Max Kothny (r.) und Roman Plesche suchen nach einem Nachfolger für Alexander Schmidt.
Türkgücü München: Zwei Optionen für die Nachfolge von Alex Schmidt

Max Kothny über Gedankenspiele des Klubs

Türkgücü München gewinnt unter Interimscoach Andi Pummer gegen Magdeburg. Nach dem Spiel äußert sich Max Kothny über die Pläne des Aufsteigers auf der Trainerposition. ...

Mario Gjevukaj - vor
3. Liga
Serdar Dayat hat angegeben, 2009 ein Praktikum bei Peter Neururer (li.) gemacht zu haben. Laut Neururer hat er aber unter ihm nie angefangen zu arbeiten
Dayat als Türkgücü-Trainer: Für Peter Neururer „ein absoluter Skandal“

Ungereimtheiten wegen Fußballlehrer-Lizenz

Um die Fußball-Lehrerlizenz von Türkgücü Münchens Coach Serdar Dayat gibt es Ungereimtheiten. Peter Neuruer, langjähriger Bundesliga-Trainer, spricht von einem Skandal. ...

Münchner Merkur / tz / Moritz Bletzinger - vor
Regionalliga Bayern
BFV-Präsident Rainer Koch muss sich mit heftigen Vowürfen auseinandersetzen.
„Bestechlichkeit und Betrug“: Ermittlungen gegen BFV-Chef Rainer Koch

Staatsanwaltschaft verfolgt heftige Vorwürfe

Ein pikantes Schreiben von Ex-DFB-Chef Reinhard Grindel ist aufgetaucht. Deshalb ermittelt nun die Staatsanwaltschaft gegen BFV-Präsident Rainer Koch.

PM BFV - vor
Regionalliga Bayern
Bayerns Innenminister Joachim Herrmann macht sich für Lockerungen im Bereich Amateursport stark
BFV begrüßt Aussagen von Innenminister Herrmann

Die Hoffnung auf eine Rückkehr auf den grünen Rasen wächst +++ Am Montag werden im Rahmen des BFV-Totopokals die Qualifikationsduelle der bayerischen Drittligisten ausgelost

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) wertet die jüngsten Äußerungen von I ...

red - vor
Bezirksliga Unterfranken West
In der Schweiz darf der Ball bald wieder für Kinder und Jugendliche rollen.
Schweiz lockert Corona-Maßnahmen: Ab 1. März Jugendfußball erlaubt

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre dürfen im Nachbarland bald wieder in den Trainings- und Spielbetrieb einsteigen

Der fußballbegeisterte Nachwuchs in der Schweiz hat Grund zum Jubeln. Eidgenössischen Medienberichten zufolge sollen in Kürze Lockeru ...

Presse BFV - vor
Regionalliga Bayern
Anpassung bei Spielansetzungen

Bereits im Dezember hat der BFV beschlossen, dass Verbandsspiele mit einer Pause von nur einem Tag angesetzt werden können

Auf seiner Vorstandssitzung Mitte Dezember 2020 hat der BFV-Vorstand eine Anpassung der Spielordnung - die bereits am 14. Deze ...

Thomas Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Ein zeitnahe Rückkehr auf den grünen Rasen scheint für die Amateurfußballer weiterhin noch in weiter Ferne zu sein
SPD-Vorschlag dämpft Hoffnungen - Inzidenzwert von unter 35 maßgebend

Geht es nach einem Vorschlag der SPD-geführten Länder, ist ein Training in Kleingruppen frühestens ab dem 22. März möglich +++ Die Rückkehr in den Wettkampfbetrieb im Optimalfall ab dem 19. April

Ein dauerhafter Inzidenzwert von 35 ist die magi ...

Thomas Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Eine Rückkehr in den regulären Trainings- und Spielbetrieb ist derzeit in weiter Ferne
Saisonfortsetzung: Fragen über Fragen

Große Ungewissheit: Wie geht es weiter im bayerischen Amateurfußball? +++ BFV-Geschäftsführer Jürgen Igelspacher gibt ein umfangreiches Statement ab

Der Amateurfußball steht seit mehr als einem Vierteljahr komplett still. Wann wieder gekickt wer ...

Tabelle
1. Otterfing 1824 44
2. Lenggries 1710 34
3. Real Kreuth 1810 31
4. ASV Habach 188 27
5. Deisenhofen II 186 27
6. Miesbach 184 27
7. DJK Waldram 182 25
8. SV Ohlstadt 181 25
9. TSV Murnau 18-5 25
10. Peißenberg 173 23
11. Holzkirchen II 18-2 21
12. SV Polling 18-10 21
13. SV Uffing 170 17
14. SG SF Egling 17-51 3
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich