FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Samstag 20.02.16 06:30 Uhr|Autor: Nico Brunetti521
Der TSV Armsheim, links mit Antonio Pallara, hat trotz seiner Heimschwäche noch Chancen, einen Aufstiegsplatz zu ergattern. Das Bild entstand gegen die TSG Gau-Bickelheim Archivfoto: pa/Axel Schmitz

Willems will höher raus

Armsheims Trainer ist die Heimschwäche ein Dorn im Auge

Armsheim . Der TSV Armsheim ist als einer der Topfavoriten in die neue Saison der Fußball-A-Klasse Alzey-Worms gegangen. Dieser Rolle wurde der TSV bislang allerdings nicht gerecht. Jedoch sind die Armsheimer mit 26 Punkten und einigen Nachholspielen noch in Reichweite zu den Aufstiegsplätzen.



Zwischenfazit: Trainer Dirk Willems ist mit dem Auftreten ,,auswärts hoch zufrieden". Da hat der TSV auch vier von fünf Begegnungen siegreich gestalten können. Aber auf dem heimischen Boden - da hakt es noch. ,,Zuhause haben wir den ein oder anderen Punkt liegen gelassen. Das ist ärgerlich." Insgesamt aber seien 26 Zähler aus 15 Spielen ,,okay".

Auffälliges: Das große Manko in der laufenden Runde sind bisher die geschossenen Tore. Mit 29 Treffern hat der TSV mit Abstand die wenigsten in der Spitzengruppe erzielt. Willems kennt die Ursache und fordert: ,,Wir müssen mehr Präsenz in der gegnerischen Hälfte zeigen." Dagegen besteht im Defensivbereich wenig Grund zur Kritik. Die Armsheimer haben die zweitwenigsten Gegentore (21) bekommen, was Willems zufriedenstellt: ,,Auf die solide Abwehrleistung muss man aufbauen. Sie ist ein Garant für den Erfolg."

Personelle Veränderungen: Der Coach kann zwei neue Fußballer in seinen Reihen begrüßen. Das etwas bekanntere Gesicht ist sicherlich Mittelfeldmann Robin Forg, der von TuS Biebelnheim kam und auch mit ,,seiner Schusstechnik" die Torgefahr erhöhen soll. Zudem gesellte sich Stürmer André Schiebel zum TSV hinzu. Willems ist überzeugt, dass der Flonheimer ,,das eine oder andere Tor schießen wird." Gegangen ist indes keiner.

Saisonziel-Update: Vor der Runde gab der TSV das Ziel ,,einstelliger Tabellenplatz" aus. Aber Willems, vorher bei Fontana Finthen an der Linie, strebt nach Höherem. ,,Ich bin ja nicht nach Armsheim gekommen, um Neunter zu werden. Ich möchte gerne im oberen Drittel, zwischen Platz eins und sechs, stehen." Für die Frage, ob der TSV noch ein Wörtchen im Aufstiegskampf mitreden kann, wird der Start entscheidend werden, so Trainer Willems.

Und nach der Saison? In Armsheim ist noch Vieles offen. Sowohl mit Willems als auch mit den Spielern wurden noch keine Gespräche geführt. Erst zur Osterzeit werde der TSV mehr Klarheit schaffen, heißt es.



Testspiele

- Nach dem erfolgreichen ersten Test gegen die SG Weinsheim (3:0) mussten die Armsheimer drei Pleiten einstecken. Neben zwei Packungen gegen den TSVgg Stadecken-Elsheim (0:8) und die TSG Bretzenheim (0:7) unterlag der TSV Armsheim auch Fidelia Ockenheim mit 1:2.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
24.06.2016 - 1.629

49. Stadtmeisterschaft steht in den Startlöchern

Zum Auftakt kreuzen SV Pfeddersheim und Blau-Weiß Worms die Klingen / Wormatia II will Titel verteidigen

05.07.2016 - 1.382

Auf der Suche nach perfektem Spielplan

Klassenleiter haben bei der Saisonplanung eine Menge Aspekte zu beachten

25.06.2016 - 1.071

Yalkins Team kann Abwehr richtig gut

B-Klassen-Meister will auch nach dem nicht einkalkulierten Aufstieg auf eine starke Defensive setzen


Hast du Feedback?