FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 28.03.16 21:15 Uhr|Autor: Nico Brunetti und Perry Eichhorn625
In höchster Not geklärt: Wiesbachtals Keeper Stefan Neugebauer (rechts) rettet gegen den einschussbereiten Armsheimer Angreifer Philip Spieckermann. Foto: pa/Carsten Selak

Armsheimer nehmen Wiesbachtals Ostergeschenk an

Willems-Team macht in der Nachspielzeit den 2:1-Sieg über die SG perfekt / Hochheim erobert mit 2:2 in Neuhausen die Tabellenspitze

Wallertheim. Aufgrund eines Ostergeschenks aus Wallertheim bleibt der TSV Armsheim im Aufstiegskampf der Fußball-A-Klasse Alzey-Worms. Mit dem 2:1-Last-Minute-Sieg sind es damit nur sechs Punkte auf den zweiten Tabellenplatz. Dagegen muss sich die SG Wiesbachtal nun nach unten orientieren - auch, weil nahezu alle Teams im Keller dreifach punkteten.



SG Wiesbachtal - TSV Armsheim 1:2 (0:0). - Als im Derby alles nach einem Unentschieden aussah, bekam Armsheim noch ein Ostergeschenk. Verteilt hat es ein SG-Abwehrspieler, der einen Torwartabschlag sehr unglücklich unterlief und damit André Schiebel die Möglichkeit eröffnete, in der Schlussminute zum 2:1 einzuschieben. Heimcoach Ronny Weimer konnte seinen Ärger kaum in Worte ausdrücken. So ein Fehler darf aus seiner Sicht ,,auch bei Amateuren nicht passieren." Und beobachtete: ,,Das ist natürlich auch eine Qualitätsfrage. Der Armsheimer konnte sein Glück selbst kaum fassen." Umso bitterer fühlte sich der Treffer an, weil Wiesbachtal erst in der 86. Minute durch Igor Goncalves zum 1:1 kam. ,,Dann muss man den Punkt auch mitnehmen", fügt Weimer kritisch an. Alles Dinge, die für den TSV-Trainer Dirk Willems Makulatur sind. ,,Von der Uhrzeit her ist es ein glücklicher Sieg, aber wir haben gewonnen. Das ist das Entscheidende." Jedoch machte es sein Team unnötig spannender, als es hätte sein müssen, so Willems. ,,Zwischen der 60. Minute und der 90. Minute haben wir es verpasst, den Deckel drauf zu machen. Da hat Stefan Neugebauer, der Wallertheimer Keeper, stark gehalten." Aus ,,unheimlich vielen Strafraumsituationen haben wir zu wenig gemacht", äußerte er. Weimer sah die erste Heimniederlage im Grunde genommen insgesamt recht gelassen. Wichtig für ihn ist, dass ,,wir noch alles selbst regeln können und nicht auf andere angewiesen sind."

SG Wöllstein/Siefersheim - SV Horchheim II 2:1 (2:1). - Zwei Standardsituationen haben Wöllstein zum Sieg verholfen. Einmal war Alexander Sternagel nach einem Eckball zur Stelle (20.) und einmal setzte Norman Schneider einen Freistoß in die Maschen (34.). Somit nutzten die Hausherren auf dem Hartplatz auch den Windvorteil in der ersten Hälfte gewinnbringend aus. Und Horchheim hatte bis zum Schlusspfiff kaum etwas dagegen entgegen zusetzen. ,,In der ersten Halbzeit kamen sie kaum hinten raus und in der zweiten Halbzeit hatten sie keine nennenswerte Torchance", erklärte SG-Trainer Jan Sauter. Lediglich Robin Pühler traf mit dem Halbzeitpfiff (45.), weshalb Wöllstein aufgrund der fünfminütigen Nachspielzeit ,,natürlich die Luft anhalten musste."

VfL Eppelsheim - Ataspor Worms 2:0 (1:0). - VfL-Coach Christian Miller rieb sich die Augen und sagte: ,,Das die Zuschauer zum Weiterschauen da geblieben sind, ist ein Wunder." Das Spielniveau hat sich gnadenlos dem schlechten Wetter angepasst und die Titulierung ,,sehr durchwachsen" sei noch sehr schön ausgedrückt. Nichtsdestotrotz nimmt der VfL den wichtigen Dreier mit, der auch ungefährdet zustande kam. Es hätten auch weit mehr als die beiden Treffer von Alexander Bauer (41.) und Ahmad Salem (62./Eigentor) fallen können. Aber da standen ,,Unvermögen und Platzfehler" im Weg, berichtete Miller.

TuS Framersheim - TG Westhofen 0:2 (0:1). - Westhofen ergatterte sich zurecht die drei Punkte. Weil der Gast ,,mit den äußeren Bedingungen besser umgegangen sind", analysierte Karlheinz Rupp, der sportliche Leiter der Framersheimer und meinte: ,,Eigentlich ist das kein Wetter, bei dem man Fußball spielen sollte." Nach dem Rückstand durch Cedric Lenz, der einen Abstimmungsfehler in der TuS-Defensive ausnutzte (29.), brachten die Hausherren die TG eigentlich nie in Gefahr. Im Gegenteil: Keeper Tobias Jungbluth verhinderte zweimal gegen Adriano Fragomeli das 0:2, welches letztlich aber doch fiel - durch Marcel Schäfer (88.).

TuS Neuhausen - TuS Hochheim 2:2 (1:0). - Der TuS Hochheim erobert mit diesem Punktgewinn im Wormser Derby die Tabellenführung. Neuhausens Sprecher Dennis Dell sprach von einem eher ruhigen Derby. ,,Es war für den neutralen Zuschauer ein eher langweiliges Spiel." Die immerhin gut 450 Zahlenden sahen zunächst die Führung der Gastgeber durch Steven Junkert (21.). Nach der Pause glich Mirco Zimmermann zunächst aus (49.), bevor der selbe Spieler mit einem Traumtor aus gut 30 Metern den Gast in Führung brachte (53.). Marc Sackreuther sorgte mit seinem Ausgleich für die Punkteteilung (72.). ,,Beide Mannschaften können mit diesem Punkt leben. Es gab nicht viele Torchancen und viel Respekt auf beiden Seiten. Das Ergebnis ist verdient", erklärte Dell. 

Germania Eich - SC Dittelsheim-Heßloch 1:2 (0:2). - Beim Kellerduell am Altrhein hatten die Gäste das bessere Ende für sich. ,,Wir waren zwar spielerisch besser, hatten aber zu wenig Durchschlagskraft vor dem Tor", beschrieb Germania-Sprecher Jose Manuel Garcia. Anders die Gäste, die durch Treffer von Mathias Klingsporn (4.) und Jürgen Fleps (35.) zur Pause mit 2:0 führten. ,,Der SC hat mit seinen schnellen Leuten cleverer gespielt und war bissiger", fand Garcia. Den Anschlusstreffer noch vor der Pause verpasste Danny Eberhardt, als er nur den Pfosten traf (39.). ,,Wenn wir mal durchkamen, war Torwart Hudolin im SC-Tor sicher", lobte Garcia den gegnerischen Keeper. Am Ende reichte es nur noch zum 1:2-Anschlusstreffer durch Pascal Bredau (85.). 



 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
24.06.2016 - 1.629

49. Stadtmeisterschaft steht in den Startlöchern

Zum Auftakt kreuzen SV Pfeddersheim und Blau-Weiß Worms die Klingen / Wormatia II will Titel verteidigen

05.07.2016 - 1.382

Auf der Suche nach perfektem Spielplan

Klassenleiter haben bei der Saisonplanung eine Menge Aspekte zu beachten

25.06.2016 - 1.071

Yalkins Team kann Abwehr richtig gut

B-Klassen-Meister will auch nach dem nicht einkalkulierten Aufstieg auf eine starke Defensive setzen

Tabelle
1. Neuhausen 2826 54
2. Hochheim (Auf) 2822 53
3. Horchheim II 2821 50
4.
Herrnsheim (Ab) 2812 49
5.
SW Mauchenh. 2844 47
6. Framersheim (Auf) 2821 47
7. Westhofen 2814 40
8. SG Wöllstein 2812 40
9.
GermaniaEich 28-1 40
10.
Armsheim/Sc. 28-1 37
11.
Gau-Bickelh. 28-13 34
12.
Wiesbachtal 28-26 34
13. Eppelsheim 28-24 31
14. Dit. Heßloch (Auf) 28-9 27
15. SG Lonsheim 28-98 6
16. Atasp. Worms 00 0
ausführliche Tabelle anzeigen
Interessante Links
Ligabericht
TSV Armsheim-Schimsheim TSV Armsheim-SchimsheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SG Wiesbachtal SG WiesbachtalAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TuS Wöllstein TuS WöllsteinAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SpVgg Siefersheim SpVgg SiefersheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Horchheim SV HorchheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
VfL Eppelsheim VfL EppelsheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SuK Ataspor Worms SuK Ataspor WormsAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TuS Framersheim TuS FramersheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TG Westhofen TG WesthofenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TuS Neuhausen TuS NeuhausenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TuS Hochheim TuS HochheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Germania Eich FC Germania EichAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SC Dittelsheim-Heßloch SC Dittelsheim-HeßlochAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Christian Miller  (34)
Stefan Neugebauer  (29)
Alexander Bauer  (30)
Jürgen Fleps  (29)
Steven Junkert
Marcel Schäfer  (24)
Dirk Willems
André Schiebel  (37)

Hast du Feedback?