Neu-Trainer Michael Köllner: Das sind seine Pläne für 1860
Mittwoch 13.11.19 09:21 Uhr|Autor: Münchner Merkur / tz / Ludwig Krammer1.374
TSV 1860 München: Kreis-Ansprache: Michael Köllner (M.) und seine Co-Trainer Oliver Beer (li.) und Günter Brandl. <em>sampics / Stefan Matzke / Stefan Matzke</em>

Neu-Trainer Michael Köllner: Das sind seine Pläne für 1860

Bierofka-Nachfolger geht ans Werk
Die Mannschaft des TSV 1860 München ist laut Michael Köllner „intakt“ und hat „fußballerisches Potenzial“. Was der Neu-Trainer vorhat, erklärt er im Interview.


  • Nach einer längeren Auszeit startet Trainer Michael Köllner beim TSV 1860 München seine neue Aufgabe. 
  • Der neue Coach wurde am Dienstag von Spielern und Fans offiziell begrüßt. 
  • Jetzt spricht der Neu-Trainer Michael Köllner über seine Pläne bei 1860.

München - Voran Co-Trainer Günter Brandl, dann eine Reihe von Spielern – und fast am Ende der Karawane: der neue Coach. Begleitet von kräftigem Applaus und kernigen „Ois Guade!“-Wünschen aus gut 50 Fan-Kehlen hat Michael Köllner am Dienstagvormittag seine Arbeit als neuer Löwen-Trainer aufgenommen. 90 knackige Minuten auf Platz eins, Spiel auf engem Raum, viel lautstarkes Lob und am Ende eine ausführliche Nachbesprechung – das war Köllners Einstand im Zeitraffer. Hinterher nahm sich der 49-Jährige Zeit für eine Medienrunde

TSV 1860 München: Neu-Trainer Michael Köllner über…

…seinen ersten Eindruck vom Team: „Die Mannschaft ist intakt, hat fußballerisches Potenzial und genügend Führungsspieler, die die Sozialstruktur erhalten. So habe ich mir das erwartet. Ich will eine Mannschaft, die offen ist und Verantwortung übernimmt.“

…sein geplantes System: „4-3-3 oder 4-4-2 mit Raute, das spielt nicht die entscheidende Rolle. Wichtiger sind die Grundtugenden: Einsatzbereitschaft, Teamgeist, Moral. Für mich geht es darum, die Mannschaft in dieser Woche so intensiv wie möglich bei mir zu haben. Am Mittwoch und Donnerstag trainieren wir zweimal, am Freitag einmal. Ein geplantes Testspiel (gegen Fürth) haben wir abgesagt. Das würde jetzt nicht in den Plan passen.“

…die optimale Kadergröße: „Wenn alle fit sind, ist der Kader größer, als ich ihn brauche. Zwei Spieler weniger wären ideal. Perspektivisch ist angedacht, Raum für junge Spieler zu öffnen. In Nürnberg habe ich vereinzelt auch U 17-Spieler mittrainieren lassen.“

TSV 1860 Neu-Trainer Michael Köllner spricht über... 

…eine Verpflichtung von Probespieler Maxi Oesterhelweg: „Ich habe mir bei einigen seiner Ex-Trainer Informationen eingeholt. Wir werden diese Woche noch eine Entscheidung treffen.“

Daumen hoch vom Neuen: Michael Köllner startet bei 1860.

…seinen Trainerstab: Jeder ist wichtig. Ich bevorzuge es, in Gruppen zu trainieren, damit ich die Spieler effektiver packen kann. Da wird jeder Co-Trainer gebraucht.“

…die Wichtigkeit eines Winter-Trainingslagers: „Wenn wir etwas haben wollen, müssen wir unseren Arsch bewegen. Wenn wir Leute brauchen, die den Verein unterstützen, müssen sie merken: Es ist richtig, hier Geld reinzustecken, hier ist eine sympathische Mannschaft.“

Michael Köllner, Neu-Trainer bei 1860 München, spricht über...

…sein Startprogramm mit den Derbys gegen Bayern II und Haching: „Ingolstadt kommt im vierten Spiel auch noch dazu! Ich find’s super, da gibt es keine Motivationsprobleme, die Stadien werden voll sein. Klar steht mehr auf dem Spiel als gegen andere Gegner, aber ich mag das. Ich erinnere mich sehr gerne daran, wie wir 2017 nach 30 Jahren mit dem Club wieder im Fürther Ronhof gewonnen haben.“

…die Möglichkeit, dass Bayern II gegen 1860 auf einige Spieler des Profikaders zurückgreifen wird: „Umso besser! Das hat meistens keinen Taug gehabt.“ 

Michael Köllner ist der neue Chef Coach beim TSV 1860 München

Vor nicht allzu langer Zeit hatte Michael Köllner noch keinen Verein in Aussicht, dem er sich verpflichten wollte:  

Code

FOTOS Hallescher FC - TSV 1860 München

Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

/ Klaus Kirschner - vor
3. Liga
Patrick Hasenhüttl: Der Sohn des Ex-Trainers kehrt zu seinem Jugendverein zurück.
SpVgg Unterhaching: Hasenhüttl erklärt Türkgücü-Abgang - „Ich bin froh“ 

Wiedersehen mit guten Freunden

Die Zahl der Neuzugänge bei der SpVgg Unterhaching hält sich in Grenzen. Dafür gibt es mehrere Rückkehrer von 1860 Rosenheim und ein paar hoffnungsvolle Talente.

Andreas Schales - vor
Regionalliga Bayern
Von links nach rechts: der Sportliche Leiter Thomas Reinhardt, Timo Gebhardt und Thomas Meggle.
Nun doch: Gebhart wird Memmingens Königstransfer

31-jähriger Ex-Profi geht auch sportlich zurück in die Heimat +++ Vereinbarung gilt mindestens bis zur Winterpause

Der FC Memmingen vermeldet den "Königstransfer" in der Regionalliga Bayern. Ex-Profi Timo Gebhart wird ab sofort für den Allgäuer Trad ...

Münchner Merkur / tz / Uli Kellner - vor
3. Liga
Vorbildlicher Platzhalter: Sascha Hingerl aus der U 21 half in Windischgarsten aus, damit der Profikader Elf gegen Elf trainieren kann.
Etat-Hammer bei den Löwen: Breites Köllner-Grinsen - Wunsch-Transfers noch diese Woche?

Fragezeichen vor Sascha Hingerl

Investor Ismaik gab grünes Licht für das neue Konzept des Vereins. Ein Punkt besteht darin, dass neue Spieler verpflichtet werden. Was passiert dann mit Talenten wie Hingerl?

Münchner Merkur / tz / Moritz Bletzinger - vor
3. Liga
Kevin Volland: Bei den L&ouml;wen hat man ihn immer noch lieb - den Geldsegen nach seinem Monaco-Transfer sicherlich auch.
Volland-Millionen: Löwen kassieren wohl stattlich beim Monaco-Transfer

Geldsegen für 1860

Kevin Volland wechselt zur AS Monaco nach Frankreich. Der TSV 1860 München kann sich wohl über einen stattlichen Anteil am Millionen-Transfer freuen.

Jonas Grundmann / Redaktion Fussball Vorort - vor
3. Liga
Der Sportliche Leiter Roman Plesche (li.) und der Geschäftsführer Max Kothny (re.) präsentieren Neuzugang Atakan Akkaynak.
Nächster Transfercoup! Türkgücü München leiht Ex-DFB-Kapitän aus

Deutscher U17-Meister mit Bayer 04 Leverkusen

Türkgücü München verpflichtet seinen 17. Neuzugang. Vom türkischen Erstligisten Caykur Rizespor wird ein ehemaliger DFB-Juniorennationalspieler ausgeliehen.

Jonas Grundmann/PM - vor
Regionalliga Bayern
Trainer Alexander Schmidt darf mit Türkgücü München wohl doch am DFB-Pokal teilnehmen.
Hammer-Kehrtwende! Türkgücü München wohl doch im DFB-Pokal

BFV muss Schweinfurt-Meldung revidieren

Türkgücü München nimmt nun doch am DFB-Pokal teil. Der BFV muss die Meldung des 1. FC Schweinfurt revidieren. Das entschied das Landgericht München I.

Mathias Willmerdinger - vor
Regionalliga Bayern
Die DFB-Pokalposse: Wie konnte DAS nur passieren?

Schweinfurt 05 schwer irritiert, der BFV maximal blamiert - und Türkgücü jubiliert?

Als am Freitagnachmittag die Meldung durchsickerte, die Pokalpartie zwischen dem 1. FC Schweinfurt 05 und dem FC Schalke 04 wird abgesetzt, dachte man zunächst, wi ...

Redaktion - vor
Regionalliga Bayern
Pokal-Posse: »Ein Imageschaden, der nur schwerlich reparabel ist«

Rund um die DFB-Pokal-Posse zwischen Türkgücü München und dem 1. FC Schweinfurt hat sich nur der Geschäftsführer der Franken, Markus Wolf, an den BFV gewendet, um "Spekulationen entgegen zu treten"

Nächster Akt in der DFB-Pokal-Posse z ...

Münchner Merkur / Günter Klein - vor
Regionalliga Bayern
Das DFB-Pokalspiel des 1. FC Schweinfurt gegen Schalke 04 wurde abgesagt.
Kommentar zu Türkgücü: Falsche Strategie

Chaos im DFB-Pokal

Türkgücü hat per einstweiliger Verfügung die DFB-Pokal-Partie des 1. FC Schweinfurt gegen Schalke 04 verhindert. Ein Kommentar von Merkur-Redakteur Günter Klein.

RP / Thomas Schulze - vor
3. Liga
KFC Uerdingen plant ohne Großverdiener Großkreutz

42.000 Euro sollen die Uerdinger ihrem Spieler nachzahlen. So lautet der Vergleichsvorschlag, den der Direktor des Arbeitsgerichtes Krefeld unterbreitet hat. Doch im Prozess wurde deutlich: Es geht um viel, viel mehr.

Vor dem Arbeitsgericht Krefeld gi ...


FuPa Hilfebereich