FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 17.07.17 11:39 Uhr|Autor: Fussball Vorort Redaktion745
Mohammad Awata half bei den Junglöwen aus. F: Weiderer

Awata trifft! Junglöwen sorgen für Überraschung

Schellenberg zufrieden
Alles neu! Die U21 der Münchner Löwen beweist in Vilzing ihre Bayernliga-Tauglichkeit. Mohammad Awata trifft für die zweite Garde.

Die neuformierten Löwen, die sich vor allem aus ehemaligen U17 und U19-Spieler zusammensetzen, hinterließen im ersten Spiel der Saison einen guten Eindruck. Gegen den DJK Vilzing, der zu den Favoriten um die Meisterschaft zählt, erkämpften die Junglöwen ein verdientes 1:1-Unentschieden.

Bereits in der 5. Minute musste Löwen-Keeper Tom Kretzschmar hinter sich greifen, allerdings wurde das Tor zu Recht von Schiedsrichter Andreas Hartl aberkannt. Abseits! 

In der 13. Minute war es dann soweit. Nach toller Vorarbeit von Marvin Zimmermann tauchte Mohamad Awata alleine vor Torhüter Ladislav Cuba auf, gekonnt ließ der Syrier den Keeper stehen und schob zum 1:0 ein.

Das Löwen-Tor löste eine Sturm und Drang-Phase der Oberpfälzer aus. Das Tor von 1860-Schlussmann Kretschmar geriet fortan ordentlich unter Beschuss. Während Markus Dietl in der 26.Minute noch am Querbalken scheiterte, machte es Andre Luge in der 30. Minute besser. Von Fabian Trettenbach perfekt bedient, versenkte der Mittelfeldspieler eiskalt.

In der zweiten Halbzeit spielten beide Teams mit offenem Visier. Sowohl Sven Seitz (56.) als auch Torschütze Luge konnten Kretschmar aber nicht bezwingen. Beinahe hätte Löwen-Kicker Okan Memetoglou in der 84. Minute für den Lucky-Punch gesorgt. Nach einem missglückten Rückpass der Oberpfälzer setzte Memetoglou nach, Keeper Caba konnte den Ball gerade noch vor ihm von der Linie kratzen.

So blieb es am Ende beim gerechten Remis. 

Löwen-Trainer Wolfgang Schellenberg war mit der Leistung mehr als zufrieden, wie er gegenüber der vereinseigenen Homepage verrät: „Wir haben dagegengehalten und so lange die Kraft gereicht hat, versucht, Fußball zu spielen.“

Vor allem die Ausgangslage vor dem Spiel war nicht gerade vielversprechend. "Das war eine komplett zusammengewürfelte Truppe. Umso mehr muss man den Jungs Respekt zollen, wie sie harmoniert haben.“

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
18.09.2017 - 770

Sugzda lobt: "Hut ab vor diesem Schiedsrichter"

Fischer spart nicht mit Selbstkritik

18.09.2017 - 730

1860: Gute Nachrichten von Nico Karger

Am trainingsfreien Tag

19.09.2017 - 436

Senkrechtstarter Schnabel: "Habe hier noch einiges vor"

Der BCF-Youngster im Interview

17.09.2017 - 364

Riglewskis Geniestreich - Pullach souverän

Zusammenfassung Bayernliga

18.09.2017 - 305

Das Soll erfüllt

Beim TSV Landsberg erkennt Co-Trainer Detmar Fortschritte +++ Platzverweis für den Torschützen schmerzt

19.09.2017 - 276
1

Daniel Wein: Gereiftes Münchner Kindl

Der Sechser geht voran