FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 16.05.17 12:24 Uhr|Autor: Christoph Englmann - Fussball Vorort6.134
Klaus Augenthaler hört in Donaustauf auf. Nachfolger wird eine weitere Legende: Karsten Wettberg. Foto: dpa

Auge hört in der Landesliga auf: Löwen-Legende übernimmt

Trainerwechsel beim SV Donaustauf
Die Liaison zwischen Klaus Augenthaler und dem SV Donaustauf nimmt ein vorzeitiges Ende. Der Weltmeister wird von einem weiteren Ex-Profi abgelöst: Karsten Wettberg führt ab kommender Saison Regie in Donaustauf.

"Auge" darf auf ein kurzes, aber erfolgreiches Gastspiel zurückblicken. Als Aufsteiger marschiert der SV Donaustauf durch die Landesliga und rangiert derzeit auf Platz zwei, der zur Aufstiegs-Relegation berechtigt.

Trotz der sportlichen Erfolgsstory muss die Fußballlegende das Traineramt aufgeben, da der Weltmeister seit Februar auch als Experte bei FC Bayern-TV tätig ist. Der Verein dankt dem 59-Jährigen in einer Pressemitteilung für sein Engagement: "Klaus hat eine hervorragende Arbeit abgeliefert. Nach dem großen Umbruch zu Saisonbeginn mit vielen Zu- und Abgängen hat er es verstanden, innerhalb kürzester Zeit aus vielen Spielern eine Einheit zu formen. Seine gute Arbeit spiegelt sich nun auch im Tabellenbild wider."

Der Verein hofft insgeheim auf eine Rückkehr: "Wir danken Klaus für das tolle Jahr in dem er bei uns war und wünschen ihm für die Zukunft nur das Beste! Er hat sich auf, und neben dem Platz zu Spielern, Funktionären, Zuschauern und Fans stets ‚weltmeisterlich‘ verhalten, und wir würden es sehr begrüßen, wenn er in Zukunft das eine oder andere Mal den Weg nach Donaustauf finden würde."

Auf "Auge" folgt der nächste Kracher: Der "König von Giesing", Karsten Wettberg, übernimmt die Mannschaft. Wettberg ist eine echte Trainer-Ikone. Mehr als 15 Vereine trainierte der Ex-Löwe in seiner Karriere. Das absolute Highlight seiner Laufbahn war das Engagement bei den Löwen. Anfang der 90er führte Wettberg die Sechzger in die 2.Bundesliga, ehe er Vizepräsident in München wurde.

Der SV Donaustauf ist schon jetzt vom Ex-Löwen begeistert: "Bereits nach dem ersten Treffen waren wir überzeugt, in Karsten Wettberg einen Trainer gefunden zu haben, der 100 Prozent für die Mannschaft und den Verein geben wird. Als ‚Fußballverrückter‘ passt er hervorragend zu den in Donaustauf gesetzten Zielen."

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
19.08.2017 - 713

Ticker: Hürzeler trifft zum Sieg gegen FCB II und fliegt

Aufsteiger entführt Dreier

18.08.2017 - 386

Traumspiel für Pipinsried: Jetzt geht's zu den Bayern

Der Dachauer Dorfklub zu Gast bei der Rekordmeister-Reserve

18.08.2017 - 180

Bayern U19 spielt sich für den Dortmund-Kracher warm

U19-Bundesliga gegen Fürth

20.08.2017 - 107

Steinhart warnt trotz Tabellenführung: Wird kein Durchmarsch

Rückkehrer warnt auch vor Bezirksligist

20.08.2017 - 41

Infos zum Pokal-Spiel der Löwen beim TSV Dorfen

Wichtig für alle Fans

20.08.2017 - 12

Toto-Pokalfieber: Das Spiel des Lebens – vor 32 Jahren

Redakteur Wolfgang Krzizok erinnert sich