Phlepsen wechselt von Ahbach nach Ellscheid
Dienstag 19.05.20 12:37 Uhr|Autor: Lutz Schinköth2.376
Wittlichs Trainer Christoph Krähling freut sich in der neuen Saison gleich über ein halbes Dutzend Nachwuchstalente. Foto: Sebastian J. Schwarz

Phlepsen wechselt von Ahbach nach Ellscheid

Regionaler Transferticker: Das tut sich in den Vereinen zwischen Rheinland- und Kreisliga.

Als weiteren Neuzugang vermeldet die SG Ellscheid  – nach dem Saisonabbruch auch in der kommenden Spielzeit Rheinlandligist – Patrick Phlepsen vom Eifeler A-Ligisten TuS Ahbach. Die Alfbachtaler freut es zudem, dass Jan Fritz beruflich wieder in die Region zurückkehren wird und damit dem neuen Trainerteam Michael Häb/Daniel Haas in Zukunft voll zur Verfügung steht. „Auch die Genesung von Julian Stolz nach seinem Kreuzbandriss erfolgt sehr positiv. Er wird in der neuen Saison wieder an das Mannschaftstraining herangeführt“, lässt René Diederichs, Teammanager der Spielgemeinschaft, durchblicken. Personell nahezu unverändert wird die zweite Mannschaft in die neue Saison der Eifel-B-I-Liga gehen. „Das Trainerteam Joachim Land/Richard Kaufmann wird weiterhin für die Mannschaft in verantwortlich sein. Auch der langjährige Betreuer Helmut Conrad bleibt dem Team erhalten“, sagt  der Sportliche Leiter Andreas Alt.

SG Wittlich rüstet auf

Der Bezirksliga-Zweite SG Wittlich/Lüxem/Neuerburg hat seine Personalplanungen für die neue Saison nahezu abgeschlossen. Wie der Sportliche Leiter Harald Wehlen sagt, werde es allein für die erste Mannschaft sechs neue Spieler geben. Vom A-Junioren-Rheinlandligateam des JFV Hunsrückhöhe Morbach kommen Torwart Julius Benz und Sam Schurich. Benz ersetzt den berufsbedingt nach München wechselnden Keeper Justus Becker, während mit Schurich ein dribbel- und schussstarker Offensivspieler kommt. Dritter externer Neuzugang ist Niclas Lentes, bisheriger Kapitän des A-Junioren-Rheinlandligateams des TuS Mosella Schweich und im Defensivverbund sowie im defensiven Mittelfeld einsetzbar. Aus der A-Jugend des JFV Wittlicher Tal kommen Tom Naguschewski, Jeremy Nazarov und Ridvan Osta. Neben Christoph Krähling, der als Chefcoach verlängert hat, wurde mit Patrick Schmidt nun auch offiziell ein spielender Co-Trainer installiert. Nach einem Jahr Pause kehrt Ralf Adams als Torwarttrainer zurück. Gleich drei Physiotherapeutinnen stehen künftig zur Verfügung.

Neben Torwart Justus Becker wird nur noch Tim Jakobs das Team verlassen und sich dem Bezirksliga-Aufsteiger FSG Ehrang/Pfalzel anschließen. „Ziel im nächsten Jahr wird sein, mit eigenen Jungs einen attraktiven, erfolgsorientierten Fußball zu spielen und das Vorjahresergebnis zu bestätigen. Zudem liegt ein Fokus darauf, die zweite Mannschaft stark zu machen“, so Wehlen.

Mosella bedient sich aus eigenem Talentschuppen

Der Bezirksligadritte TuS Mosella Schweich bedient sich in der Kaderausrichtung auf die neue Saison auch und vor allem aus dem eigenen Stall. So werden die A-Juniorenspieler Mike Hauser, Jonas Witz, Kilian Düpré und Nico Schmitt ins erste Glied aufrücken. Als externe Neuzugänge stehen Felix Kloy (SG Ruwertal) und Raphael Thömmes (SV Leiwen-Köwerich, FuPa berichtete) fest. Neben Julian Weber und Jonas Kordel, die sich dem Mosel/Hochwald-B-Ligisten SG Fell/Longuich/Riol anschließen (TV berichtete), wird René Linster künftig nicht mehr zur Verfügung stehen.

Der 22-Jährige wird aufgrund eines Kreuzbandrisses und eines Knorpelschadens im Knie keinen leistungsorientierten Fußball mehr spielen können und sich dem Trainerteam anschließen. Laut Trainer Jochen Weber soll Linster an der Seite von Co-Trainer Michael Ziegler als Athletiktrainer eingebunden werden. Kontinuität herrscht auch bei der zweiten und dritten Mannschaft der Mosella. So werden Patrick Quary und Alexander Keller beim B-Ligateam als Trainerduo ebenso weitermachen wie André Badem, der das Team in der Kreisliga D coachen wird.

Beim frischgebackenen Bezirksligaaufsteiger aus der Eifel, dem SV Speicher, will Trainer Martin Wagener mit der Mannschaft nun auch im neuen Umfeld Fuß fassen und hat inzwischen genauso wie  Assistent Tobias Niehl seinen Verbleib über den Sommer hinaus angekündigt. Damit geht er in seine fünfte Runde als Coach der ersten Mannschaft, die er Mitte 2018 zurück in die B-Klasse geführt hatte. Insgesamt ist es gar seine siebte im Verein. In der Bezirksliga, von der sich der SVS vor mehr als drei Jahrzehnten Richtung Kreisliga verabschiedet hatte, setzt das Speicherer Urgestein auf eine eingespielte Mannschaft: „Ein, zwei Leute wollen alters- oder berufsbedingt kürzertreten. Verlassen wird uns keiner, und wir sind noch auf der Suche nach der einen oder anderen Verstärkung.“ Zugesagt hat bereits Amin Mehadji. Der Schlussmann kommt nach drei Jahren bei der SG Fidei zurück.

Cottez bleibt Farschweiler erhalten - C-Ligist sucht Torwart

Der frühere Spieler von Eintracht Trier, Tom Schnell, wechselt zur neuen Saison von F91 Düdelingen zu BGL-Ligue-Aufsteiger Swift Hesperingen und soll dort die Defensive verstärken. Der heute 34-jährige Luxemburger wurde in der Saison 2004/15 im Team von Coach Jürgen Roth-Lebenstedt Meister der Verbandsliga Rheinland) und begrüßt bei der Mannschaft vom Holleschberg seine früheren Düdelinger Teamkollegen David Turpel und Kevin Malget, die vom bisherigen belgischen Zweitligisten Excelsior Virton kommen. Ebenfalls von F91 wechselt Torwart Jonathan Joubert nach Hesperingen. Unternehmer Flavio Becca will seine Sponsoring-Aktivitäten in Luxemburg künftig auf den FC Swift konzentrieren.

Beim Mosel/Hochwald-C-Ligisten SV Farschweiler steht Michael Cottez auch künftig in der sportlichen Verantwortung. Wie Vorsitzender Matthias Wahlen bestätigt, wird Cottez  die bisherige Mannschaft zur Verfügung haben. Wahlen: „Wir planen mit dem kompletten Kader, der wieder eine positive Spielzeit in der C-Klasse hinlegen will.“ Aktuell sei kein Co-Trainer geplant. Der kleine Verein plant mit einer eigenen D- und E-Jugend. Eines möchte der 39-jährige Clubchef aber doch noch bewerkstelligen: „Wir suchen händeringend einen Torwart, denn mit meinen fast 40 Jahren kann man nicht mehr über eine komplette Saison Spitzenleistungen bringen.“ Einst hütete Wahlen beim damaligen Oberligisten FSV Salmrohr und beim 1. FC Saarbrücken II das Tor.

Ariel Podgorski reaktiviert

Mosel-A-Ligist SV Niederemmel geht mit marginal verändertem Kader in die neue Saison. Während die Zusage von Torwart Dennis Korn (FuPa  berichtete) vom Südwest-Verbandsligisten SC 07 Idar-Oberstein feststeht, wird auch A-Jugend-Talent Jacob Grüner zur Mosella stoßen. Grüner kommt vom A-Jugend-Rheinlandligisten JFV Hunsrückhöhe Morbach. Mit Ariel Podgorski wechselt ein Angriffsroutinier. Der 32-Jährige gebürtige Pole ist reaktiviert worden und soll die komplette Vorbereitung mitmachen, nachdem er im letzten Jahr Nachwuchs bekommen hatte. Podgorski spielte einst bei den Bezirksligisten SG Wittlich und TuS Kröv sowie den A-Ligisten Rot-Weiß Wittlich und SV Gonzerath. Als gefühlter Neuzugang wird Thomas Dienhart angesehen, der nach einjähriger Verletzungspause zurückkehrt.

Während Lars Görgen und Christoph Kettern zum Mosel-B-Ligisten SG Haag/Dhrontal/Horath/Merscheid wechseln, wird der SVN zumindest für ein halbes Jahr auf Martin Veit verzichten müssen. Veit wird im Rahmen seines Studiums in Griechenland arbeiten. Wie Sportchef Günter Schäfer betont, werden sich der Vorsitzende Frank Schemer, Trainer Thomas Sandner und er selbst in dieser Woche über die Personalien der Trainer der in der B-Liga spielenden zweiten Mannschaft verständigen. Zuletzt waren dort Matthias Weller (Trainer) und Gernot Hain (Co-Trainer), der auch Geschäftsführer ist, im Einsatz.

Sascha Arnoldy zurück zur SG Hillesheim

Eifel-A-Ligist SG Hillesheim/Walsdorf/Berndorf/Wiesbaum ist auf der Suche nach einem Nachfolger von Trainer Thomas Clemens (wechselt zum A-Ligisten SV Neunkirchen-Steinborn, TV berichtete) nach wochenlangen Bemühungen fündig geworden. Mit Sascha Arnoldy kommt ein alter Bekannter zu seinem dritten Trainerengagement, nachdem der 37-Jährige bereits den Eifeler B-I-Ligisten SV Fortuna Nohn (2014-’17) sowie die SG Kylltal Birresborn (2017/18) gecoacht hatte. Der Coach war seinerzeit im Kylltal nach schwachem Saisonstart und ohne Sieg nach acht Spieltagen zurückgetreten. Arnoldy: „Ich freue mich darauf – es wird für mich eine neue, reizvolle Herausforderung sein, den Umbruchsprozess in der Mannschaft erfolgreich fortzusetzen.“

Arnoldy wohnt in Birresborn und kehrt nun zu früheren Jugendverein VfL Hillesheim zurück. An der Seite Arnoldys wird Marcel Hohn neuer Co-Trainer. Der 33-Jährige war bislang für die Zweite Mannschaft (Kreisliga C) verantwortlich. Mit Eric Meyers rückt ein A-Jugendspieler in die Erste auf. Wie der Sportliche Leiter Rainer Bauer betont, werde die Position des Trainers der Zweiten und des Torwarttrainers neu besetzt werden. Dort war zuletzt Mario Fiedler zuständig. „In den nächsten Wochen werden wir an einigen weiteren Baustellen basteln“, verriet Bauer im TV-Gespräch.

 


Tabelle
1. FC Bitburg 1836 48
2. SG Wittlich 1929 44
3. TuS Schweich 1823 40
4. SG Wallenborn 1823 38
5. SG Rascheid 178 29
6. SG Arzfeld 1818 28
7. RW Wittlich (Auf) 1914 29
8. SG Körperich 18-1 27
9. SV Konz (Auf) 18-2 26
10. SG Saartal Scho... 195 24
11. SG Badem 18-6 19
12. Schillingen 18-15 17
13. SG Ruwertal 19-27 17
14. SG Ralingen 19-41 13
15. Leiwen 18-31 12
16. SG Bettingen (Auf) 18-33 9
Wertung gemäß Quotientenregel: Erreichte Punkte dividiert durch absolvierte Spiele
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich