Platzverweise für Ruwertaler Spieler und Trainer
Montag 09.03.20 08:00 Uhr|Autor: Josef Weirich1.777
Ruwertals Trainer Jan Stoffels und sein Spieler Hans Schulz sahen den roten Karton. Foto: Sebastian J. Schwarz/Archiv

Platzverweise für Ruwertaler Spieler und Trainer

Bezirksliga: Hektische Schlussphase in der Partie zwischen Badem und Ruwertal - Saartal siegt im Sauertal - Schweicher Prestigesieg in Konz - Zwei Absagen. UPDATE: Stellungnahme der SG Ruwertal.

SV Konz – TuS Mosella Schweich 0:2 (0:2) 200 Zuschauer sahen auf dem Konzer Kunstrasen eine eher mäßige Partie, in der die Gäste verdient die Punkte mitnahmen. „Unsere Mannschaft war durch einige Ausfälle personell geschwächt, wir haben es nicht geschafft, richtigen Angriffsdruck aufzubauen“, sprach der Konzer Sprecher Werner Götze von einem verdienten Gästesieg. Nach 13 Minuten stand des 1:0 für die Gäste, nachdem Philipp Laux eine präzise Eckballvorlage von Carsten Reis in die Maschen gesetzt hatte. Zwei Minuten vor der Pause brachte der Schweicher Stephan Schleimer das Leder mit einem Freistoß aus 18 Metern zum 2:0 im Konzer Gehäuse unterbrachte.

SG Ralingen – SG Saartal 0:2 (0:0) „Unter dem Strich haben wir verdient verloren; wir hätten allerdings zu Beginn der zweiten Halbzeit in Führung gehen können“, musste Ralingens Pressesprecher Stefan Quiring die 14. Saisonniederlage seiner Elf vermelden. Dabei sah es lange Zeit nach einer torlosen Begegnung aus, nachdem Daniel Barth, Tobias Hansen und Felix Denkinger auf Ralinger Seite sowie Lukas Kramp, Tim Thielen, Nicolas Jakob und Julian Paulus in den Reihen der Gäste serienweise gute Chancen ausgelassen hatten. In den letzten 20 Minuten machte sich dann das schnelle Offensivspiel der Gäste bezahlt. Bei ihrer Führung profitierten die Gäste von einem Handelfmeter, den Nicolaus Jakob in der 71. Minute zur Saartaler Führung verwandelte. Spannend verliefen die Schlussminuten. Zunächst hatte Ralingens Joe Schilz in der 81. Minute mit einem Pfostenschuss Pech, fünf Minuten später durften erneut die Gäste jubeln, als Lukas Kramp zum 2:0-Endstand traf.

TuS Schillingen – SG Wallenborn 0:1 (0:1) Fußball paradox in Schillingen. Da mühten sich die Hochwälder nach besten Kräften, erspielten sich ein halbes Dutzend bester Tormöglichkeiten, doch am Ende stand die Elf von Coach Gerd Morgen mit leeren Händen da. Einen ihrer wenigen Vorstöße nutzten die Wallenborner zum entscheidenden Treffer, als Sebastian Hilgers in der 26. Minute zum 1:0 für die Eifeler traf. „Wir haben grottenschlecht gespielt und völlig unverdient gewonnen. Über unsere Leistung wird in der nächsten Woche noch zu reden sein. Wir können uns bei unserem Torwart Lars Becker bedanken, der eine Weltklasse-Leistung geboten hat und den Sieg gerettet hat“, wollte Wallenborns Trainer Stephan Zimmer über die Leistung seines Teams den Mantel des Schweigens legen. Niedergeschlagenheit herrschte dagegen bei den Gastgebern. Schillingens Vorstand Norbert Grundhöfer konnte die Niederlage kaum fassen: „Nach der Pause haben wir ein Angriffsfeuerwerk abgebrannt und uns massenweise Chancen herausgespielt.“

SG Badem – SG Ruwertal 2:2 (0:2) Einen kuriosen Verlauf nahm die Partie in Kyllburg, wo am Ende die Punkte geteilt wurden. Unrühmlicher Höhepunkt der Partie war die Schlussphase, in der die Gäste mit zwei Platzverweisen bedacht wurden. Dabei begann es für die Gäste aus dem Ruwertal zunächst vielversprechend, als Philipp Kartz schon nach drei Minuten zum 1:0 einschoss. Als Sebastian Jung vier Minuten vor der Pause zum 2:0 traf, roch es schon nach einer Vorentscheidung. Badem kam aber entschlossen aus der Kabine und fand durch den Anschlusstreffer von Damian Machon zum 1:2 in die Partie zurück (60.). In den Schlussminuten ging es dann richtig rund. Zunächst glich Daniel Robertz auf Zuspiel von Marius Reiter zum 2:2 aus, dann gerieten die Gäste mit dem Schiri aneinander. Die Folge war eine Rote Karte für Winterneuzugang Hans Schulz, und auch Trainer Jan Stoffels leuchtete es „Rot“ entgegen. „Für uns war es ein gewonnener Punkt. Meine Mannschaft hat toll gekämpft“, sagte Badems Trainer Roger Reiter.

Update: Stellungnahme der SG Ruwertal:  Die gelbe Karte gab es wegen Meckerns (Beschwerde über falsche Einwürfe), die zweite gelbe Karte (also in der Summe Gelb-Rot und nicht wie von uns gemeldet Rot, d. Red.) gab es direkt im Anschluss aufgrund der Reaktion von Jan Stoffels auf die gelbe Karte. Der Schiri sprach von „hämischem Grinsen“.

SV Leiwen-Köwerich – SV Rot-Weiß Wittlich 1:3 (1:1) Ersatzgeschwächt mussten die Gäste auf dem ungewohnten Hartplatz in Leiwen antreten, doch am Ende reichte es doch noch zum Sieg. Den besseren Start erwischten die Moselaner, für die Patrick Herres schon in der zweiten Minute zur Führung traf. Herres war auch in der Folge der auffälligste Spieler der Gastgeber, die aber zunehmend den spielstarken Gästen das Geschehen überlassen mussten. Albutrin Aliu sorgte mit seinem Ausgleichstreffer zum 1:1 (35.) für die Wende, und nach der Pause führte die spielerische Überlegenheit der Rot-Weißen zu den Siegtreffern. Mit einem direkt verwandelten Freistoß schoss Aliu seine Elf auf die Siegerstraße (70.), und auch der dritte Wittlicher Treffer ging auf das Konto von Aliu (82.). Als völlig überzogen wertete man auf Seiten der Gastgeber die Rote Karte für Unison Dama, die sich der Leiwener 15 Sekunden vor dem Schlusspfiff einhandelte.

SG Bettingen – SG Arzfeld: ausgefallen. Wegen der Unbespielbarkeit der beiden Sportanlagen musste die SG Bettingen das Derby gegen Arzfeld absagen.

SG Rascheid – SG Körperich: ausgefallen. Große Wassermengen auf dem Hybridrasen in Geisfeld machten eine Durchführung der Partie gegen Körperich unmöglich.(J.W.)

 


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Jürgen C. Braun - vor
Bezirksliga West
Sahnehäubchen zwischen Slalomstangen

Bezirksliga West: Traumtor von Andreas Rauen beim Rascheider 5:1-Erfolg in Bettingen, der erst in den Schlussminuten so deutlich wurde.

Stark begonnen, aber danach erheblich nachgelassen: Trotz des frühen Führungstreffers durch Tim Hofmann (5.) kam di ...

Josef Weirich - vor
Bezirksliga West
SG Wittlich steht schon unter Druck

Bezirksliga: Die Vorschau auf den dritten Spieltag

Jürgen C. Braun - vor
Bezirksliga West
Ein Auswärtssieg und ein wichtiger Termin

Fußball-Bezirksliga: Beim knappen Konzer Auftakterfolg in Irsch fehlt ein Akteur der Heimmannschaft aus gutem Grund.

Ein früher Treffer von Stefan Becker in der 7. Minute sicherte dem SV Konz den knappen 1:0-Sieg vor rund 300 Zuschauern am Samstag im ...

Josef Weirich - vor
Bezirksliga West
Extra-Portion Derbyspannung in Konz

Bezirksliga: Die Begegnungen des zweiten Spieltags.

Josef Weirich - vor
Bezirksliga West
Aufsteigern Speicher und Mont Royal gelingt der Einstand

Bezirksliga: Der erste Spieltag im Überblick.

Josef Weirich - vor
Bezirksliga West
Fatih Sözen (rechts) und seine Reiler wirbeln die gegnerischen Abwehrreihen bislang ganz schön durcheinander.
Mosella Schweich ist mächtig gespannt auf keckes Mont Royal

Bezirksliga West: Die Vorschau auf den vierten Spieltag.

Josef Weirich - vor
Bezirksliga West
Stephan Schleimers Hattrick binnen 16 Minuten

Bezirksliga West: Der Überblick auf die Partien des zweiten Spieltags.

Josef Weirich - vor
Bezirksliga West
Rot-Weiße aus Wittlich machen nach der Pause ernst

Bezirksliga West: Der vierte Spieltag im Überblick. BILDERGALERIEN

Jürgen C. Braun - vor
Bezirksliga West
Wallenborn dominiert auch ohne ein Quintett

Bezirksliga West: Nusbaums Trainer Frank Hermes bemängelt beim 0:3 auf eigenem Platz fehlende Leidenschaft seiner Mannschaft. - VIDEOINTERVIEW Stephan Zimmer

Mit einem deutlichen und nie in Frage gestellten 3:0-(2:0)-Erfolg bei der SG Nusbaum hat die ...

Josef Weirich - vor
Bezirksliga West
Konz verliert klar mit 1:4, hätte aber auch gewinnen können

Bezirksliga: Der dritte Spieltag im Überblick. - Mit VIER BILDERGALERIEN.

Tabelle
1. FC Bitburg 1836 48
2. SG Wittlich 1929 44
3. TuS Schweich 1823 40
4. SG Wallenborn 1823 38
5. SG Rascheid 178 29
6. SG Arzfeld 1818 28
7. RW Wittlich (Auf) 1914 29
8. SG Körperich 18-1 27
9. SV Konz (Auf) 18-2 26
10. SG Saartal Scho... 195 24
11. SG Badem 18-6 19
12. Schillingen 18-15 17
13. SG Ruwertal 19-27 17
14. SG Ralingen 19-41 13
15. Leiwen 18-31 12
16. SG Bettingen (Auf) 18-33 9
Wertung gemäß Quotientenregel: Erreichte Punkte dividiert durch absolvierte Spiele
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich