FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 14.07.17 12:45 Uhr|Autor: Stuttgarter-Nachrichten / Joachim Klumpp732
Sebastian Mannström (Mitte) bleibt den Stuttgarter Kickers in der kommenden Saison erhalten. Foto: Hans-Ulrich Sterr / Annika Knoll / CTS-Sportfoto

Mannström kommt den Stuttgarter Kickers entgegen

Der Finne verzichtet auf Gehalt, um in Stuttgart zu bleiben

„Ich wollte immer bei den Kickers bleiben“, sagt Sebastian Mannström und verzichtet auf einen Teil seinen Gehalts um bei den Stuttgarter Kickers zu bleiben.



Sebastian Mannström hatte eine kurze Auszeit genommen. Zum Trainingsauftakt der Stuttgarter Kickers am 20. Juni fehlte der kleine Finne noch genau wie einige andere Spieler. Und der Trainer Tomasz Kaczmarek meinte: „Es ist unwahrscheinlich, dass sie nochmals für die Kickers spielen werden.“ Keine Regel ohne Ausnahme. Während Daniel Schulz den Fußball-Regionalligisten in Richtung Berlin verlassen hat, ist Mannström noch da – und längst wieder auf dem Platz. Beim Testspiel in Freiberg spielte er als Einziger quasi durch und erzielte das Tor zum 1:0- Sieg, zuletzt im Derby gegen den VfB wurde er zumindest eingewechselt. „Für mich ist das eine gute Vorbereitung“, sagt der Finne.

„Ich wollte immer bei den Kickers bleiben“

Und nicht nur das. „Ich wollte immer bei den Kickers bleiben“, sagt der Spieler nach Absprache mit dem Familienrat, zumal es auch seiner Frau in Stuttgart gut gefällt. Er hatte – wie auch Schulz oder Torwart Lukas Königshofer – ja noch einen laufenden Vertrag. Doch was heißt das schon? „Es ist nicht immer einfach, eine für alle Seiten gute Lösung zu finden“, weiß der Trainer Kaczmarek. Im Fall Mannström ist das gelungen, weil der Spieler dem Verein nach einer gewissen Bedenkzeit entgegengekommen ist. „Jeder weiß, dass die Kickers finanziell nicht auf Rosen gebettet sind, also habe ich auf einen kleinen Teil des Gehalts verzichtet.“ Der Trainer ist zufrieden. „Ich bin froh, dass Sebastian hier bleibt“, sagt Kacz­marek, der ausschließlich wirtschaftliche Gründe für den Sinneswandel geltend macht und betont: „Er ist beim Test in Aspach sogar als Kapitän aufgelaufen.“

Mannström ist unbestritten einer der besten Fußballer bei den Kickers, das konnte er vor allem in der Hinrunde der vergangenen Saison beweisen. Ex-Coach Alfred Kaminski kannte den Finnen noch aus seiner Zeit als Sportlicher Leiter in Elversberg, wo Mannström auch schon gespielt hat. Damit lag er goldrichtig, auch wenn der offensive Mittelfeldspieler gegen Ende des Jahres etwas nachließ. „Da war ich schon müde, weil ich das ganze Jahr durchgespielt habe“, sagt Mannström. Auch im Sommer – in seiner Heimat Finnland. Er kam direkt aus Turku zu den Kickers.

Döringer kommt aus Saarbrücken

Mannström hat Gefühl im Fuß und ein gutes Auge – für den Mitspieler, aber auch den perfekten Torschuss. Sechs Treffer hat er bisher beigesteuert. Nicht von ungefähr gehörte er lange zum Kader des Nationalteams seines Landes. „Aber dafür muss man schon etwas höher spielen als in der Regionalliga“, gibt der 28-Jährige zu, für den das Thema zurzeit auch keine Priorität genießt. Für ihn zählen jetzt nur die Kickers – und er selbst: „Ich hoffe, dass wir eine bessere Saison spielen und ich auch.“

Das neue Team nimmt immer konkretere Formen an, am Donnerstag wurde noch Daniel Döringer (Saarbrücken) für die Innenverteidigung verpflichtet. „Warten wir die ersten fünf bis zehn Spiele ab, dann kann man mehr sagen“, sagt Mannström zu den Perspektiven. Im Moment hat er nur eine Sorge: Er sucht eine Wohnung. Diese Woche ist er im Trainingslager im Schliffkopf-Hotel erst einmal gut aufgehoben.

PERSÖNLICHE DATEN

Sebastian Mannström
Foto: Pressefoto Baumann
Hochgeladen von: Stuttgarter Kickers Presse 

Sebastian Mannström

28
Position: Mittelfeld
Geburtsdatum: 29.10.1988 (28)
Nationalität: Finnland
starker Fuß: links
Größe: 1.69 m
Gewicht: -
Profilaufrufe: 1.692
SV Stuttgarter Kickers
Regionalliga Südwest
Spieler

SPIELERSTATIONEN

Einsatz Tore Vorlagen Elfmeter Gelb Gelb-Rot Rot Einwechsel Auswechsel Gesamtspielzeit Elf der Woche
Gesamt-Statistik 38 7 0 -/- 3 0 0 8 14 2610 1
17/18 SV Stuttgarter Kickers - 0 0 -/- 0 0 0 - - - 0
16/17 SV Stuttgarter Kickers 28 6 0 -/- 3 0 0 7 8 1886 1
14/15 SV Elversberg 10 1 0 -/- 0 0 0 1 6 724 0

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Vereinsverwalter werden und eigenen Verein bei FuPa präsentieren: www.fupa.net/stuttgart/anmelden

Fragen, Anregungen oder einen Fehler gefunden? Schreibt uns direkt hier als Kommentar, bei FuPa Stuttgart auf Facebook oder per Mail an stuttgart@fupa.net

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
16.07.2017 - 1.744

Der Pokal bleibt in Bahlingen

Gastgeber Bahlinger SC gewinnt den 33. Kaiserstuhlcup +++ 2:0-Erfolg gegen Stuttgarter Kickers nach 1:1-Unentschieden gegen Kickers Offenbach im Blitzturnier

23.06.2017 - 1.709

Stuttgarter Kickers: Fünf müssen gehen

+++ Neuer Co-Trainer für Tomasz Kaczmarek +++ Enzo Marchese besucht Training +++ Drei Neuzuänge stehen fest - weitere sollen folgen +++ Wer verlässt die Kickers noch? +++

09.01.2017 - 1.670

Stuttgarter Kickers: Kommen und Gehen bei den Blauen

23 Spieler wurden von Tomasz Kaczmarek zu der ersten Einheit unter seiner Regie einberufen

27.06.2017 - 1.583

Stuttgarter Kickers: Neuer Torhüter im Anflug?

+++ Ehemaliger Jugend-Keeper vom VfB im Gespräch +++ Ab 18 Uhr Testspiel gegen den 1. CfR Pforzheim +++ Wir haben einen Liveticker auf unserem Portal +++

24.07.2017 - 1.019

Enzo Marchese: „Ich bin für alles offen“

Ex-Kickers-Kapitän Enzo Marchese wird Atlètico Baleares verlassen und sucht nun nach einer neuen Herausforderung

06.03.2017 - 958

Stuttgarter Kickers: Der nächste Abstieg droht

Die Stuttgarter Kickers sind nach der Niederlage gegen Koblenz in Not!

Tabelle
1. Elversberg 3640 78
2. SV Waldhof 3626 76
3. Saarbrücken 3619 69
4. Hoffenheim II 3629 57
5. Steinbach 3613 56
6.
Worma. Worms 367 52
7.
VfB Stuttg. II (Ab) 363 52
8.
TuS Koblenz (Auf) 361 52
9.
SSV Ulm 1846 (Auf) 362 51
10. KSV Hessen 36-8 49
11.
FCA Walldorf 36-8 47
12.
Offenbach * 3610 44
13. Stg. Kickers (Ab) 362 44
14. Pirmasens 36-17 42
15. FC Homburg 36-18 41
16. FC K´lautern II 36-13 36
17. Watzenborn (Auf) 36-26 35
18. Eintr. Trier 36-14 33
19. Nöttingen (Auf) 36-48 28
* Kickers Offenbach: 9 Punkte Abzug
ausführliche Tabelle anzeigen