Nationalspieler von Aruba stürmt für SV Straelen
Mittwoch 24.06.20 18:40 Uhr|Autor: RP / Volker Himmelberg4.995
Straelen-Chef Hermann Tecklenburg (l.) präsentiert die neue Nummer neun des SV Straelen: Terence Groothusen. Foto: DDS

Nationalspieler von Aruba stürmt für SV Straelen

Von der Europa-League-Qualifikation in die Regionalliga: Der 23-jährige Terence Groothusen wechselt an die Römerstraße.
Eins steht fest: Internationales Flair bringt der junge Mann in jedem Fall schon einmal mit. Die neue Sturmhoffnung des Regionalligisten SV Straelen heißt Terence Groothusen. Der 23-jährige Niederländer, der zuletzt beim Drittligisten Kozzaken Boys Werkendam unter Vertrag stand, ist ein echter Paradiesvogel.


Terence Groothusen: Seit 2019 Nationalspieler


Der gebürtige Amsterdamer feierte im vergangenen September seinen Einstand in der Nationalmannschaft von Aruba. Dabei handelt es sich um eine kleine, niederländische Karibik-Insel vor der Küste Venezuelas. Deren Fußball-Auswahl gehört zu den drei Nationalmannschaften des niederländischen Königreiches, die von der FIFA anerkannt werden. Einen Treffer im Nationaldress hat der Neuzugang des Viertliga-Rückkehrers von der Römerstraße übrigens auch schon erzielt: Beim 2:1 von Aruba gegen Antigua und Barbuda.

Damit nicht genug: Erst im vergangenen Sommer war der 1,92 Meter große Sturmtank – Typ Modellathlet – vom niederländischen Zweitligisten FC Dordrecht zum maltesischen Spitzenclub FC Hibernians gewechselt. In dessen Trikot durfte Terence Groothusen zweimal in der Europa-League-Qualifikation ran. Die Elf von der Mittelmeer-Insel verlor beide Spiele gegen den weißrussischen Vertreter Shakhtjor Soligorsk jeweils mit 0:1 – der künftige Straelener absolvierte die kompletten 180 Minuten.


Terence Groothusen (r.) ist aktueller Nationalspieler Arubas.

Terence Groothusen (r.) ist aktueller Nationalspieler Arubas. Foto: DDS

Stephan Houben freut sich auf den neuen Stürmer

Ab sofort soll der Niederländer beim SV Straelen die Lücke schließen, die Shun Terada nach seinem Wechsel zum künftigen Ligarivalen Rot-Weiß Oberhausen hinterlässt. Und somit seinen Teil zum angestrebten Klassenerhalt beitragen. „Wir hatten Terence Groothusen schon längere Zeit auf dem Schirm. Er ist sehr torgefährlich, durchsetzungsstark und bringt nebenbei auch noch die nötige Schnelligkeit mit“, sagt Straelens Sportlicher Leiter Stephan Houben.

Groothusen soll in Zukunft das Sturmduo mit Cagatay Kader bilden. Den Deutsch-Türken, der in der vergangenen Saison noch für den VfB Homberg in der Regionalliga am Ball war, hatte der SV Straelen erst am Wochenende unter Vertrag genommen. Aktuell verhandelt der Aufsteiger unter anderen noch mit einem Torhüter, der das nötige Rüstzeug für die vierthöchste deutsche Spielklasse mitbringt.


Tabelle
1. Rödinghausen 2647 63
2. SC Verl 2237 53
3. RW Essen 2418 51
4. RW Oberh. 2321 46
5. 1. FC Köln II 2310 35
6. Alem. Aachen 247 35
7. SF Lotte (Ab) 222 31
8. Borussia MG II 241 33
9. Dortmund II 254 34
10. Fortuna Köln (Ab) 22-7 29
11. F. Düsseld. II 24-4 30
12. Schalke 04 II (Auf) 254 31
13. Wuppert. SV 22-18 23
14. Bonner SC 25-15 25
15. TuS Haltern (Auf) 23-19 23
16. SV Lippstadt 22-22 19
17. Berg. Gl. 09 (Auf) 23-36 15
18. VfB Homberg (Auf) 25-30 16
19. Wattensch 09 zg. 00 0
Wertung gemäß Quotientenregel: Erreichte Punkte dividiert durch absolvierte Spiele
Die SG Wattenscheid 09 steht durch Insolvenz als erster Absteiger fest.

Der SC Verl bestreitet die Aufstiegsspiele zur 3. Liga, weil der SV Rödinghausen keinen Lizenzantrag gestellt hat.
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich