FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mittwoch 06.09.17 10:10 Uhr|Autor: Christoph Englmann2.263
Mariusz Suszko (l.) absolvierte lediglich fünf Pflichtspiele für den FC Pipinsried. F: Goldberg

Suszko nach Wechsel: "So hatte es keinen Sinn"

Interview: Darum wechselt er nach Seligenporten

Dieser Last-Minute-Transfer ließ aufhorchen. Erst im Sommer zum FC Pipinsried gestoßen, hat Mariusz Suszko seine Zelte beim Regionalliga-Absteiger schon wieder abgebrochen. Warum er von nun an für den Ligakonkurrenten SV Seligenporten aufläuft, erläutert der 30-Jährige im Vorort-Interview.





Nach fünf Partien und insgesamt nur 239 Einsatzminuten verlässt du den FC Pipinsried schon wieder. Warum?

Mariusz Suszko: Die spärlichen Einsatzzeiten waren der ausschlaggebende Punkt. Ich habe mir vor der Saison sicherlich mehr erhofft. Dadurch, dass wir viele ältere Spieler im Team hatten, wäre es wohl noch öfter passiert, dass ich komplett außen vor bleibe. So hat das für mich keinen Sinn mehr gemacht.

Hattest du Differenzen mit dem Trainerteam?

Nein, da gab es keine Ungereimtheiten. Es war mein Wunsch, auf den Trainer zuzugehen. Auf Dauer wäre es für ihn nur komplizierter und ich immer unzufriedener geworden. Ich bin ein direkter Typ und sehe, ob etwas noch Sinn macht. Ich bin noch fit genug, um einer Mannschaft mit meiner Erfahrung und Qualität zu helfen.

Was erhoffst du dir von deinem Wechsel zum Ligakonkurrenten Seligenporten?

Ich erhoffe mir natürlich, dass ich mich mehr einbringen kann, um der Mannschaft zu helfen. Seligenporten ist mir aus meiner Zeit in der Saison 2012/2013 noch in bester Erinnerung. Der Kontakt ist nie abgerissen. Das Ziel ist jetzt, gemeinsam mit unserer jungen, ehrgeizigen Mannschaft und unserem hervorragenden Trainerteam den Klassenerhalt zu erreichen.

Wie es der Spielplan so will, triffst du am drittletzten Spieltag auf deinen alten Verein. Beide Teams erwartet eine enge Saison gegen den Abstieg. Wirst du zum Retter und schießt Pipinsried wieder in die Bayernliga?

Die Saison ist noch lang. Am Ende kann jeder absteigen, nur nicht der SV Seligenporten. Dafür werden wir alles in die Waagschale werfen und gemeinsam jeden Gegner bis zum Schluss fordern. Pipinsried hat viele komplette und fertige Spieler. Da ist die Philosophie eine andere. Mit dieser Qualität im Kader dürfte man im Normalfall nichts mit dem Abstieg zu tun haben.

In einem zurückliegenden Interview hatten wir mit dir auch über Savio Nsereko gesprochen. „Lasst Savio einfach machen", waren damals deine Worte. Warum war Pipinsried der nächste Tiefpunkt seiner Karriere?

Das solltet ihr ihn am Besten selbst fragen. Er muss, denke ich, mittlerweile umdenken und einen anderen Weg einschlagen. Für seine Zukunft wünsche ich ihm alles erdenklich Gute.


 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
29.08.2017 - 4.398

Noch drei Neue: Götzendörfer kommt - Suszko im Anflug

Regionalligist SV Seligenporten gibt nochmal Vollgas auf dem Transfermarkt +++ Götzendörfer-Transfer bestätigt, Pipinsrieds Suszko im Probetraining

31.08.2017 - 2.676

Auch Sven Seitz und Mariusz Suszko zieht's noch ins Kloster

Seligenporten schlägt noch einmal zu: Mit Yuri Meleleo (20) aus der vierten italienischen Liga verstärkt zudem ein unbeschriebenes Blatt die Prinzen-Elf

31.08.2017 - 2.516

Pipinsried: Suszko wechselt zur direkten Konkurrenz!

Nach 239 Spielminuten

21.09.2017 - 1.628

Wiesn-Besuch: Pipinsried-Spiel wird früher angepfiffen

Prioritäten müssen gesetzt werden

15.09.2017 - 184

SVS hofft auf zweite Schwalbe am Himmel

Nach dem Sieg gegen die Reserve des FCN wollen die Klosterer erneut einen Dreier einfahren. Diesmal gegen den FCI II.

17.09.2017 - 157

SVS zeigt unterschiedliche Gesichter

Während Seligenporten gegen Ingolstadt II in der ersten Hälfte vollauf überzeugten, lief nach der Pause nichts mehr zusammen.

Tabelle
1. TSV 1860 (Ab) 1120 26
2. Schweinfurt 1210 24
3. SpV Bayreuth 111 19
4. FC Bayern II 108 18
5. 1860 Rosenh. 114 18
6. Illertissen 121 18
7. Buchbach 111 17
8. VfR Garching 100 17
9. FC Augsburg II 1013 16
10. SV Wacker 111 15
11. Ingolstadt II 10-2 14
12. Greuth.Fürth II 10-3 14
13. FC Nürnberg II 101 13
14. Schalding 12-11 13
15. Eichstätt (Auf) 10-3 11
16. Pipinsried (Auf) 10-12 11
17. Seligenport. 10-10 7
18. FC Memmingen 10-11 6
19. Unterföhring (Auf) 9-8 4
ausführliche Tabelle anzeigen