Bessenich überzeugt - Heval enttäuscht
Donnerstag 15.10.20 09:08 Uhr|Autor: rb1.327
Foto: Rocco Bartsch

Bessenich überzeugt - Heval enttäuscht

0. Spieltag - Mittwoch: SV Rhenania Bessenich 1928 - FC Heval Euskirchen 7:1
SV Rhenania Bessenich 1928: Enes Kurnaz, Florian Rink, Siegfried Kunst, Murat Poliku, Lampard Camara, Ahmet Argin, Ulas Önal (79. Martin Dimitrov), Marvin Neumann, Ahmet Smajli, Valon Maloku (32. Deniz Can Isitmen), Moritz Hartmann (70. Ismajl Smajli) - Trainer: Ulas Önal
FC Heval Euskirchen: Engin Karagöz, Atris Demo (56. Dugaxhin Mulaj), Oktay Ekici, Pietro Muto, Abdelhak Adel Adni, Sercan Özdemir (62. Diarra Moussa), Aziz Neziri, Bozo Kuzmanovic, Halim Ekici, Sinan Yerlikaya, Önder Karadeniz - Trainer: Gazmend Nimanaj - Trainer: Oktay Ekici
Schiedsrichter: Moritz Reder - Zuschauer: 400
Tore: 1:0 Moritz Hartmann (2.), 2:0 Ulas Önal (13.), 3:0 Deniz Can Isitmen (32.), 4:0 Youssef Khabbaz (45.), 5:0 Ulas Önal (52.), 6:0 Youssef Khabbaz (77.), 6:1 Diarra Moussa (80.), 7:1 Youssef Khabbaz (86.)


Der SV Rhenania Bessenich steht verdient im Pokalfinale und greift am 31. Oktober nach dem Kreispokal. 

Im Halbfinale gegen den FC Heval ließ Bessenich von Beginn an nicht in das Spiel kommen und erstickte die Euskirchener Hoffnungen im Keim. Vor gut 400 Zuschauern, von denen sich ein Großteil an die Maskenpflicht hielt, war der Tabellenführer der Kreisliga A den Gästen in allen Belangen überlegen und erspielte sich völlig zurecht das Finalticket.

Gleich der erste Angriff über rechts brachte die frühe Führung der Hausherren ein. Valon Maloku wurde geschickt und seine flache Hereingabe verwehrte Ex-Bundesliga-Profi Moritz Hartmann zum 1:0 (3.). Die Gastgeber, welche erneut auf den Zülpicher Kunstrasen ausweichen mussten, drängten sofort auf das nächste Tor. Eine Co-Produktion von Seydouba Camara und Siggi Kunst sorgte für erneuten Jubel, doch Schiedsrichter Moritz Reeder erkannte das Tor wegen einer Regelwidrigkeit nicht an (9.). Keine vier Minuten später dann aber doch der zweite Bessenicher Treffer. Wieder war Maloku der Vorbereiter, der am 16er Spielertrainer Ulas Önal fand. Dieser nahm Maß und schoss das Leder in den linken Winkel (13.). Aus Respekt vor seinem ehemaligen Verein, verzichtete Önal auf einen Torjubel - starke Geste!
Heval kam nur selten in des Gegners gefährliche Zone. Ein Flachschuss, den Keeper Kurnaz sicher hielt, war die beste und einzige Torszene der insgesamt sehr enttäuschenden Gäste in der gesamten ersten Halbzeit. Ganz anders Bessenich, die sich auch von zwei verletzungsbedingten Wechseln nicht aus der Ruhe brachten. Ganz im Gegenteil, denn beide Einwechselspieler Deniz Can Isitmen (ab 33. für Maloku) und Youssef Khabbaz (ab 43. für Ismajl Smajli) trafen kurz nach ihrer Einwechslung zum 4:0 Pausenstand. Isitmen wurde lang geschickt und traf aus 16 Metern (34.) und Khabbaz profitierte von einem erfolglosen Ausflug von Gästekepper Engin Karagöz (45.+4.). Der Drops war somit früh gelutscht.

Nach dem Wechsel, war Heval etwas besser drin im Spiel und traf insgesamt drei Mal ins gegnerische Tor. Zwei Treffer wurden wegen Abseitsstellung aberkannt, doch der Treffer von Diarra Moussa zählte. Er traf in der 80. Minute zum 1:6 aus Gästesicht per Flachschuss aus 14 Metern. Davor und danach war es aber Bessenich, die sich noch mit drei weiteren Toren zu einem Kantersieg schossen. Ulas Önal (52.) und zweimal Youssef Khabbaz (77. und 86.) tüteten den klaren Erfolg ein. Aufgrund des hohen Vorsprungs war die Partie im zweiten Durchgang etwas tempoärmer, sodass auch viele Zuschauer vorzeitig den Heimweg antraten. Sie verpassten noch einige Auswechslungen, sowie eine gute Heval-Chance und drei-vier Aktionen der Gastgeber. Insgesamt war es trotz einiger Foulspiele eine weitestgehend ruhige Partie, sodass der Abend bei den anwesenden Zuschauern sicherlich positiv in Erinnerung bleiben wird.

Bevor das Finale (31. Oktober mit Bessenich gegen Erftstadt) und das Spiel um Platz 3 (voraussichtlich am 30. Oktober mit Erft 01 gegen Heval) stattfindet, treffen beide Teams bereits am Sonntag in der Liga wieder aufeinander. 
Bessenich muss das Pokalspiel jetzt schnell verdrängen und sich vom klaren Erfolg nicht blenden lassen. Heval hingegen braucht eine deutliche Leistungssteigerung um nicht erneut abgewatscht zu werden.
FOTOS SV Rhenania Bessenich 1928 - FC Heval Euskirchen

Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

André Nückel - vor
A-Junioren-Bundesliga West
Ziel von Schmährufen: Youssoufa Moukoko (r.).
Nach Schmähungen: FC Schalke 04 entschuldigt sich bei Moukoko

In der A-Junioren-Bundesliga West hat Borussia Dortmund beim FC Schalke 04 gewonnen. Die BVB-Spieler wurden auf das Übelste beleidigt.

Nach dem 3. Spieltag der A-Junioren-Bundesliga-West könnte die Lage bei Borussia Dortmund eigentlich kaum besser se ...

General-Anzeiger Bonn/Thomas Heinen - vor
Mittelrheinliga
Friesdorfer Spiel vor der Absage

Sechs Spieler der Blau-Weißen in Quarantäne

Dass der Fußball-Mittelrheinligist FC Blau-Weiß Friesdorf wie geplant am Sonntag sein erstes Heimspiel in dieser Saison gegen die Zweitvertretung von Fortuna Köln bestreiten kann, scheint äußerst unwahrsch ...

TuS Zülpich / rb - vor
Bezirksliga, Staffel 3
Benny Wiedenau (l.) verlässt ETSC in Richtung Römerstadt Zülpich
Benny Wiedenau nach Zülpich

Mittelfeldspieler schließt sich Bezirksligisten an

Bezirksligist TuS Zülpich hat das Buhlen um Mittelfeldspieler Benny Wiedenau gewonnen.

General-Anzeiger Bonn/Harald Stroß - vor
Mittelrheinliga
SSV 04 fordert die Dürener Startruppe

Mittelrheinliga: Aber die Siegburger müssen auf vier gesperrte Spieler verzichten

Die Rollen im Nachholspiel der Fußball-Mittelrheinliga zwischen dem Siegburger SV 04 und dem 1. FC Düren scheinen klar verteilt. Die noch verlustpunktfreien Gäste treff ...

Redaktion regional-fussball.ch - vor
2. Liga, Gruppe 2
Corona-Pandemie: Das sagt der FVRZ

Wie weiter im Fussballverband der Region Zürich?

Im Fussballverband der Region Zürich soll die Meisterschaft fortgesetzt werden. Verschobene Partien sollen noch in diesem Jahr neu angesetzt werden.

FuPa Lüneburg / Harneit, Paasch - vor
Kreisliga Rotenburg
Kommentar: Jetzt aufwachen oder bald abschließen!

Amateurfußball droht der nächste Abbruch +++ Hygienemaßnahmen schlafen ein und das hat Konsequenzen

Wer erinnert sich nicht gerne daran?! Fußball-Training per Facetime, Klopapier-Challenges, Kontakt zu den Mannschaftskameraden nur noch in der Whats ...

Christoph Seidl - Münchner Merkur - vor
Landesliga Bayern Südwest
Das erste gemeinsame Foto sorgte in Olching für Gesprächsstoff: „Ich wusste nicht, dass die Bilder jeder sehen kann“, sagt Dario (li.) zum Strandfoto mit Emiliano.
Trainer Dario Casola liebt einen Mann: „Ich wollte mich niemals outen“

Seine Angst war, dass ein Spieler sagt: „Was willst du noch hier, du Schwuchtel“

Dario Casola hatte Angst, dass er alles verliert. Seine Freunde, seine Familie und das Wichtigste in seinem Leben: Fußball. Ein Trainer, der einen Mann liebt? Undenk ...

Andreas Santner - vor
Landesliga Bayern Südost
Die schnellsten Spieler Deutschlands im September 2020

Schnellster Sprint liegt bei 35,80 km/h und sichert seinem Team den ISO ACTIVE Sportdrink von PowerBar

Wer hat den schnellsten Sprint im September 2020 hingelegt? Wir zeigen euch - in Zusammenarbeit mit PowerBar - die Top-10-Sprinter aus Deutschland. ...

Lukasz Zsibrita - vor
Kreispokal Euskirchen
In den Farben getrennt, in der Sache vereint: Beide Teams und das Schiedsrichtergespann soldiarisieren sich vor der Partie um ein wichtiges Zeichen zu setzen
Bischoff setzt den Deckel drauf: SC GEL zwingt Erft in die Knie

Gäste behalten in intensivem Spiel die Oberhand

Kuchenheim Wie auch in der Vorsaison steht der SC im Finale des Kreispokals. In einem intensiven, unterhaltsamen Spiel gegen Kreisligist JSG Erft 01 ging der Landesligist zunächst verdient in Führung, ...

Finale
SV Rhenania Bessenich 1928
SC Germania Erftstadt-Lechenich
live
Spiel um Platz 3
JSG Erft 01
FC Heval Euskirchen
live
Halbfinale
JSG Erft 01
SC Germania Erftstadt-Lechenich
0:2
SV Rhenania Bessenich 1928
FC Heval Euskirchen
7:1
Viertelfinale
JSG Erft 01
SV Frauenberg 1930
5:4
FC Heval Euskirchen
SV Schwarz-Weiß Nierfeld 1929
1:0
SV Rhenania Bessenich 1928
TuS Mechernich 1897
2:1
SpVg Ländchen/Sieberath
SC Germania Erftstadt-Lechenich
1:4
Achtelfinale
JSG Erft 01
TuS Chlodwig Zülpich 1896
2:1
SSV Weilerswist 1924
SV Schwarz-Weiß Nierfeld 1929
4:5
Euskirchen Türk Gencligi
FC Heval Euskirchen
0:3
SG Sportfreunde 69 Marmagen-Nettersheim
SV Frauenberg 1930
0:2
Sportfreunde Derkum-Hausweiler-Ottenheim
SC Germania Erftstadt-Lechenich
0:4
SV Rhenania Bessenich 1928
SSV Eintracht Lommersum 1920
8:0
SpVg Ländchen/Sieberath
SV Sötenich 1919
3:2
TuS Mechernich 1897
FC Dollendorf-Ripsdorf
4:0
2. Runde
SV Schwarz-Weiß Nierfeld 1929
TSC Euskirchen zg.
3:2
SG Dahlem-Schmidtheim
SV Sötenich 1919
2:3
Sportfreunde Derkum-Hausweiler-Ottenheim
SG Blankenheimerdorf/Erfthöhen/Oberahr
4:2
TSV Schönau
TuS Mechernich 1897
0:2
JSG Erft 01
VfB Blessem 1924
4:0
SC 1925 Wißkirchen
SV Frauenberg 1930
0:5
TuS Elsig 1920
SpVg Ländchen/Sieberath
1:5
Eintracht Eifel
FC Dollendorf-Ripsdorf
2:6
Bliesheimer Ballspiel Club 1927
TuS Chlodwig Zülpich 1896
1:5
SSV Golbach 1928
SG Sportfreunde 69 Marmagen-Nettersheim
2:4
SG Flamersheim / Kirchheim
SC Germania Erftstadt-Lechenich
2:4
SV Sistig-Krekel 1929
FC Heval Euskirchen
1:3
SV Metternich 1945
SSV Eintracht Lommersum 1920
1:2
SG Mutscheid/Effelsberg/Houverath
SV Rhenania Bessenich 1928
2:5
SV Rinnen 1926
SSV Weilerswist 1924
0:7
Euskirchen Türk Gencligi
SV Schwarz-Weiss Stotzheim 1920
5:1
1. Runde
Kaller Sport Club 1922
Bliesheimer Ballspiel Club 1927
2:8
TuS Vernich 1927
SV Rinnen 1926
1:3
JSG Erft 01
SG Billig/Veytal
6:2
TuS Elsig 1920
SV Schöneseiffen 1950
1:0
DJK Dreiborn
SC 1925 Wißkirchen
0:2
TB SV Füssenich Geich 1895
SV Rhenania Bessenich 1928
0:1
VfL Kommern 1960
Eintracht Eifel
3:4
TuS Olympia Ülpenich 1910
SG Flamersheim / Kirchheim
0:1
SG Keldenich/Scheven
SV Metternich 1945
1:6
SG Mutscheid/Effelsberg/Houverath
Sportgemeinschaft 92
4:3
SV Bronsfeld
SV Schwarz-Weiss Stotzheim 1920
1:2
Sportverein Concordia Weyer
SV Sistig-Krekel 1929
1:2
SG Rotbachtal/Strempt
TSV Schönau
0:3
SSC Firmenich
Sportfreunde Derkum-Hausweiler-Ottenheim
0:3
SG Blankenheimerdorf/Erfthöhen/Oberahr
SG Oleftal 1946
2:0
SSC Satzvey 1920
SG Sportfreunde 69 Marmagen-Nettersheim
0:1
Sportfreunde Wüschheim-Büllesheim
SSV Golbach 1928
3:6
Turn und Sportvereinigung Feytal 1912/20
VfB Blessem 1924
0:2
TuS Dom-Esch 1920
SG Dahlem-Schmidtheim
1:3
Euskirchen Türk Gencligi
Sportclub 1928 Roitzheim
5:2

FuPa Hilfebereich