FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 13.06.17 08:04 Uhr|Autor: Tobias Huber - Münchner Merkur5.484
Profivertrag unterschieben: Abdül Yazir (r.) geht zum türkischen Erstligisten Kayserispor. a-foto: Denise Höfle

Transferhammer! Planegger Jungspund wird Profi in der Türkei

Gelingt Yazir der Durchbruch?
Der SV Planegg-Krailling startet am Montag, 19. Juni, in die Vorbereitung auf die Bezirksliga-Saison 2017/18. Er setzt dabei ganz auf den eigenen Nachwuchs.

Urlaub muss auch mal sein. Während Trainer Andreas Steinweg und Abteilungsleiter Stefan Suchanke ihre verdiente Auszeit genießen, laufen beim Fußball-Bezirksligisten SV Planegg-Krailling die Vorbereitungen für die neue Saison weiter auf Hochtouren. Ab kommender Woche bereitet Steinweg seine Akteure auf die neue Spielzeit vor. Dabei dürfte sich der Kader des SVP, der in der abgelaufenen Saison den zwölften Tabellenplatz belegte, nochmals deutlich verjüngen.

Steinweg kann zukünftig auf zehn junge Spieler bauen, die gerade erst dem A-Jugend-Alter entwachsen sind. Dazu zählen auch Assur Busl, Leonardo Pfleiderer, David Velickovski, Luca Bausch und Torwart Sven Krost, die gerade die zweite Herrenmannschaft in der Relegation verstärken. „Die Jungs haben alle das Zeug für die Bezirksliga“, sagt Michael Lelleck, der seit vergangenem Sommer verantwortlich für die U19 ist und lange Zeit mit seinem Team im Aufstiegsrennen der Landesliga Süd mitmischte. Am Ende sprang ein vierter Platz heraus.

„Einige brauchen etwas Anlaufzeit, um sich an den Herrenbereich zu gewöhnen“, so Lelleck über seine ehemaligen Schützlinge. Das habe man in den Relegationsspielen der zweiten Mannschaft gegen den BSC Sendling gesehen. Im Rückspiel zeigte sich die Mischung aus Jungspunden und Spielern der Reserve schon deutlich besser aufeinander abgestimmt.

Nur drei Akteure des Jahrgangs 1998 kehren den Würmtalern aller Voraussicht nach den Rücken. Daniel Krcmar möchte nach langer Verletzungspause mit Fußball erst mal aussetzen. Ganz andere Pläne haben Barancan Sengül und Abdül Yazir. Sengül hat ein USA-Stipendium in Aussicht. „Er muss nur noch ein paar Englisch-Tests bestehen“, berichtet Stefan Sobocan, Sportlicher Leiter der Planegger. Yazir unterschrieb beim türkischen Erstligisten Kayserispor einen Profivertrag, nun müssen nur noch die Wechselmodalitäten abgeklärt werden. „Wir freuen uns für die beiden und wünschen ihnen alles Gute“, sagt Sobocan.

Der Sportliche Leiter kann derweil nach Manuel Capek vom SC Baierbrunn und Ousmane Boubacar vom TSV 1860 München III den nächsten Neuzugang verkünden. Vom Kreisligisten TSV Großhadern kommt Özgür Korkmaz. Der 25-jährige Abwehrspieler lief in der abgelaufenen Saison 14 Mal für den Planegger Nachbarverein auf und erzielte dabei immerhin zwei Tore. Ab 19. Juni werden sich dann weitere Probespieler beim SVP vorstellen, die Transferfrist endet erst am 30. Juni.

Gerüchten zufolge soll auch der eine oder andere ehemalige Planegger wieder Interesse an einer Rückkehr haben. „Davon weiß ich nichts“, sagt Sobocan. So hatten zum Beispiel Markus Dieckmann, Tobias Schöglmann, Moritz Hochholzner und Florian Böhm den SVP im vergangenen Sommer nach dem Abstieg aus der Landesliga in Richtung Grünwald verlassen. Sollte es sie wieder an die Hofmarkstraße ziehen, würden sie den Altersschnitt des SVP etwas in die Höhe treiben.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
03.07.2017 - 1.336

Schock: Pöcking-Possenhofen verliert zwei Leistungsträger

Der beste Torschütze wechselt

30.06.2017 - 722

Statt den Profis kommt Hoffenheims U23 an den Gröben

Nagelsmann kommt trotzdem

03.07.2017 - 407

Neuried: Coach Taurino trotz Niederlage zufrieden

90 Minuten höchstes Tempo

14.08.2017 - 303

Mit Fußballgott und Krost: Planegg bricht den Bann

Erster Sieg nach neun Spielen

03.07.2017 - 262

Pleiten-Triple: SVP hat im Testspiel erneut das Nachsehen

05.08.2017 - 115

Penzbergs Ausfälle werden nicht weniger

Sieben Spieler fehlen gegen Berg