FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Samstag 29.07.17 07:00 Uhr|Autor: Matthias Thome | SchwäPo / Tagespost| SchwäPo / Ta718
Der SV Lauchheim II will in der kommenden Saison einiges anders machen. F: Schröder

Mit Perzi alles anders machen

Kreisliga B3: Nach Horror-Saison will SV Lauchheim II beweisen, dass man auch anders kann
Kevin Schröder vom SV Lauchheim nimmt kein Blatt vor den Mund. Die vergangene Saison der zweiten Mannschaft war eine "herbe Enttäuschung". Auch die Schwachstellen spricht er klar an, in der Vorbereitung soll Kondition gebolzt und Abwehrarbeit trainiert werden. Trotzdem ist Schröder zuversichtlich: Die Mannschaft habe Potenzial.

Wie zufrieden seid ihr mit der vergangenen Spielzeit? Wurden die gesteckten Ziele erreicht?

Die letzte Saison war für uns eine herbe Enttäuschung. So gut wie kein Spieler konnte sein maximales Können die Saison über zeigen und so machten wir viele schlechte Spiele, was nicht mit dem spielerischen Niveau der Mannschaft im Einklang lag. Da wir am Ende den letzten Platz belegten wurden unsere Ziele leider meilenweit verfehlt.


Gibt es Veränderungen im Team? Transfers, Änderungen im Trainer- und Betreuerteam?

Nachdem Martin Schmitts Arrangement auf dem Trainerposten nur befristet war, sind wir froh mit Markus Perzi unseren Wunschkandidaten für diese Position bekommen zu haben. Wir erhoffen uns, dass wir mit ihm neue Impulse für das Team bekommen und wieder zur alten Stärke zurückfinden. Zudem kommt vom SV Elchingen mit Christian Bolsinger ein Lauchheimer Urgestein zurück, welches dem Team mehr Stabilität geben soll. Vom TSV Nördlingen schließt sich der junge Samuel Osakwe unserem Verein an. Zusätzlich verstärken mit Fabian Diwo, Pa Alieu Bangura und Sarjo Faye drei A-Jugendliche unsere Mannschaft.


Worauf liegt der Schwerpunkt in der Vorbereitung?

Ganz klar auf die Kondition. Diese hatte uns letzte Saison gefehlt, sodass wir viele Spiele erst im letzten Spielabschnitt verloren haben. Natürlich müssen wir zudem dringend an unserem Abwehrverbund arbeiten. Wir werden auf jedem Fall Gas geben und uns optimal auf die kommenden Aufgaben vorbereiten.


Wie lautet die Zielsetzung für die neue Saison?

Man will sich natürlich immer verbessern, deswegen kann das Ziel nur sein, einen einstelligen Tabellenplatz zu erreichen. Das Potential hat die Mannschaft allemal.


Auf was freut ihr euch in der kommenden Saison am meisten? Was wird das Highlight?

Wir freuen uns, dass wieder alles bei Null losgeht und wir uns beweisen können, dass wir nicht die Mannschaft sind, die sich letztes Jahr präsentiert hat. Leider fällt ein Derby gegen den TSV Westhausen weg, welches für uns immer besonders prestigeträchtig war. 

Meisterschaftsfavorit(en): TSG Abtsgmünd
Konkrete Zielsetzung der Mannschaft: einstelliger Tabellenplatz


ANMELDUNG ALS FUPANER.

LIVETICKERN: SO GEHT'S.

TIPPS FÜR VEREINSVERWALTER.

ERKLÄRUNG ZUR ELF DER WOCHE.

ALLGEMEINE FUPA-FRAGEN.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
21.06.2017 - 15.795

Alle Transfers auf einen Blick

Wer wechselt wohin? Wer hängt die Karriere an den Nagel? Die Wechselbörse für den Bezirk Kocher-Rems

18.07.2017 - 2.284

Hurra, die Spielpläne sind da!

Zeitgenaue Terminierungen für Bezirksliga und Kreisligen

06.07.2017 - 749

Klopp und Tuchel als Vorbilder

Oggenhausener Sven Mettmann ist mit einem Trainerteam auf Vereinssuche

02.08.2017 - 477

Jahr zwei nach der Fusion

Kreisliga B3: Die SGM Rindelbach / Neunheim blickt voller Zuversicht in die kommende Saison

02.10.2017 - 185

Auswärts keine Chance für den VfL Gerstetten

In Lauchheim muss sich die Bezirksliga-Mannschaft personell angeschlagen mit 2:5 klar geschlagen geben.

16.09.2017 - 137

Sulzbach-Laufen wird sich die Punkte hart erarbeiten müssen

Bezirksliga: Schorndorf gastiert beim VfL Winterbach