Klares Votum für einen Abbruch der Saison
Montag 27.04.20 14:36 Uhr|Autor: Redaktion/AA4.569
Nichts geht aktuell mehr im Fußball. Für viele Vereinsvertreter ist die logische Konsequenz daraus, die Saison abzubrechen. Foto: Alexander Fischer

Klares Votum für einen Abbruch der Saison

Online-Abstimmung im Fußballverband Rheinland: 83,5 Prozent der Clubs sind für ein schnelles Ende der unterbrochenen Spielzeit.
Abbruch oder Fortsetzung der Saison 2019/20? Diese Frage sollten die Vereine im Fußballverband Rheinland (FVR) in einer Online-Abstimmung beantworten. Seit Donnerstag Nachmittag waren die Clubs aufgerufen, zu votieren. Das Ergebnis ist eindeutig: 83,5 Prozent sind für einen Abbruch der Saison, 16,5 Prozent für eine Fortführung. Insgesamt 614 der aktiv am Spielbetrieb teilnehmenden Vereine haben sich nach Angaben des FVR an der Umfrage beteiligt. Jeder Club hatte eine Stimme. Damit lag die Beteiligung bei 67,7 Prozent.


Eine endgültige Entscheidung, ob die wegen der Corona-Pandemie seit Anfang März unterbrochene Saison nun definitiv beendet erklärt wird, trifft nun der FVR-Beirat, der sich aus den Präsidiumsmitgliedern und Vertretern der neun Fußballkreise zusammensetzt, darunter allen voran deren Vorsitzende. Wann genau der Beirat in dieser Angelegenheit tagt, stand laut FVR-Pressesprecher Frank Jellinek am gestrigen Montag noch nicht fest.

Nach den Vorstellungen des Verbands sollen die aktuellen Tabellenersten aufsteigen, in Härtefällen auch die Zweiten. Sportliche Absteiger sind keine vorgesehen.

„Nach mehrfachem Austausch mit vielen Vereinen, auch im Rahmen unserer Online-Dialoge, haben wir solch ein Ergebnis in etwa erwartet. Das Resultat spiegelt die Meinung der Vereinsvertreter aus den Dialogen wider“, sagt Verbandspräsident Walter Desch.



FuPa Hilfebereich