FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 21.04.17 00:23 Uhr|Autor: Lutz Schinköth250
F: Jabin

Idesheimer Serie soll gegen Spitzenreiter Bitburg halten

Theo Kaiser hat ein junges Topteam geformt.

Nach dem Abstieg und dem Weggang einiger Leistungsträger hat Trainerfuchs Theo Kaiser in Idesheim, Ittel,  Gilzem und Eisenach wieder eine erfolgshungrige Mannschaft mit Perspektive geformt. Die Leistungsentwicklung soll nun auch im Topspiel gegen den FC Bitburg II bestätigt werden. Fupa sprach mit dem 56-jährigen Butzweilerer.



Idesheim/Gilzem. Der Saisonstart ließ nichts Gutes vermuten: Mit Florian Weimann (Lambertsberg) und Pascal Espinosa (Kyllburg) verließen zwei Leistungsträger die SG. Zudem fielen Daniel Hölzemer und Tobias Zunker langfristig aus. „Den Start haben wir kräftig verhauen. Diese vier Punkte fehlen uns natürlich jetzt“, sagt Theo Kaiser, der Coach der Idesheimer, die derzeit auf Platz zwei notiert sind. Das entwicklungsfähige und noch sehr junge Team hat mit dem jüngsten 3:0-Sieg in Körperich bei einem direkten Konkurrenten im Titelkampf ein weiteres Ausrufezeichen gesetzt. Theo Kaiser: „Die Mannschaft hat sich super entwickelt und hat insbesondere im Defensivbereich zugelegt. Wir wollen unbedingt den zweiten Platz sichern.“ Den hat man aktuell auch inne: Einen Punkt (bei einem Spiel weniger) ist die SG besser als der drittplatzierte SV Bollendorf notiert. Spitzenreiter FC Bitburg II hat (bei ebenso 19 Spielen) einen Zähler mehr als die Kaiser-Elf auf dem Konto.

Erfahrung dazu geholt

Kaiser hat neuen Spaß in die Truppe gebracht und will nun mit einem positiven Ergebnis gegen Bitburg eventuell an der Meisterschaft schnuppern. Mit dem Ex-Ehranger Patrick Remde hat das Team Erfahrung dazugeholt, Oliver Bartz trifft derzeit aus allen Lagen (schon 16 Saisontreffer) und mit Mario Dockendorf, der jedoch mit einer Zerrung in Körperich schon früh ausgewechselt werden musste, besitzt das Team einen Spielgestalter. „Das wird ein vorentscheidendes Spiel, klar, aber Bitburg II  ist Favorit. Mit einem Punkt wäre ich schon zufrieden, es sind noch vier Spiele zu absolvieren, da kann noch jede Menge passieren“, sagt Kaiser, der die Chancen für sein Team auf 50:50 beziffert. Torwart Benny Sehr soll seinen Kasten so lange wie möglich sauber halten, wegen Kommunionfeiern fehlen dem 56-jährigen Coach aus Butzweiler indes zwei Spieler plus die beiden Langzeitverletzten. Bei einem Aufstieg jedenfalls würden zwei bis drei Akteure dazukommen, liebäugelt Kaiser mit eventuellen Verstärkungen. Das Hinspiel gewann der FC Bitburg II mit Verstärkung einiger Spieler aus dem Bezirksligakader knapp mit 2:1. Beim FCB ist man nach dem Sieg gegen Preist II (5:0) und dem 6:0-Erfolg im Pokalhalbfinale gegen Dudeldorf zuversichtlich. Trainer Harald Keilen kann nach der Rückkehr von Sergej Benner wieder fast aus dem Vollen schöpfen. Denn mit Tobias Maier, Jan Mayers, Frank Valerius und Shend Krasnici stehen vier zuvor angeschlagene oder gesperrte Spieler wieder zur Verfügung. „Der FC Bitburg wird eine schlagkräftige Truppe in Gilzem auf den Platz schicken, wir wollen aufsteigen“, kündigt der Coach der Bezirksligaelf, Fabian Ewertz, an. Selbst wird der frühere Profi (unter anderem Alemannia Aachen, VfL Osnabrück, VfR Aalen, Deutscher A-Jugendmeister mit Bayer 04 Leverkusen) aber nicht auf dem Gilzemer Rasen stehen, ist verletzt.  

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
01.06.2017 - 5.794

Salmrohr hat es geschafft - und was sonst noch klar ist

Nach Entscheidungen in den Playoffs zur Dritten Liga sind in den überkreislichen Ligen die Würfel gefallen - Ein Überblick

26.06.2017 - 1.716

Wer spielt in der kommenden Saison wo?

Die Staffeleinteilung im Fußballkreis Eifel ist schon offiziell.

14.07.2017 - 1.350

Frisches Blut und alte Bekannte

Fußball-Bezirksliga: Im ersten Teil des TV-Sommerchecks geht’s um die Liga-Neulinge. Wer ist weg und wer ist bei den Teams neu mit dabei?

03.07.2017 - 1.241

Kevin Arbeck wieder da

Testspiel-Ticker: Bitburg siegt 5:2 bei Mosel-A-Ligisten

01.07.2017 - 1.127

Mit Kreativität gegen Spielerschwund

Mehr Schiedsrichter, aber weniger Mannschaften: So stellt sich die Situation im Fußball-Spielkreis Eifel vor Beginn der Saison 2017/18 dar.

20.05.2017 - 1.120

Spannung pur durch Fotofinish

In mehreren Kreisligen kann es bereits nächste Woche zu Entscheidungsspielen zwischen punktgleichen Teams kommen.