FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mittwoch 11.10.17 10:55 Uhr|Autor: Patrik Stäbler - Münchner Merkur589
F: Leifer

Kantersieg! Heimstetten schnappt sich Tabellenführung

SVH feiert 5:1-Schützenfest gegen Schlusslicht SB Traunstein
Heimstetten – Für den SB Chiemgau Traunstein ist es ein Neuanfang gewesen, für den SV Heimstetten dagegen „The Same Procedure As Every Week“: Der zurzeit erfolgreichste Klub der Bayernliga Süd landete gestern Abend einen 5:1-Sieg gegen den Tabellenletzten und blieb damit auch im achten Spiel hintereinander unbezwungen.

Zugleich fügte der SVH Gäste- Coach Stephan Schmidhuber die erste Niederlage im Amt zu; erst tags zuvor hatte der 35-Jährige den Posten beim Schlusslicht übernommen. „Das war ein sehr souveräner Auftritt“, lobt Heimstettens Manager Michael Matejka. „Zurzeit können wir wirklich sehr, sehr zufrieden sein.“ Seine Elf landete durch den Sieg eine Punktlandung und schob sich in der Tabelle dank der mehr erzielten Treffer auf Platz eins – noch vor dem punkt- und tordifferenzgleichen SV Pullach, der bekanntlich keine Regionalligalizenz beantragen wird.

Stand jetzt würde der SVH also direkt aufsteigen. Allerdings hat Matejka schon betont, dass der Klub sich erst im Winter mit dem Thema Aufstieg beschäftigen werde – „wenn wir dann in Schlagdistanz liegen“. Vor kaum 100 Zuschauern wartete SVH-Trainer Christoph Schmitt mit einer überraschenden Startelf auf. So saß nicht nur Maximilian Hintermaier erstmals in dieser Saison auf der Bank – für ihn spielte Peter Beierkuhnlein. Sondern auch im Tor gönnte Schmitt seinem Stammkeeper Maximilian Riedmüller eine Pause und vertraute dem Ex- Wolfratshauser Kevin Pradl. Der erlebte schon nach wenigen Minuten eine Schrecksekunde, als ein Schuss der Gäste an den Pfosten klatschte. Auch sonst versteckte sich das Kellerkind keineswegs, Heimstetten indes brauchte etwas Anlaufzeit und einen Konter zum ersten Wirkungstreffer. Über Sebastiano Nappo landete die Kugel bei Daniel Steimel, der selbige zum 1:0 einnetzte.

Auch in der Folge spielte Traunstein munter mit, doch Zählbares brachten nur die Platzherren zustande: Sekunden vor der Pause legte Orhan Akkurt – er war Minuten zuvor noch per Flugkopfball gescheitert – perfekt auf Nappo ab, der aus wenigen Metern zum 2:0 einschob. Auch die zweite Hälfte brachte nichts Neues: Traunstein blieb mutig, doch das Tor traf nur Heimstetten: Erst staubte Orhan Akkurt zum 3:0 ab, und dann war es Riglewski, der seine Elf mit dem 4:0 an die Tabellenspitze schoss. Der Platz an der Sonne geriet kurzzeitig in Gefahr, als den Gästen doch noch ein Ehrentreffer gelang. Doch der eingewechselte Tobias Krause sorgte mit seinem 5:1 dafür, dass Heimstetten zumindest vier Tage lang ganz oben im Tableau thronen wird.

SV Heimstetten – SB Chiemgau Traunstein 5:1 (2:0)

SVH: Pradl, Wellmann, Schäffer, Beierkuhnlein, Mömkes (65. Zetterer), D. Schmitt (71. Androsevic), Regal, Steimel, Riglewski, Nappo (60. Krause), Akkurt.

Tore: 1:0 Steimel (20.), 2:0 Nappo (45.), 3:0 Akkurt (57.), 4:0 Riglewski (79.), 4:1 Mauerkirchner (87.), 5:1 Krause (89.). Schiedsrichter: Florian Wernz (SpVgg Langerringen) – Zuschauer: 100.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
19.10.2017 - 1.245

Bayern-II-Trainer: „1860 gehört nicht in die Regionalliga"

Walter gibt sich optimistisch

20.10.2017 - 880

»Zusammenarbeit nicht mehr möglich«: Heidenreich tritt ab

Kornburgs Aufstiegstrainer wirft nach Differenzen mit der Vereinsführung das Handtuch +++ Teammanager Kokott betreut das Team in Heimstetten, eine Nachfolgerlösung ist noch nicht in Sicht

20.10.2017 - 370

Kandzioras Mission beginnt - Kornburg ohne Coach beim SVH

18. Spieltag - Samstag: Nervosität in Dachau vorm Spiel gegen Sonthofen: Bloß nicht unten reinrutschen +++ Der Knoten ist zuhause geplatzt: Jetzt will Kirchanschöring gegen Pullach nachlegen +++ Elfinger verspricht Ismaninger Reaktion +++ Aufsteigerduell in Holzkirchen: Traunstein sehnt Wende herbei +++ BCF »mit Wut im Bauch« nach Vilzing +++ Neumarkt empfängt Schwabmünchen +++ Hankofen muss »rackern und punkten« gegen die Junglöwen

20.10.2017 - 130

Baumgärtner: "Vielleicht ist jetzt Heimstetten mal dran"

Ex-Coach drückt die Daumen

20.10.2017 - 32

ASV will nächsten Sieg folgen lassen

Nach dem Auswärtserfolg gegen Hankofen-Hailing, planen die Neumarkter einen Dreier zu Hause gegen Schwabmünchen ein.

19.10.2017 - 5

U 17 (B-Jun) Ost 02 - Der 6. Spieltag

Alle Spiele des 6. Spieltags in der Übersicht


Hast du Feedback?