Sonnenberger Talent im Fokus der Scouts
Montag 20.01.20 09:56 Uhr|Autor: Stephan Neumann2.056
Ayoub Attalbi sorgte beim Liliencup mit drei Toren für die Spvgg. Sonnenberg für Aufsehen. Foto: Marcel Fennel

Sonnenberger Talent im Fokus der Scouts

Ayoub Attalbi mit Option für Probetraining bei einem Erstligisten +++ SVWW mit nur einem Sieg

Wiesbaden. Für die B-Junioren des SV Wehen Wiesbaden blieb das 4:2 über Liliencup-Finalist Leverkusen der einzige Mutmacher für die restlichen Bundesligaspiele, in denen die Erstklassigkeit sichergestellt werden soll. „Unsere Stärken liegen in der Defensive und dem Kontern. Und wir sind ein Mentalitätsteam. Deshalb sehe ich gute Chancen, dass wir die Bundesliga halten“, meinte SVWW-Kapitän Maximilian Huß und wollte die deutlichen Niederlagen des ersten Turniertags nicht zu hoch hängen. Für ihn zählt einzig die Liga.




Maximilian Huß fühlt sich beim SVWW rundum wohl: Der 16-Jährige war 2018 vom KSV Klein-Karben zum SVWW gelangt und hat dort hervorragend Fuß gefasst. „Der Verein hat mir das Vertrauen geschenkt. Und die Trainer, die ich bisher hatte, haben zu mir gestanden. Ich werde dem SV Wehen Wiesbaden auf jeden Fall treu bleiben“, verschwendet der talentierte Defensivspieler, der mit U 19-Spieler Gianluca Cicatelli eine Wohngemeinschaft bildet und die Elly-Heuss-Schule besucht, keinerlei Gedanken an andere Vereine. Bei Ayoub Attalbi und seiner Familie könnte das indes ein Thema werden. Im Dress von Gastgeber Spvgg. Sonnenberg sorgte der 14-Jährige besonders beim 2:9 gegen die Eintracht für Aufsehen, erzielte das anfängliche 1:0 und später auch das zweite Tor der Sonnenberger B-Jugend. „Die Jungs haben sich riesig verkauft“, lobte Dirk Mettner, Jugendleiter des Liliencup-Ausrichters. Er weiß auch, dass Ayoub längst im Fokus von Profi-Clubs steht: „Ein benachbarter Bundesligist hat beim Turnier bei mir angefragt und ein Probetraining in Aussicht gestellt. Das ist der ehrliche Weg. Jetzt muss mit dem Vater gesprochen werden. Wenn Ayoub will, soll er es probieren, wir werden ihm keine Steine in den Weg legen.“ Torsten Schnabel, zuletzt zehn Jahre Coach der Männer des FC Bierstadt und zuvor im U 13 sowie U 14-Bereich bei Mainz 05 tätig, weiß um die Gesetzmäßigkeiten der Sichtung: „Der Liliencup bietet für viele Scouts in der Halle die besten Möglichkeiten, sich über Technik und Handlungsschnelligkeit der Talente ein Bild zu machen.“ Necmi Gür vom Verbandsligisten Biebrich 02, einer von Schnabels früheren Schützlingen in Mainz, schaute ebenfalls zu. Mit den 05ern verlor er 2012 das Endspiel gegen die Eintracht um den besten Turnierspieler Marc Stendera (nunmehr Hannover 96). „Wir waren eher noch Straßenkicker. Jetzt stehen in der Halle zu viel die Taktik und der Erfolg im Vordergrund.“ Hubert Neu (66), früher Spieler des SV Wiesbaden, später bei Schalke Co-Trainer unter Huub Stevens, bei Lautern unter Otto Rehhagel, schaute als Scout des FC St. Pauli zu.




Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Torben Schröder - vor
Verbandspokal Südwest
Highlight-Spiel für den TuS Marienborn: Im Verbandspokal empfängt das Team von Ali Cakici Drittligist 1. FC Kaiserslautern.
»Lautern, bei uns, überleg dir das mal“

Klubchef Dietmar Hofmann freut sich mit der TuS Marienborn auf Pokal-Knaller gegen den FCK

Mainz. Seine ersten Spiele als aktiver Fußballer machte Dennis Ritz für die TuS Marienborn in der B-Klasse. Für die erste Mannschaft, wohlgemerkt. Der FCK erle ...

Niklas Allmrodt - vor
Kreisoberliga Wiesbaden
"Aktuell habe ich ein echtes Luxusproblem"

Nachspielzeit mit Hakan Tutkun +++ Der Coach des Türkischen SV über die Achterbahnfahrt gegen Maroc und das emotionale Duell gegen Biebrich

Wiesbaden. In unserer Interview-Rubrik "Nachspielzeit" befragen wir wöchentlich in lockerem Rahmen interessan ...

Stephan Neumann - vor
Hessenliga
Alarmstufe rot im MTK: Der Kreis setzte anlässlich der rasant steigenden Fallzahlen die Teilnehmerzahl bei Fußballspielen auf 100 herab.
Im Main-Taunus nur 100 Zuschauer

Der Kreis reagiert auf den rasanten Anstieg der Corona-Infektionen +++ Im Rheingau-Taunus und in Wiesbaden noch keine Einschränkungen in Sicht

Main-Taunus/Wiesbaden. Klarheit für die Sportvereine im Main-Taunus-Kreis, wo die Corona-Ampel auf Rot ste ...

Philipp Stumm - vor
Hessenliga
Was meint ihr? Verschärft sich die Corona-Krise oder können wir unseren Amateursport weiterhin ohne Probleme ausüben?
FuPa-Frage der Woche

Eure Meinung ist gefragt +++ Wird die Runde Corona-bedingt abgebrochen? +++ Stimmt unten ab

Region. Die Corona-Infektionen steigen wieder an, die Ampeln springen wieder auf Orange bis Rot. Die Bundes- und Landesregierungen ziehen die Zügel wieder stra ...

Alexander Knittel - vor
Kreisoberliga Wiesbaden
Der Wendepunkt: Onur Altun bejubelt seinen Freistoßtreffer zum 2:2, dem der Türkische SV im Kreisoberliga-Knüller beim FC Maroc noch zwei weitere Tore folgen lässt. 	Foto:  rscp/Frank Heinen
Hitzig, aber niemals überhitzt

FC Maroc und Türkischer SV liefern sich Match der Emotionen – und betreiben Werbung für den Fußball

Wiesbaden. 62 Minuten sind auf dem Sportplatz an der Nauroder Straße gespielt, als sich Onur Altun vom Türkischen SV im Kreisoberliga-Knüller den ...

HFV/FuPa - vor
Hessenpokal
Das Achtelfinale im Hessenpokal steht fest

Acht Top-Teams müssen reisen +++ Hünfelder SV zieht großes Los

Acht Mannschaften konnten sich in spannenden Flutlichtspielen der 2. Runde behaupten und freuen sich nun auf das Aufeinandertreffen mit einem der gesetzten Top-Teams im Achtelfinale.

Finale
Sieger Halbfinale 1
Bayer 04 Leverkusen
FC Augsburg
Sieger Halbfinale 2 1:2
Spiel um Platz 3
Verlierer Halbfinale 1
FSV Mainz 05
FC Schalke 04
Verlierer Halbfinale 2 4:6
Spiel um Platz 5
3.Gruppe A
Eintracht Frankfurt
SK Rapid Wien
3.Gruppe B 0:4
Halbfinale
1.Gruppe A
FSV Mainz 05
Bayer 04 Leverkusen
2.Gruppe B 4:5
1.Gruppe B
FC Augsburg
FC Schalke 04
2.Gruppe A 5:0
Gruppe A
1.FSV Mainz 05518 11
2.FC Schalke 04524 10
3.Eintracht Frankfurt58 10
4.FC St. Pauli5-3 7
5.FC Arsenal London5-3 4
6.SpVgg Sonnenberg5-44 0
Gruppe B
1.FC Augsburg57 12
2.Bayer 04 Leverkusen55 10
3.SK Rapid Wien55 9
4.SK Slavia Prag51 6
5.Hamburger SV5-2 4
6.SV Wehen Wiesbaden5-16 3

FuPa Hilfebereich