FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 11.07.17 22:35 Uhr|Autor: Carsten Loos734
Kaans Trainergespann Thorsten Nehrbauer (vorne links) und Tobias Wurm sah "viel Positives" beim Test in Olpe, aber auch Dinge, bei denen man noch nachjustieren müsse. Foto: geo

Buchen sorgt für zweite Käner Testspiel-Pleite

Kaan bleibt gegen Olpe ohne Treffer – Bölker mit starker Leistung
Oberligist 1. FC Kaan-Marienborn musste sich heute Abend im Testspiel beim Westfalenligisten SpVg Olpe mit 0:1 (0:1) geschlagen geben. Das einzige Tor im Kreuzberg-Stadion erzielte Jannik Buchen nach einer Viertelstunde, als er eine flache Hereingabe von Philipp Bredebach vorbei am Käner Torwart-Neuzugang Ingmar Klose ins Netz schob. 

Thorsten Nehrbauer nahm die zweite Niederlage im dritten Testspiel nicht tragisch. „Ich habe viel Positives gesehen“, sagte der Käner Coach, „es gibt aber auch einige Dinge, wo wir noch nachjustieren müssen.“

Die erste Halbzeit habe seine Mannschaft, trotz des frühen Gegentores, „ganz gut im Griff gehabt“. Doch ihre Chancen konnten die Gäste auf dem Kunstrasen-Areal des Kreuzberg-Stadions nicht nutzen: Dawid Krieger kam nach schöner Vorarbeit von Neuzugang Burak Gencal vor dem Olper Tor nicht an den Ball (43.), Mats Scheld setzte einen Fernschuss unmittelbar vor dem Pausenpfiff ans Olper Gebälk. Und „der hervorragende Torwart“ (Nehrbauer) der Gastgeber, Christian Bölker, war immer wieder zur Stelle. Nehrbauer bescheinigte Gencal in der ersten Halbzeit „eine ordentliche Leistung“.

Nach der Pause sei er müde gewesen. Auch Neuzugang Marcel Ratschuweit zeigte eine gute Leistung in der Hintermannschaft. Dort ließ Nehrbauer sein Innenverteidiger-Duo Toni Gänge und Moritz Brato diesmal mit vertauschten Positionen agieren: „Wir sind ja noch in der Vorbereitung“, erklärte der Coach.

Olpe hielt dem Ballbesitz der Käner viel Laufarbeit entgegen, „Das wollte ich auch sehen“, sagte Trainer Marek Lesniak. Er hatte zu Beginn nur Matthias Pfaffenrot von den Neuzugängen auf dem Platz. In der zweiten Hälfte wechselte Lesniak gleich acht Mal. Zwei große Chancen sprangen noch heraus. Wie die Vorbereitung läuft, so Lesniak, „kann man erst in zwei, drei Wochen sehen.“

Kaan konzentriert sich nun zunächst auf die weitere Vorbereitung. Das nächste Testspiel bestreitet die Mannschaft von Coach Nehrbauer erst am 30. Juli (Sonntag) im Rahmen eines fünftägigen Trainingslagers beim Nordost-Regionalligisten ZFC Meuselwitz. Olpe empfängt derweil bereits am Freitag (18 Uhr) die U21 des 1. FC Köln (Regionalliga West) mit Trainer Patrick Helmes.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
20.11.2017 - 500

Abstimmen: Wählt die FuPa-Elf der Woche!

Votet für die besten Spieler des Spieltags – bis runter in die Kreisliga D!

21.11.2017 - 236

FuPa-Elf der Woche: Oberliga & Westfalenliga

Reserve des SC Paderborn nach Kantersieg vierfach vertreten +++ SV Spexard, VfB Fichte und Rödinghausen jeweils doppelt dabei

21.11.2017 - 205

Oberliga Westfalen: Die Elf der Woche des 15. Spieltags

Möllerke hält hinten dicht +++ Doppelpacker Dieckmann feiert Premiere

21.11.2017 - 199

Paderborner Debütantenball in der Wochenauswahl

Drei Spieler zum ersten Mal nominiert - Sprockhövel und Lippstadt doppelt dabei

21.11.2017 - 155

Zweifach-Hennes führt Elf der Woche an

Finnentrop-Bamenohl mit drei Spielern vertreten

20.11.2017 - 145

"Trikot, Schal und Mütze schon mal bereitlegen"

SpVg Olpe trifft am Samstag im Westfalenpokal-Viertelfinale auf Ligarivale DJK Hordel


Hast du Feedback?