SV Grafenwöhr II setzt seinen Siegeszug fort
Dienstag 03.09.19 12:00 Uhr|Autor: Uwe Selch 746
Der SV Altenstadt/WN (blau) holt sich ein 3:1 beim SV Immenreuth. Foto: Reiner Wörl

SV Grafenwöhr II setzt seinen Siegeszug fort

Landesligareserve gewinnt auch in Tabitz mit 3:1 +++ Nordgauer-Elf triumphiert ebenfalls mit 3:1 in Immenreuth +++ TSV Krummennaab holt sich einen Dreier aus Kemnath
Der SV Grafenwöhr bleibt auch im 6.Spiel in dieser Saison verlustpunktfrei und ist durch den 3:1 Erfolg bei der SpVgg Trabitz weiterhin der Spitzenreiter in der A-Klasse West. Der SV Altenstadt/WN steht dem Tabellenführer keinesfalls nach und siegt ebenfalls 3:1 in Immenreuth. Nach der Traineraufgabe in Krummennaab (FuPa berichete) holt der TSV Krummennaab mit Interims-Coach Uwe Selch ein 3:0 beim SVSW Kemnath II und kann sich etwas aus der Abstiegszone bewegen.


SG Eschenbach / Neustadt/K II - SC Kirchenthumbach II 0:1

In einem schwer umkämpften Ligaspiel konnte sich der Gast aus Kirchenthumbach gegen den Tabellenletzten der Liga durchsetzen und mit dem einzigen Tor in diesem Spiel, erzielt durch Fabian Gradl, drei wichtige Punkte einsacken. Somit feierte man nach dem Schlußpfiff auch einen Derbysieg.

Schiedsrichter: Keine Angabe - Zuschauer: k.A.
Tore: 0:1 Fabian Gradl (60.)

SV SW Kemnath-Stadt II - TSV Krummennaab 0:3

Nach der Traineraufgabe am Freitag standen die Krummennaaber Kicker ohne Coach da. Doch Vorstand und die Spielführer reagierten sehr schnell und holten sich Verstärkung durch Vereinsmitglied Uwe Selch ins Boot, der im Verein und im Fussballkreis kein Unbekannter ist. Auch die Rückkehrer bzw. "Aushelfer" Daniel Dostler und Sven Selch fügten sich ohne weiteres in den Mannschaftkader ein. Gerade der letztgenannte Akteur, erzielte vor der Pause mit einem massgeschneiderten Roller an Torhüter Manuel Trautner vorbei, das 1:0. Zu diesem Zeitpunkt hätte es auch eine Führung für die Heimelf geben können, doch zweimal rettete TSV-Keeper Leo Höcht vor den Kemnather Schützen. Nach dem Seitenwechsel gab es auf beiden Seiten bis zur 74.Spielminuten kaum erwähneswerte Situationen. Doch dann setzte Selch zu einem Solo an und schob die Kugel zu Mario Forster, der gleich zu Kropf passte, der dann zum 2:0 einschieben konnte. Jetzt wirbelte ein Sturmlauf nach dem anderen auf das Krummennaaber Tor, doch die Kemnather brachten die Kugel nicht ins gegnerische Netzt, da die Gästeabwehr mit "Abwehrchef" Daniel Dostler und dem souveränen Torhüter Höcht keinen Patzer zuließ. So konnte dann in der Schlußpahse Andy Kropf einen Konter mit einem sehenswerten Tor zum 3:0 abschließen und seine Elf den Dreier endgültig festschnüren. Zu erwähnen ist noch die Leistung von Maximilian Höcht, der in diesem Spiel mit Abstand seine beste Saisonleistung absolvierte und somit zum größtenteil an diesem Auswärtsieg beteiligt ist.

Schiedsrichter: Stephan Ehlich (Mehlmeisel) - Zuschauer: 50
Tore: 0:1 Sven Selch (40.), 0:2 Andreas Kropf (74.), 0:3 Andreas Kropf (81.)
_____________________________________________________________________________________


DJK Neustadt/Waldnaab II - ASV Haidenaab-Göppmannsb. II 1:3

Nach dem Auswärtssieg in Krummennaab starteten die Hanker-Jungs ins Heimspiel gegen die Gäste aus Haidenaab-Göppmannsbühl, doch es reichte nicht zu einem weitren Erfolg. Die Haidenaaber Reserve ging noch vor der Pause durch Lukas Kaußler in führung und setzte nach dem Seitenwechsel noch Tore durch nochmals Lukas Kaußler und Hasan Özkan nach. Den Ehrentreffer zum 1:3 setzte dann der Neustädter Florian Stangl in der 87. Spielminute.


Schiedsrichter: Karl Heinz Grollmisch (FV Vilseck) - Zuschauer: 40
Tore: 0:1 Lukas Kaußler (37.), 0:2 Lukas Kaußler (51.), 0:3 Hasan Özkan (65.), 1:3 Florian Stangl (87.)


GALERIE DJK Neustadt/Waldnaab II - ASV Haidenaab-Göppmannsb. II

_____________________________________________________________________________________

SV Parkstein - SG Mehlmeisel / SG Mehlmeise 2:0

Die Wittmann-Elf brauchte bis in die zweite Hälfte hinein, als es dann endlich im Kasten der "Fichtelgebirgler" krachte. Josua Stotz konnte zum 1:0 einlochen und danach wollten die Gäste unbedingt den Ausgleich erzielen und mußten dann kurz vor dem Spielende auch noch das zweite Gegentor von Jonas Berndt hinnehmen. Somit feirten die Jungs von Stefan Wittmann den zweiten Dreier in dieser Saison und setzen sich vorbei an die Mehlmeisler auf den 9. Tabellenplatz. 


Schiedsrichter: Keine Angabe - Zuschauer: 30
Tore: 1:0 Josua Stotz (50.), 2:0 Jonas Berndt (84.)

_____________________________________________________________________________________

SV Riglasreuth - TSV Erbendorf II 1:0

"Mund abwischen" und weiter, heißt es in Riglasreuth nach dem Arbeitssieg gegen gut eingestellte Lingl-Mannen. Auch wenn schon in der 12. Spielminute das 1:0 durch Stefan Weiß per Foulelfmeter für die Hausherren fiel, konnte der SV Riglasreuth an diesem Tag kein Tor aus dem Spiel heraus erzielen und mit etwas Glück wäre hier sogar der knappe Dreier in Gefahr gewesen, wenn die Erbendorfer bei ihrer besten Chancen etws mehr Konzentration in diesen Abschluß gelegt hätten.

Schiedsrichter: Keine Angabe - Zuschauer: k.A.
Tore: 1:0 Stefan Weiß (12. Foulelfmeter)
Platzverweise: Gelb-Rot gegen Marco Kunz (90./TSV Erbendorf II)

_____________________________________________________________________________________

SV Immenreuth - SV Altenstadt/Waldnaab 1:3

Nach einem zwischenzeitlichen 1:1 durch Jan Brunner vom SV Immenreuth, legten die Gäste nochmals nach und kamen durch die Tore von Daniel Nordgauer und Tobias Schuller um verdienten 3:1 Auswärtssieg, der auf jeden Fall auch durch die gelb-rote Karte (siehe unten) für Jan Brunner wesentlich beeinflußt wurde.


Schiedsrichter: Keine Angabe - Zuschauer: k.A.
Tore: 0:0 Daniel Nordgauer (k.A.), 0:0 Tobias Schuller (k.A.), 1:1 Jan Brunner (51. Foulelfmeter)
Platzverweise: Gelb-Rot gegen Jan Brunner (73./SV Immenreuth/Grund weiß nur der Schiedsrichter)

GALERIE SV Immenreuth - SV Altenstadt/Waldnaab

_____________________________________________________________________________________

SpVgg Trabitz - SV TuS/DJK Grafenwöhr II 1:3

Ohne seinen Coach Stefan Baier ging die SpVgg Trabitz in das Spitzenspiel gegen den Tabellenführer aus Grafenwöhr und wurden in der 6. Spielminute gleich kalt erwischt. Den berechtigten Handelfmeter verwandelte der Gästespieler Maximilian Dippl sicher zur 1:0 Führung. Doch der verdiente Ausgleich folgte kurzer Hand später und Sorin Busuioc lochte nach einer Ecke zum 1:1 ein. Nun spielte die SpVgg Trabitz sehr forsch nach vorne, doch kurz vor der Halbzeit der nächste Dämpfer durch Johannes Kopp, der das 2:1 für die Gäste markierte. Durch die verletzungsbedingte Auswechslung von Timo Weiss wurde die Ordnung im Mittelfeld sehr eingeschränkt. Auch mit 10 Mann, Jamal Dubois erhielt die gelb-rote Karte in der 25., gaben die Grafenwöhrer den Ton an und wurden mit dem 3:1 durch Marcello Siemski gut 20 Minuten vor dem Spielende belohnt. Auch der sportliche Leiter von der SpVgg Trabitz, Stefan Geppert, gab wie folgt sein Resümee zu diesem Match ab: "Gegen die Messlatte der Liga, die wiederum clever spielten, mußte mein Team Lehrgeld zahlen und letztendlich diese Heimniederlage eingestehen". 


Schiedsrichter: Dr. Wolfgang Hübner - Zuschauer: 100
Tore: 0:1 Maximilian Dippl (6. Handelfmeter), 1:1 Sorin Busuioc (18.), 1:2 Johannes Kopp (44.), 1:3 Marcello Siemski (67.)
Platzverweise: Gelb-Rot gegen Jamal Dubois (25./SV TuS/DJK Grafenwöhr II)


FuPa Hilfebereich