Den Gästefans konnte es schon Angst und Bange werden
Dienstag 19.11.13 14:56 Uhr|Autor: Florian Matheiowetz SG Brunslar/Wolfershau180
<b>F: Christian Hedler</b>

Den Gästefans konnte es schon Angst und Bange werden

Im Gruppenligaspiel zwischen Homberg und Brunslar/Wolfershausen gewann die Heimelf verdient mit 4:1 (2:1).
Die Heimelf aus Homberg begann stark und kombinierte sehr gut.  
Den Grundstein zum späteren 4:1 Sieg legte Werner Wegendt mit seinen zwei frühen Treffern  in der 8. und 14. Minute. 


Hier konnte den wieder zahlreich mitgereisten Gästefans schon Angst und Bange um die eigene Mannschaft  werden.
Den Sack zu machen hätte der FC Homberg in der 20. Minute können, es war wieder Werner Wegendt der jedoch diesmal am starken Keeper Clas Beuscher scheiterte.
Diese Szene rüttelte dann die Abwehrreihen der SG auf. Marco Wollmann schob dann in der 26.Minute nach einem guten Querpass von Fabian Tippel zum 1:2 Anschlusstreffer ein.
Die Röhnelf wollte nun den Ausgleich vor der Pause erzielen. Man konnte sich aber nicht entscheidend durchsetzten. Chancen waren vor der Pause von der Heimelf auch nicht mehr zusehen.
Steffen Keller hatte nach dem Seitenwechsel die erste 100% Chance für den FC Homberg (53.).
Der FC hätte den Sack schon durchaus früher durch gut herausgespielte Möglichkeiten zumachen können. Erst Eugen Deister Erlöstete mit seinen Sonntagsschuss aus 19 Metern den FC (87.).
Kaum 60 Sekunden erhöhte Dennis Ciemenga zum 4:1 Entstand.
Torchancen der SG waren in zweiten Durchgang nicht zu verzeichnen. Daher ist der Sieg der Gastgeber auch verdient.
Brunslar/Wolfershausen: Clas Beuscher, Michael Kördel, Nico Röhn, Kevin Lengemann, Moritz Gerhold, Sven Hofmeister, Stefan Grasse, Kevin Götting, Fabian Tippel, Timo Hahn, Marco Wollmann, Dennis Kaufmann, Rene Knöpfel und Dennis Vogel.
FC Homberg: J. Viehmann, B. Dillenberger, D. Illenseer, T. Lüniger, M. Rieck, K. Rohde, D. Ciemenga, A. Ruhland, E. Thiel, S. Keller, W. Wegendt, E. Deister, M. Correus und L. Unbehaun


Tabelle
1. Mengsberg 3057 72
2. Etr.Baunatal 3042 62
3. TSV Wabern 3041 57
4. FC Homberg 3017 52
5. FC Körle * 3012 45
6. Altenlotheim * 308 45
7. Kirchb/Lohne (Auf) 30-12 43
8. TuSpo Renger 302 41
9. Schrecksbach 30-12 37
10. Schwalmstadt II 301 36
11. Rhoden/Schmi 30-17 34
12. Bad Arolsen 30-22 32
13. SG Brunslar 30-25 32
14. SC Edermünde (Auf) 30-11 31
15. Buch./Ederbr (Auf) 30-32 25
16. Lohre/Nieder * 30-49 18
* FC Körle 69: 2 Punkte Abzug
* TSV Altenlotheim: 6 Punkte Abzug
* SG Lohre/Niedervorschütz: 6 Punkte Abzug
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich