SC Unterpfaffenhofen entlässt Trainer-Duo - aus Kostengründen
Mittwoch 20.01.21 10:12 Uhr|Autor: Fürstenfeldbrucker Tagblatt / Dieter Metzler2.683
Stehen nicht mehr beim SCU an der Seitenlinie: Victor Medeleanu (l.) und sein Co-Trainer Bernd Schrock.  Metzler Foto: Dieter Metzler

SC Unterpfaffenhofen entlässt Trainer-Duo - aus Kostengründen

Überraschende Personalentscheidung beim Bezirksligisten
Bezirksligist FC Unterpfaffenhofen hat die bittere Konsequenz aus der finanziell schwierigen Situation gezogen und hat das Trainergespann der ersten Mannschaft entlassen.


Germering – Überraschende Personal-Enscheidung beim SC Unterpfaffenhofen. Der Verein und das Trainergespann der ersten Mannschaft bestehend aus Victor Medeleanu und Bernd Schrock gehen ab sofort getrennte Wege. Das berichtet Fußball-Abteilungsleiter Sebastian Kotyk. Der Grund: die wegen der Corona-Krise und dem Verlust des Hauptsponsors angespannte finanzielle Lage beim Bezirksligisten.

„Nachdem hier ein nicht unerhebliches Minus entstanden ist, und wir in absehbarer Zeit auch nicht mit einem Geldregen rechnen, haben wir über weitere Möglichkeiten zur Einsparung gesprochen“, erklärt Kotyk. „Dabei kamen hier auch die Trainer ins Spiel, die neben den BFV-Abgaben und Kosten für den Spielbetrieb der höchste Posten sind.“ Nach langen Diskussionen habe man deshalb beschlossen, die Trainer der ersten Mannschaft von ihren Aufgaben zu entbinden.

Entlassung hatte keine sportlichen Gründe 

„Die Entscheidung hat aber nichts mit unserem bisherigen sportlichen Abschneiden zu tun, sondern fiel ausschließlich aus finanziellen Gründen“, betont Kotyk. „Wir sind nach wie vor von Victors Qualität und seinem Fachverstand überzeugt. Leider müssen wir an den Verein denken und können uns einen so hervorragenden Trainer nicht mehr leisten.“

Medeleanu stand dreieinhalb Jahre an der Seitenlinie des SC Unterpfaffenhofen. Unter seiner Leitung war die Mannschaft in der Saison 2017/18 von der Kreisliga in die Bezirksliga aufgestiegen und hatte im folgenden Jahr die Klasse gehalten. 


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Münchner Merkur / Fussball Vorort / Paul Ruser - vor
Landesliga Bayern Südost
Michael Wagner hat mit dem FC Phönix viel vor.
Michael Wagner LIVE: „Corona hat vieles durcheinandergewirbelt“

Comeback im Abstiegskampf der Bezirksliga

Michael Wagner kehrt nach einer einjährigen Pause als Cheftrainer zum FC Phönix zurück. Der 47-Jährige ist am Mittwoch ab 18 Uhr im Live-Interview zu Gast.

Dachauer Nachrichten / Rolf Gercke - vor
Regionalliga Bayern
Den Sportvereinen wird viel zugemutet, mancher Klubfunktionär sieht sich als Zauberkünstler
Corona-Pandemie: ASV Dachau verfasst mit 13 Vereinen Positionspapier

Situationsanalyse und Lösungskonzepte

14 Großsportvereine aus Bayern haben Positionspapier verfasst. Neben Forderungen an die Politik haben die Klubs eine Strategie zur Öffnung des Sportbetriebs erarbeitet.

PM BFV - vor
Regionalliga Bayern
Bayerns Innenminister Joachim Herrmann macht sich für Lockerungen im Bereich Amateursport stark
BFV begrüßt Aussagen von Innenminister Herrmann

Die Hoffnung auf eine Rückkehr auf den grünen Rasen wächst +++ Am Montag werden im Rahmen des BFV-Totopokals die Qualifikationsduelle der bayerischen Drittligisten ausgelost

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) wertet die jüngsten Äußerungen von I ...

PM BFV - vor
Regionalliga Bayern
DFB-Präsident Fritz Keller (re.) und BFV-Präsident Dr. Rainer Koch haben einen offenen Brief verfasst
Keller und Koch wenden sich an die deutsche Fußballfamilie

Die beiden führenden DFB-Funktionäre nehmen in einem offenen Brief Stellung und fordern eine zeitnahe Rückkehr von Kindern und Jugendlichen auf die Plätze

DFB-Präsident Fritz Keller und der 1. DFB-Vizepräsident Dr. Rainer Koch wenden sich in eine ...

Münchner Merkur (Würmtal) / Michael Grözinger - vor
Regionalliga Bayern
Corentin Tolisso hat sich während des Lockdowns tätowieren lassen.
Corona-Verstöße der Stars: Schlechte Vorbilder für Jugendspieler

Amateurvereine ärgern sich über Bundesliga-Profis

Zum Beginn des Restarts im Mai 2020 hielten sich die meisten Bundesligaspieler noch an die Hygieneregeln, doch die Profis scheinen ihre Vorbildfunktion vergessen zu haben.

Münchner Merkur / Daniel Müksch - vor
Regionalliga Bayern
Auch in den kommenden Wochen bleiben die Fußballplätze und Sportanlagen für Amateure gesperrt.
Kommentar: Ab 14. März muss es Lockerungen für den Amateursport geben

Ein letzter Kraftakt

Am Dienstag wurde der Lockdown erneut verlängert. An Amateursport in Deutschland ist derzeit nicht zu denken. Ein Kommentar von Daniel Müksch vom Münchner Merkur.

Thomas Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Eine Rückkehr in den regulären Trainings- und Spielbetrieb ist derzeit in weiter Ferne
Saisonfortsetzung: Fragen über Fragen

Große Ungewissheit: Wie geht es weiter im bayerischen Amateurfußball? +++ BFV-Geschäftsführer Jürgen Igelspacher gibt ein umfangreiches Statement ab

Der Amateurfußball steht seit mehr als einem Vierteljahr komplett still. Wann wieder gekickt wer ...

Presse BFV - vor
Regionalliga Bayern
Anpassung bei Spielansetzungen

Bereits im Dezember hat der BFV beschlossen, dass Verbandsspiele mit einer Pause von nur einem Tag angesetzt werden können

Auf seiner Vorstandssitzung Mitte Dezember 2020 hat der BFV-Vorstand eine Anpassung der Spielordnung - die bereits am 14. Deze ...

Thomas Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Ein zeitnahe Rückkehr auf den grünen Rasen scheint für die Amateurfußballer weiterhin noch in weiter Ferne zu sein
SPD-Vorschlag dämpft Hoffnungen - Inzidenzwert von unter 35 maßgebend

Geht es nach einem Vorschlag der SPD-geführten Länder, ist ein Training in Kleingruppen frühestens ab dem 22. März möglich +++ Die Rückkehr in den Wettkampfbetrieb im Optimalfall ab dem 19. April

Ein dauerhafter Inzidenzwert von 35 ist die magi ...

Münchner Merkur (Süd) / Redaktion Münchner Merkur - vor
Regionalliga Bayern
Wann ist Training auch für Amateurfußballer wieder möglich? Der BLSV arbeitet an einem Plan für den Re-Start.
Perspektive für den Re-Start: BLSV entwickelt Stufenmodell

Ammon appelliert dringend für Wiedereinstieg

Gemeinsam mit der TU München arbeitet der BLSV an einem Modell zum Re-Start sämtlicher Sportarten. Präsident Jörg Ammon findet eindringliche Worte.

Tabelle
1. Brunnthal (Auf) 2238 50
2. Oberw.hofen (Ab) 2319 44
3. FC Penzberg 2128 43
4. BCF Wolfrats (Ab) 2319 40
5. TSV Neuried (Ab) 2311 36
6. SV Aubing 2313 35
7. SC Pöcking (Auf) 23-8 33
8. MTV Berg 224 31
9. SV Raisting 221 29
10. FC Hertha Mü 22-9 29
11. FC Kosova (Auf) 220 28
12. SC U-pfaffen 21-19 23
13. FC Anadolu 22-6 22
14. Phönix MUC 23-30 15
15. Herakles SV 22-61 10
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich