FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mittwoch 11.10.17 17:00 Uhr|Autor: sho1.183
SCE-Torwarttrainerin Isabell Rokitte, Shpilev Andrej Vladislavowitsch aus Russland und SCE-Teammanager Bernd Heinisch (von links) Foto: sho

Besonderer Besuch

Russischer Torwarttrainer gibt seine Erfahrungen an SCE-Keeper weiter.

Eine Trainingseinheit unter der besonderen Leitung bekamen die Torhüter des SC Ettmannsdorf in den vergangenen Tagen. Der russische Torwarttrainer Shpilev Andrej Vladislavowitsch war für drei Tage in Bayern zu Besuch und legte einen eintägigen Halt beim Landesligisten ein.



Zustande gekommen ist dieser Kontakt durch Isabell Rokitte, die seit einigen Jahren in Ettmannsdorf für das Torwarttraining zuständig ist. Sie hat den A-Lizenz-Inhaber aus Russland bei einem Trainingslager des SCE in der Türkei kennengelernt. Mit der Zeit wurden die Kontakte intensiver, und dem Gastspiel des russischen Kollegen wird ein Gegenbesuch in Russland folgen. Shpilev Andrej Vladislavowitsch ist 39 Jahre alt und trainiert seit 2014 die Torleute bei Ural Oblast Swerdlowsk, einem Club aus der dortigen Premierliga, der aktuell Tabellensechster ist. Er war selbst aktiver Torwart, bevor er als Trainer in den Juniorenbereich wechselte. Vor drei Jahren wurde er in das Trainerteam von Ural Oblast Swerdlowsk berufen.

Seine große Erfahrung und seine Kenntnisse gab er jetzt an die Ettmannsdorfer Keeper weiter, die mit Begeisterung bei der Sache waren, obwohl alle Anweisungen und Übungen in englischer Sprache waren. Seitens des SC Ettmannsdorf zeigten sich die Verantwortlichen erfreut über die Möglichkeit, spezielle Methoden für das Torwarttraining zu erfahren. Nach Aussagen von Torwarttrainierin Isabell Rokitte und dem Ettmannsdorfer Teammanager Bernd Heinisch soll der Kontakt weiter ausgebaut werden.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
19.10.2017 - 921

Kötzting und Tegernheim wollen Derby-Revanche

18. Spieltag: Cham und Donaustauf sind die Favoriten im Derby +++ Neukirchen-Coach Koller fordert Reaktion +++ Bad Abbach will unbedingt nachlegen +++ Jahn II nach Bogen

15.10.2017 - 400

Teunz sichert sich Herbstmeistertitel

Der Tabellenerste setzte sich beim TV Nabburg mit 4:1 durch.

20.10.2017 - 123

Mit dem Rücken zur Wand

SC Ettmannsdorf will Fortuna Regensburg den neuen Geist spüren lassen +++ SCE hat Probleme im Angriff


Hast du Feedback?