RSV verdaut gleich zwei Nackenschläge
Donnerstag 24.09.20 21:30 Uhr|Autor: Milan Kaufmann2.209
Markierte den 1:4-Endstand: RSV-Stürmer Ron Berlinski (r.). Foto: Jens Dünhölter

RSV verdaut gleich zwei Nackenschläge

Erneuter Rückstand und Platzverweis können Meinerzhagen bei Aufsteiger Clarholz nicht vom Sieg abhalten
TSV Victoria Clarholz: Marius Weeke, Steffen Brück, Robin Mrozek, Jan Grunwald, Daniel-Andreas Bota, Jannes Kohlmeyer, Linus Kahraman, Marlon Herzog, Turgay Dundar (67. Timo Ostfechtel), Dennis Fischer (69. Robin Steinkamp), Andrej Dreichel - Trainer: Christopher Hankemeier
RSV Meinerzhagen: Christian Bölker, Til Bauman, Nils Buchwalder, Nik Kunkel, Ansgar Pflüger, Tim Treude (62. Can Sakar), Marcel Kandziora, Adil Elmoueden, Alessandro Tomasello (76. Marcel Kandziora), Raphael Gräßer, Ron Berlinski - Trainer: Mutlu Demir
Schiedsrichter: Daniel Meys (Würselen) - Zuschauer: 240
Tore: 1:0 Andrej Dreichel (25.), 1:1 Raphael Gräßer (30.), 1:2 Alessandro Tomasello (54.), 1:3 Nik Kunkel (61.), 1:4 Ron Berlinski (87.)
Rot: Ansgar Pflüger (57./RSV Meinerzhagen/Notbremse)


Die richtige Antwort auf die Heimniederlage gegen den TuS Haltern gab der RSV Meinerzhagen bei Aufsteiger TSV Victoria Clarholz. Trotz 30-minütiger Unterzahl und Rückstand gaben die Volmetaler nicht nach und sicherten sich am Ende durch ein klares 4:1 (1:1) die Auswärtszähler. „Das war eine sehr gute Reaktion von uns. Hut ab an die Mannschaft“, bilanzierte Trainer Mutlu Demir.

Im Tor rotierte Meinerzhagen und gab Neuzugang Christian Bölker eine Chance von Beginn an. Auch der junge Ansgar Pflüger rutschte in die Mannschaft und sollte im Spielverlauf noch eine wichtige Rolle spielen. Es bot sich von Beginn an das erwartete Bild: Wie schon gegen Haltern beim 2:4 kontrollierte der RSV den Ball. Und wie schon gegen Haltern entwickelten die Meinerzhagener zunächst wenig Durchschlagskraft – und gerieten dann, zu allem Überfluss, durch einen sehenswerten Standardtreffer von Andrej Dreichel auch noch mit 0:1 in Rückstand (25.). Die Ruhe bewahren, hieß es für die Gäste. Das gelang mehr als gut: Raphael Gräßer stellte keine fünf Minuten später auf 1:1. „Wir waren nach dem Rückstand sofort wieder da, haben die Zweikämpfe angenommen“, war Demir erleichtert.


Foto: Jens Dünhölter

Der RSV blieb die bessere Mannschaft und wusste die langen Bälle von Aufsteiger Clarholz souverän zu verteidigen. Lange dauerte es nicht in Durchgang zwei und der Vorjahres-Dritte ging verdient in Front. Alessandro Tomasello vollendete einen sauber herausgespielten Konter (54.). Direkt im Anschluss aber schwächte sich Meinerzhagen selbst. Ansgar Pflüger sah für eine Notbremse die Rote Karte. "Kann man geben", urteilte der RSV-Coach. Es war der zweite Nackenschlag nach dem Rückstand, doch die Volmetaler blieben mental stabil und belohnten sich mit dem 3:1. Nik Kunkel vollendete einen feinen Spielzug und sorgte für eine zunächst einmal beruhigende Zwei-Tore-Führung.

Trotz Unterzahl gelang es, Clarholz vom eigenen Tor fern zu halten. Den Schlusspunkt und die endgültige Entscheidung besorgte Torjäger Ron Berlinski, der sich für eine starke Einzelaktion belohnte und den Deckel auf drei Punkte für den RSV machte. Demor lobte im Anschluss: "Das waren klasse erspielte Tore. Ron macht es wirklich überragend beim vierten Treffer. Wir sind heute sehr zufrieden mit der Leistung." Durch den "Dreier" schiebt sich Meinerzhagen auf Rang sechs vor.

VIDEOS TSV Victoria Clarholz - RSV Meinerzhagen
Interview
Highlight RSV Meinerzhagen
Chance RSV Meinerzhagen
FOTOS TSV Victoria Clarholz - RSV Meinerzhagen

Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Wolfgang Temme / FuPa - vor
Oberliga Westfalen
Triumphzug des FC Gütersloh geht weiter

Oberligist gewinnt auch in Hamm. Weil er viele Chancen auslässt, muss der Spitzenreiter am Ende aber leicht um den 2:1-Erfolg beim punktlosen Schlusslicht bangen.

Hat es das in der Geschichte des FC Gütersloh schon einmal gegeben? Mit dem 2:1 bei der ...

FuPa - vor
Oberliga Westfalen
Oberliga: FC Gütersloh zum fünften Mal ohne Gegentor!

Der Spitzenreiter gewinnt auch das Gipfeltreffen gegen den bis dato noch ungeschlagenen SV Schermbeck.

Der FC Gütersloh setzt seinen Erfolgsweg in der Oberliga auf beeindruckende Weise fort. Auch nach dem sechsten 
Saisonspiel verließ die Mannschaft ...

Markus Voss / FuPa - vor
Oberliga Westfalen
FC Gütersloh: Viele Gründe für den Erfolg

Es gibt gute Gründe, warum Oberligist FC Gütersloh mit einer perfekten Bilanz an der Tabellenspitze steht. Trainingsqualität und Teamgeist spielen eine wichtige Rolle.

Mehr geht nicht: Der FC Gütersloh hat in der Oberliga einen perfekten Saisonstar ...

Marc Klug - vor
Oberliga Westfalen
Der TuS Erndtebrück hatte in Holzwickede nur wenig zu bestellen und verlor am Ende mit 0:4.
Dreimal "Rot" und 0:4

Erndtebrück mit gebrauchtem Tag in Holzwickede

 An diesen Nachmittag wird sich Erndtebrück nur ungern zurück erinnern: Die Wittgensteiner kassierten beim Holzwickeder SC eine 0:4 (0:2)-Pleite, zudem gingen Taira Tomita nach Ampelkarte (52.), Ahmad Ib ...

Uwe Kramme / FuPa - vor
Oberliga Westfalen
FC Gütersloh lässt erstmals Punkte liegen, Beuckmann in Quarantäne

Oberliga-Spitzenreiter kommt gegen defensivstarke SF Siegen trotz Steigerung nach der Pause nicht über ein Unentschieden hinaus. Kapitän Lars Beukmann muss in Quarantäne.

Nach sieben Dreiern in Folge hat der FC Gütersloh im Ohlendorf-Stadion gegen ...

Redaktion - vor
Oberliga Westfalen
Meinerzhagen legt personell nach

Oberligist holt Omar Jessey vom FC Iserlohn

Pascal Mlyniec - vor
Oberliga Westfalen
Groß war der Jubel bei den Sportfreunde-Spielern. Der Heimfluch ist durch den Erfolg über Meinerzhagen endlich besiegt.
Walter beendet 538-tägige Durststrecke

Sportfreunde gewinnen Südwestfalen-Derby gegen Meinerzhagen

 Joshua Walter rutschte auf seinen Knien mehrere Meter über den klitschnassen Rasen des Siegener Leimbachstadions, schrie seine Freude heraus und verschwand für einige Sekunden in der Jubelt ...

Milan Kaufmann - vor
Oberliga Westfalen
Kampfgeist bewies der RSV Meinerzhagen rund um Rapahel Gräßer (l.) gegen den Holzwickeder SC, verlor trotz des Aufholens eines Zwei-Tore-Rückstandes aber dennoch mit 2:3.
Böses Erwachen für den RSV

Meinerzhagen kämpft sich nach starker zweiter Halbzeit zurück und verliert in den Schlusssekunden durch einen diskutablen Treffer gegen den Holzwickeder SC

Der eingewechselte Adil Elmoueden erzielte kurz vor dem Ende des Oberliga-Spiels seines RSV ...

Milan Kaufmann - vor
Oberliga Westfalen
Es gab kein Halten mehr bei der SG Finnentrop/Bamenohl, als Phillip Hennes (links) den Treffer zum 5:4 erzielte und ein Wahnsinns-Comeback vollendete.
Bamenohler Irrsinn

SG dreht Vier-Tore-Rückstand und feiert den ersten Oberliga-"Dreier"

Es ist nicht immer einfach, die richtigen Worte für ein Fußballspiel zu finden. Bei der Oberliga-Partie der SG Finnentrop/Bamenohl gegen die Zweitvertretung des SC Paderbo ...

Marc Klug - vor
Oberliga Westfalen
Die Erndtebrücker um Lars Schardt (weißes Trikot) verloren deutlich gegen Sprockhövel.
"Hat mit Oberliga nichts zu tun"

Erndtebrück kassiert deutliche Heimpleite gegen Sprockhövel

 Nach der 1:4 (1:3)-Pleite gegen die TSG Sprockhövel ging Erndtebrücks Trainer Stefan Trevisi hart mit seinen Spielern ins Gericht: „Ich bin maßlos enttäuscht von den Jungs. Wenn ich unsere ...


FuPa Hilfebereich