Meinerzhagen hält den Anschluss an die Spitze
Sonntag 04.10.20 18:36 Uhr|Autor: Milan Kaufmann819
Machte mit seinem Treffer in Herne den Deckel drauf: RSV-Spielgestalter Nik Kunkel (links. Foto: Milan Kaufmann

Meinerzhagen hält den Anschluss an die Spitze

RSV gewinnt souverän in Herne
SC Westfalia Herne: Pascal Königs, Nico Lübke, Caspar Biebersdorf, Dacain Dacruz Baraza, Darius Stawski, Christian Eggert, Nick Oliver Jünemann, Kevin Klass, Tarik Baydemir, Suat Bas, Ikumi Yamashita - Trainer: Christian Knappmann
RSV Meinerzhagen: Johannes Focher, Sven Wurm, Nils Buchwalder (9. Can Sakar), Til Bauman, Alessandro Tomasello, Musa Mankay Sesay, Pascal Beilfuß (63. Kilian Hornbruch), Raphael Gräßer (90. Julian Moritz Jakobs), Nik Kunkel, Tim Treude, Ron Berlinski (93. Andreas Spais) - Trainer: Mutlu Demir
Schiedsrichter: Marcel Benkhoff - Zuschauer: 300
Tore: 0:1 Alessandro Tomasello (8.), 0:2 Nik Kunkel (54.)


Einen souveränen Sieg fuhr der RSV Meinerzhagen bei Westfalia Herne ein und wahrte den Anschluss an die Spitzenpositionen in der Oberliga Westfalen. Mit 2:0 (1:0) setzten sich die Volmetaler bei der Mannschaft von Trainer Christian Knappmann durch, die mit nur einem Zähler weiterhin am vorletzten Tabellenplatz verbleibt.

Der RSV tauschte nach dem 2:0 beim TuS Erndtebrück am Donnerstag nur auf einer Position und spielte mit Pascal Beilfuß für Marcel Kandziora in der Anfangsformation. Von Beginn an nahmen die Gäste des Heft des Handelns in die eigene Hand und belohnten sich bereits nach acht Spielminuten mit dem Führungstreffer. Raphael Gräßer zog nach Pass von Nik Kunkel ins Zentrum und legte auf Alessandro Tomasello ab, der mit einem präzisen Abschluss das frühe 0:1 besorgte. Im Anschluss musste Meinerzhagen tauschen, weil Nils Buchwalder mit einer Zerrung nicht mehr weiterspielen konnte. „Wir haben direkt das Tempo bestimmt, nach der Führung aber dann verpasst, den zweiten Treffer nachzulegen“, befand Coach Mutlu Demir. So kam Herne nach und nach besser in die Partie, traute sich auch, die Meinerzhagener Defensive anzulaufen. Beim RSV hingegen haperte es am letzten Pass, um wohlmöglich noch vor dem Seitenwechsel zu erhöhen.

Das taten die Gäste dann aber einige Minuten nach der Pause, in einer ausgeglichenen Phase der Partie – ein Treffer zum richtigen Zeitpunkt. Nik Kunkel war, wie schon am Pulverwald, erneut der Torschütze und verwertete die Vorlage von Tomasello überlegt (54.). Danach wurde die Partie hektischer, weil Herne nach und nach hinten öffnete und mit langen Bällen operierte. Die Möglichkeiten zum Anschlusstreffer waren durchaus da. Insbesondere Dacain Baraza sorgte für Gefähr, traf mit seinem Kopfball nur die Latte (80.), während Ikumi Yamashita am Außennetz scheiterte.

Aber auch Meinerzhagen hätte noch auf 0:3 stellen können. Kilian Hornbruch, der sich im Eins-gegen-Eins gegen Herne-Keeper Pascal Königs den Ball zu weit vorlegte (74.) und Ron Berlinski, der bei einem Konter die Kugel rechts am Kasten vorbei setzte, hatten die Chancen, das Resultat noch höher ausfallen zu lassen. Beim dritten Sieg in Folge dürfte das die Meinerzhagener freilich nur bedingt gestört haben.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Wolfgang Temme / FuPa - vor
Oberliga Westfalen
Triumphzug des FC Gütersloh geht weiter

Oberligist gewinnt auch in Hamm. Weil er viele Chancen auslässt, muss der Spitzenreiter am Ende aber leicht um den 2:1-Erfolg beim punktlosen Schlusslicht bangen.

Hat es das in der Geschichte des FC Gütersloh schon einmal gegeben? Mit dem 2:1 bei der ...

FuPa - vor
Oberliga Westfalen
Oberliga: FC Gütersloh zum fünften Mal ohne Gegentor!

Der Spitzenreiter gewinnt auch das Gipfeltreffen gegen den bis dato noch ungeschlagenen SV Schermbeck.

Der FC Gütersloh setzt seinen Erfolgsweg in der Oberliga auf beeindruckende Weise fort. Auch nach dem sechsten 
Saisonspiel verließ die Mannschaft ...

Milan Kaufmann - vor
Oberliga Westfalen
Es gab kein Halten mehr bei der SG Finnentrop/Bamenohl, als Phillip Hennes (links) den Treffer zum 5:4 erzielte und ein Wahnsinns-Comeback vollendete.
Bamenohler Irrsinn

SG dreht Vier-Tore-Rückstand und feiert den ersten Oberliga-"Dreier"

Es ist nicht immer einfach, die richtigen Worte für ein Fußballspiel zu finden. Bei der Oberliga-Partie der SG Finnentrop/Bamenohl gegen die Zweitvertretung des SC Paderbo ...

Markus Voss / FuPa - vor
Oberliga Westfalen
FC Gütersloh: Viele Gründe für den Erfolg

Es gibt gute Gründe, warum Oberligist FC Gütersloh mit einer perfekten Bilanz an der Tabellenspitze steht. Trainingsqualität und Teamgeist spielen eine wichtige Rolle.

Mehr geht nicht: Der FC Gütersloh hat in der Oberliga einen perfekten Saisonstar ...

Milan Kaufmann - vor
Oberliga Westfalen
Kampfgeist bewies der RSV Meinerzhagen rund um Rapahel Gräßer (l.) gegen den Holzwickeder SC, verlor trotz des Aufholens eines Zwei-Tore-Rückstandes aber dennoch mit 2:3.
Böses Erwachen für den RSV

Meinerzhagen kämpft sich nach starker zweiter Halbzeit zurück und verliert in den Schlusssekunden durch einen diskutablen Treffer gegen den Holzwickeder SC

Der eingewechselte Adil Elmoueden erzielte kurz vor dem Ende des Oberliga-Spiels seines RSV ...

Marc Klug - vor
Oberliga Westfalen
Der TuS Erndtebrück hatte in Holzwickede nur wenig zu bestellen und verlor am Ende mit 0:4.
Dreimal "Rot" und 0:4

Erndtebrück mit gebrauchtem Tag in Holzwickede

 An diesen Nachmittag wird sich Erndtebrück nur ungern zurück erinnern: Die Wittgensteiner kassierten beim Holzwickeder SC eine 0:4 (0:2)-Pleite, zudem gingen Taira Tomita nach Ampelkarte (52.), Ahmad Ib ...

Redaktion - vor
Oberliga Westfalen
Meinerzhagen legt personell nach

Oberligist holt Omar Jessey vom FC Iserlohn

Pascal Mlyniec - vor
Oberliga Westfalen
Groß war der Jubel bei den Sportfreunde-Spielern. Der Heimfluch ist durch den Erfolg über Meinerzhagen endlich besiegt.
Walter beendet 538-tägige Durststrecke

Sportfreunde gewinnen Südwestfalen-Derby gegen Meinerzhagen

 Joshua Walter rutschte auf seinen Knien mehrere Meter über den klitschnassen Rasen des Siegener Leimbachstadions, schrie seine Freude heraus und verschwand für einige Sekunden in der Jubelt ...

Uwe Kramme / FuPa - vor
Oberliga Westfalen
FC Gütersloh lässt erstmals Punkte liegen, Beuckmann in Quarantäne

Oberliga-Spitzenreiter kommt gegen defensivstarke SF Siegen trotz Steigerung nach der Pause nicht über ein Unentschieden hinaus. Kapitän Lars Beukmann muss in Quarantäne.

Nach sieben Dreiern in Folge hat der FC Gütersloh im Ohlendorf-Stadion gegen ...

Marc Klug - vor
Oberliga Westfalen
Die Erndtebrücker um Lars Schardt (weißes Trikot) verloren deutlich gegen Sprockhövel.
"Hat mit Oberliga nichts zu tun"

Erndtebrück kassiert deutliche Heimpleite gegen Sprockhövel

 Nach der 1:4 (1:3)-Pleite gegen die TSG Sprockhövel ging Erndtebrücks Trainer Stefan Trevisi hart mit seinen Spielern ins Gericht: „Ich bin maßlos enttäuscht von den Jungs. Wenn ich unsere ...

Tabelle
1. FC Gütersloh 812 22
2. Holzwickeder 616 18
3. SV Rhynern 811 18
4. Sprockhövel 79 18
5. Kaan-Marienb 720 16
6. Meinerzhagen 87 15
7. ASC Dortmund 82 15
8. SpVgg Vreden 87 14
9. Wattensch 09 (Ab) 94 14
10. Pr. Münster II 9-1 12
11. T. Ennepetal 74 11
12. SF Siegen 9-3 11
13. TuS Haltern (Ab) 8-14 9
14. SC Paderborn II 8-4 8
15. FC E. Rheine 9-12 7
16. Finnentrop-B (Auf) 8-5 6
17. V. Clarholz (Auf) 7-8 6
18. Erndtebrück 7-9 6
19. Schermbeck 6-6 4
20. Westf. Herne 7-13 1
21. Hammer SpVg 8-17 0
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich