Ittling: Gvardiol muss gehen, Semmelmann übernimmt
Mittwoch 18.10.17 09:08 Uhr|Autor: Thomas Seidl 3.106
Daniel Gvardiol ist beim RSV Ittling entlassen worden F: Siering

Ittling: Gvardiol muss gehen, Semmelmann übernimmt

RSV trennt sich vom erst im Sommer verpflichteten Spielertrainer und holt ehemaligen Coach von Türk Gücü Straubing
Der RSV Ittling hat die Reißleine gezogen und sich bereits in der Vorwoche vom erst im Sommer engagierten Spielertrainer Daniel Gvardiol (29) getrennt. Nun hat der frühere Bezirksligist einen neuen Coach gefunden: Peter Semmelmann (47) soll die Grün-Weißen aus dem Tabellenkeller führen. Als Co-Spielertrainer wird ihn der langjährige Leistungsträger Daniel Artmeier (34) unterstützen.


"Aufgrund der aktuell äußerst unbefriedigenden und alarmierenden sportlichen Situation haben wir im Vorstand einstimmig entschieden, uns von Daniel Gvardiol zu trennen. Obwohl uns die Trennung nicht leicht fiel, da Daniel ein sehr engagierter und stets loyaler Trainer war, mussten wir im Sinne des Vereins einfach reagieren", lässt Ittlings Abteilungsleiter Stefan Obermeier verlauten. "Top 5" gaben die Verantwortlichen als Saisonziel aus, nun steht aber Abstiegskampf auf der Tagesordnung. Der im Landkreis Kelheim lebende Gvardiol kann seine Freistellung allerdings nicht nachvollziehen: "Die Entscheidung kam für mich vollkommen überraschend, weil man mir noch unmittelbar nach der 1:3-Heimniederlage gegen Motzing gesagt hat, dass man zu 100 Prozent hinter mir stehen würde und das Problem bei der Einstellung einzelner Spieler zu suchen sei. Offenbar war man wenige Tage danach anderer Meinung. Einige Spieler zeigten sich nicht kritikfähig und ließen an der Einstellung zu wünschen übrig. Die Zielvorgaben haben sich nicht mit der Einstellung der jungen Spieler vereinbaren lassen. Schon die durchwachsene Vorbereitung ließ auf den Negativtrend deuten. Wir mussten im Sommer sogar ein Testspiel absagen."

Obermeier: »Peter hat nach seiner aktiven Zeit bereits einige Erfahrung als Trainer sammeln können und gilt im Straubinger Raum als absoluter Fachmann, von dem unser junges Team in der aktuellen Situation nur profitieren kann.«


Als Gvardiol-Nachfolger konnte der Klub mit Peter Semmelmann einen kompetenten Übungsleiter verpflichten, der zuletzt den SV Türk Gücü Straubing betreute. Der 47-Jährige feierte auf seinen vorherigen Stationen mit dem DJK-SB Straubing und dem SV Mengkofen Aufstiege. "Mit Peter Semmelmann können wir unseren Wunschkandidaten als Nachfolger präsentieren. Peter hat nach seiner aktiven Zeit bereits einige Erfahrung als Trainer sammeln können und gilt im Straubinger Raum als absoluter Fachmann, von dem unser junges Team in der aktuellen Situation nur profitieren kann. Wir freuen uns sehr, dass er uns nach sehr kurzen Verhandlungen seine Zusage bis zum Saisonende gegeben hat", berichtet Stefan Obermeier, der zudem sehr glücklich ist, dass Daniel Artmeier als Co-Spielertrainer fungieren wird: "Dan ist eine absolute Identifikationsfigur des RSV und genießt innerhalb der Mannschaft ein großes Ansehen.“ Wie es mit Daniel Gvardiol weitergehen wird, steht noch nicht fest: "Ich möchte nach den anstrengenden letzten Wochen erstmal zur Ruhe kommen und im Winter meine B-Lizenz abschließen. Ich würde mich auf eine neue reizvolle Aufgabe als Spielertrainer freuen, denn ich fühle mich körperlich fit wie noch nie und habe reichlich an Erfahrung dazugewonnen. Ebenso wäre es auch denkbar nochmal als Spieler höherklassig anzugreifen, wenn ein interessanter Verein anklopft. Der RSV-Mannschaft wünsche ich künftig mehr Glück und Erfolg, aber vor allem, dass der Verein in ein ruhigeres Fahrwasser gerät und den Klassenerhalt realisieren kann."




 


Tabelle
1. Motzing 2626 59
2. Neukirchen-S 2639 58
3. Salching (Auf) 2628 50
4. Irlbach 2619 46
5. DJK Straubin 2627 45
6. Ascha 2611 45
7. Niederwinkli 265 40
8. Stallwang 26-6 37
9. Aiterhofen 26-8 33
10. Zinzenzell (Auf) 26-7 29
11. Ittling 26-7 29
12. Straubing 62 26-17 23
13. SG Bogen II (Auf) 26-50 12
14. Alburg 26-60 9
Wertung gemäß Direkter Vergleich
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit bereits berücksichtigt.
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich