Vereinsverwaltung
Suche
Sonntag 27.08.17 18:13 Uhr|Autor: MS122
F: Peter Wagner

Letztlich verdienter Auswärtssieg für die Reserve des Rheydt

Die Reserve des Rheydter Spielverein gewinnt auch das zweite Saisonspiel am Ende verdient gegen Welate Roj mit 1:3.rn

Der Rheydter SV kam zunächst besser ins Spiel und hatte auch Chancen, die aber meist leichtfertig vergeben wurden oder die Angriffe nicht zielstrebig genug zu Ende gebracht wurden. Welate, die zum Saisonauftakt gegen die Red Stars 8 Gegentore kassiert hatte, zeigte sich aber in der Abwehr stabil und erspielte sich ebenfalls erste Torchancen. In der 21. Minute machte der Rheydter SV dann etwas aus seiner Platzüberlegenheit: Jordan Asemov spielte sich auf der rechten Seite fein durch, suchte den direkten Weg zum Tor und schloss gekonnt ab. Dabei hatte Welates Keeper keine Abwehrchance.Doch die Führung beruhigte keineswegs das Spiel der Rheydter. Viele schnelle Ballverluste führten dazu, dass sich eine zerfahrene Partie entwickelte. Die Abwehr des RSpV um Kapitän Kolja Wirtz, Özkan Akburak, Meme Jabati und Ufuk Horuz stand allerdings stabil. Und wenn der Abwehrverbund doch einmal etwas zuließ, war Torwart-Urgestein Achim Bach zur Stelle, der eine fehlerlose Partie ablieferte. Allerdings hatte der Spielverein noch Kontermöglichkeiten, die aber nicht genutzt wurden. Mit dem 0:1 ging es dann in die Pause.Trainer Adrian Krasniqui wechselte in der Pause. Cedrik Wintzen, Tilemachos Kakavos und Pascal Noth kamen in die Partie.



Am Spiel ändert sich zunächst nichts. Bis Özkan Akburak in der 55. Minute nach einem unnötigen Foulspiel an der Mittellinie mit gelb-rot vom Platz muss. In der Folge ist die RSpV Abwehr nicht mehr so souverän, was Welate zwei Minuten später zum 1:1 (57.) Ausgleich durch Simone Diviggiano nutzt.Und Welate hat weitere Chancen. Doch Achim Bach rettete mehrfach herausragend und verhindert die Führung der Gastgeber.Der Rheydter Spielverein fand nach einigen Minuten aber zur Defensiv-Stabilität zurück und dominierte das Spiel in der Folgezeit trotz der zahlenmäßigen Unterlegenheit. Tore wollten zunächst aber nicht mehr fallen.Erst in der 87. Minute schob Tiago Simoes-Correira den Ball nach einer schönen Kombination über mehrere Stationen trocken zur 2:1 Führung in die Maschen. Den Assist dafür bekam Tolga Yilmaz. Welate versuchte noch einmal alles, um den Rückstand zu egalisieren, doch kurz vor Schluss war es wieder Jordan Asemov, der das Spiel mit seinem 3:1 endgültig entschied.

Autor: Peter Wagner, Rheydter SV

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
08.04.2014 - 1.194

Top-Elf der Woche in Mönchengladbach

Red Stars-Torwart überzeugt trotz Niederlage - Marco Yilmaz erzielt sechs Tore beim Kantersieg für Blau-Weiß Meer

07.02.2015 - 1.076

Achim Bach mit 50 noch im Bezirksliga-Tor

Der Torwart des Rheydter SV ist der älteste Akteur der Liga +++ 20 Jahre lang war er auch Handball-Torwart - im Fußball ist er ein Wanderbursche

19.10.2014 - 701

Mendez bekräftigt FSV-Aufwärtstrend

KREISOBERLIGA SÜD Reitschmidt erneuert Fernwald: Sieg gegen Trohe +++ Großen-Buseck verliert im Keller+++ Wichtiger MTV-Erfolg

18.09.2017 - 447

Red Stars III haben in vier Spielen 43 Tore geschossen

Starke Bilanz der Gladbacher Drittvertretung +++ Rheindahlen III verliert die tabellenführung

19.09.2017 - 434

Mönchengladbach: die Top-Elf der Woche

Alle sechs Kreisligen ausgewertet

02.03.2016 - 318

KLA Gießen-Elf: VfB U23 zum Auftakt in Torlaune

+++ Aziz Seck holt sich Rekordnominierung +++ Müll mit Tor des Tages +++ Rückkehrer Krasnic ohne Anlaufschwierigkeiten +++