FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 10.08.15 15:01 Uhr|Autor: red63.292
37

Revolution im Amateurfußball: FuPa.tv startet

Highlights und Tore in Echtzeit bei FuPa +++ Von der Regionalliga bis zum Juniorenfußball
FuPa startet in eine neue Zeitrechnung. Welcher Amateurfußballer träumt nicht davon, die wichtigsten Spielszenen seiner Partie auf Video Revue passieren und analysieren zu können. Dies ist aber beileibe nicht die einzige Innovation, die mit FuPa.tv Realität wird. Trainer, Zuschauer und Fans sehen die Treffer, sowie wichtige Spielszenen sofort und quasi in Echtzeit auf FuPa. Und wie funktioniert das Ganze: per Digital-Kameras, die ab sofort an die teilnehmenden FuPa-Regionen verteilt und einem zweiten Schritt von allen Vereinen bestellt werden können.

Video-Highlights von der Regionalliga bis zur A-,C- bzw. Kreisklasse. Auf FuPa.tv gibt's ab sofort alle wichtigen Spielszenen ausgewählter Partien. Denn nicht nur die Bundesliga hat spektakuläre Tore und außergewöhnliche Spielszenen zu bieten. Mit Digital-Kameras samt Stativ und der dafür nötigen Software unseres Video-Partners aus Österreich, ViprTec, ausgestattet, starten alle teilnehmenden FuPa-Regionen ab sofort in die erste Etappe von FuPa.tv und sind bei ersten Top-Spielen ihrer Region live dabei. Was dafür nötig ist: ein Kameramann und die innovative Software-Lösung von ViprTec, mit der die Video-Produktion und -Verarbeitung per Knopfdruck möglich ist. (Erste Video-Beispiele findet ihr unten im Artikel.)

Video-Kamera-Paket ab 31. August auch für Vereine bestellbar.

Ab dem 31. August wird es in Step zwei von FuPa.tv auch für alle Vereine möglich sein, ein Video-Kamera-Paket kostenpflichtig zu bestellen und die Matches ihrer Herren-, Frauen- oder Juniorenmannschaften auf FuPa zu präsentieren - weitere Informationen hierzu folgen in Kürze. Und noch eine wichtige Sache vorweg: Warum eigentlich per Digital-Kamera filmen und nicht per Handy? Weil der Handyakku beim Filmen sehr schnell leer wird und wir die Digital-Kamera samt Zusatz-Akku ausliefern. Weil es beim Filmen mit dem Handy zu "unerwünschten" Zwischen-Anrufen etc. kommen kann. Und weil die Bildqualität der ViprCam bei effektiv 16 Megapixeln liegt und damit rund doppelt so hoch wie zum Beispiel beim iPhone 6.



Video-Beispiele
- https://www.fupa.net/tv/match/tsv-ulbering-djk-strasskirchen-2328643-33/
- https://www.fupa.net/tv/match/sv-zenting-tsv-ringelai-2331649-29/
- https://www.fupa.net/spielberichte/fc-tittling-djk-nesslbach-2337044.html (Im Liveticker integriert)







Wie funktioniert FuPa.tv:
Mithilfe der ViprTec-Software werden kurze Video-Highlight-Clips produziert und sofort verarbeitet. Der Kameramann muss lediglich die Partie über 90 Minuten filmen, schickt die wichtigsten Szenen unmittelbar nach dem Ereignis per Knopfdruck zur automatischen Verarbeitung und die einzelnen Clips sind - eine WLAN-Verbindung vorausgesetzt - sofort auf FuPa.tv online. Sollte am jeweiligen Fußballplatz keine Internetverbindung per WLAN oder Handy-Hotspot möglich sein, auch kein Problem. Dann werden die einzelnen Szenen nach der Partie - sobald die Kamera mit dem Internet verbunden ist - an FuPa.tv geschickt und sind dann online abrufbar.





 
37 Kommentare26 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.