FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 03.07.17 14:00 Uhr|Autor: SHZ / grm450
Die Offensive des PSV bescherte der SG Padenstedt Schwerstarbeit. Hier ist Gästeangreifer Marc Barck (links) drauf und dran, seinen Widersacher Adam Rosynek abzuschütteln.Lühn

Starker PSV Neumünster fertigt Padenstedt ab

Oberligist gewinnt 11:0 - gelungener Testspiel-Auftakt für Trainer Maik Gabriel

Diesen Testspielauftakt kann man als gelungen bezeichnen: Maik Gabriel hat in seiner ersten Partie als Trainer des Oberligisten Polizei-SV Union einen klaren 11:0-Sieg beim Verbandsligaaufsteiger SG Padenstedt verbucht und durfte dabei nicht nur mit der Torausbeute zufrieden sein.



„Wir haben in der vorangegangenen Woche intensiv trainiert und auch genauso gespielt. Das hat mir gefallen“, erfreute sich Gabriel an der Einstellung seiner Elf, die über 90 Minuten konzentriert zu Werke ging und das Vorgenommene umsetzte. Dies spiegelte sich darin wider, dass durch konsequentes Pressing viele Bälle gewonnen und daraus wiederum Chancen kreiert wurden.

Nachdem es zur Pause „nur“ 3:0 aus Gästesicht gestanden hatte, schlug sich die Überlegenheit der „Ordnungshüter“ in den zweiten 45 mit acht weiteren Treffern besonders nieder. „In den letzten 20 Minuten war Padenstedt stehend K.o., während meine Mannschaft weiter alles wie geplant umsetzte und sich damit ein Lob verdiente“, resümierte Gabriel, der seinen neuesten Neuzugang Merlin Höckendorff als rechten Verteidiger testete, „weil er in seiner Jugendzeit entsprechend ausgebildet wurde“.

SGP-Coach Alexander Wilk wollte hinter der zweiten Halbzeit schnell einen Haken machen, da sein Team dort den Faden komplett verloren habe. Doch mit dem ersten Abschnitt war er absolut zufrieden: „In der ersten Halbzeit waren wir echt sehr gut. Das bereits vorhandene Zusammenspiel hat mich beeindruckt. Wir haben eher blöde Gegentore kassiert und uns eigene Möglichkeiten erspielt.“

Als verbesserungswürdig bezeichnete er die hohe Anzahl an zugelassenen PSV-Chancen, doch habe dies auch daran gelegen, dass mit John-Pierre Hartwich nur ein etatmäßiger Innenverteidiger zur Verfügung gestanden habe.


SG Padenstedt: Stichert (46. Michaelis) - Rosynek, Rückert (81. Möller), Hartwich, Granzow - C. Wilk (46. Stöckhardt), Mi. Klein - Siegfried, Alioua (46. Breiholz), Ma. Klein (59. Krafft) - Schnoor (85. Callsen).

Polizei-SV Union: Reinhold - Braasch (46. M. Höckendorff), L. Höckendorff, Sachse (46. Hamann), Ulrich - Pfützenreuter, Gülbay - Fürst (46. Khemiri), Ziesecke (46. Nagel), Barck - B. Schmidt (46. Czekay).

Tore: 0:1 Barck (9.), 0:2 Gülbay (14.), 0:3 Ziesecke (22., Foulelfmeter), 0:4 Barck (59.), 0:5 Czekay (63.), 0:6 Khemiri (64.), 0:7 B. Schmidt (72.), 0:8 Czekay (78.), 0:9 Khemiri (84.), 0:10 Nagel (87.), 0:11 Czekay (89.).

Nächster SGP-Gegner: TSV Wankendorf (H/Dienstag, 11. Juli, 19.30 Uhr/Testspiel)
Nächste PSV-Gegner: SVE Comet Kiel (in Gadeland/Sonnabend, 8. Juli, 15.15 Uhr/Glücksritter-Cup), Platzierungsspiel Glücksritter-Cup (in Gadeland/Sonnabend, 8. Juli, 16.45 Uhr), SV Bokhorst (A/Sonntag, 9. Juli, 15 Uhr/Kreispokal-Achtelfinale).
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
12.11.2017 - 484

Inter Türkspor Kiel bezwingt TSV Friedrichsberg-Busdorf

In zehn Minuten wendet Inter Türkspor das Blatt

11.11.2017 - 388

FC Dornbreite Lübeck endlich wieder mit Erfolgserlebnis

3:2-Sieg gegen PSV Union Neumünster / Inter Türkspor Kiel klettert nach Sieg über den TSV Friedrichsberg-Busdorf rauf auf Platz fünf

12.11.2017 - 334

SV Henstedt-Ulzburg bezwingt auch die SG Padenstedt

Rückschläge bringen den SVHU nicht ins Wanken

05.11.2017 - 329

SG Padenstedt unterliegt TuS Bargstedt

Vorne fehlten die Ideen

12.11.2017 - 294

FC Dornbreite Lübeck holt Dreier gegen PSV Union Neumünster

Ein Hoffnungsschimmer für den FC Dornbreite

01.11.2017 - 224

Padenstedt und VfR II setzen unterschiedliche Serien fort

Wilk-Elf arbeitet sich aus dem Tabellenkeller


Hast du Feedback?