Traumtor mit Ansage von Nikola Ebrecht
Sonntag 04.09.16 20:30 Uhr|Autor: Stephan Neumann260
SpVgg Unterhaching: Der ewiger Drittligist? Präsident Manfred Schwabl will das selbstverständlich vermeiden. Foto: sampics/ Stefan Matzke

Traumtor mit Ansage von Nikola Ebrecht

Toller Distanztreffer bringt Heimsieg

Wiesbaden. Draußen wurde die gesamte Bank inklusive Trainer Jan Fiala zum Chor: „Schieß“, erklang die lautstarke Aufforderung an Nikola Ebrecht. Die hatte ihrerseits die aussichtsreiche Lage längst erkannt, zog aus über 20 Metern ab und durfte wie alle anderen aus dem Lager des Fußball-Hessenligisten MFFC der herrlichen Flugbahn des Balles ins obere linke Eck hinterher schauen. Es hieß 2:1 für das Team des Neulings, der den Vorsprung im packenden Duell mit dem TSV Zierenberg nicht mehr hergab Balsam und prompte Wiedergutmachung für die 0:5-Startpleite bei Eintracht Frankfurt. „Das hatten wir uns fest vorgenommen“, verriet Fiala. Die Mannschaft habe extrem viel investiert, sich den ersten Dreier redlich verdient“, fügte er an. Nach Vorarbeit von Marie Kagel hatte Verena Haus in der 35. Minute zum 1:0 getroffen, ehe die Gäste ausglichen (46.), vorübergehend auftrumpften.




MFFC: Rode; Val. Martin, Hertel, Jansen (40. Baran), Godmann, Bauer, Ebrecht, Haus (78. Thomas), J. Hess, Krummenauer, Kagel (65. Ocak).





FuPa Hilfebereich