FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 17.04.17 19:38 Uhr|Autor: EN / FN / ST1.481
Uwe Neunsinger (rechts) musste für Veitsbronn selbst zwischen die Pfosten. Am Ende stand eine klare Pleite.F: Zink

Kornburg ohne Gnade mit Neunsingers Veitsbronnern

Nachholpartien - Ostermontag: TSV baut mit 6:0 die Tabellenführung aus +++ Buch unterliegt bei Kellerkind FSV Bayreuth +++ Schwabacher Pleite in Röslau +++ Baiersdorf jubelt Dank Wartenfelser-Doppelpack +++ Vach siegt in Mitterteich
Es war ein Osterwochenende nach dem Geschmack des TSV Kornburg: Am Samstag eroberte die Heidenreich-Elf die Tabellenspitze, am Montag baute sie sie vorerst aus. Gegen den ASV Veitsbronn (mit Aushilfs-Keeper Uwe Neunsinger im Tor) gab es einen klaren 6:0-Erfolg. Ein weiterer Konkurrent im Aufstiegsrennen muss erneut einen empfindlichen Rückschlag hinnehmen: Der TSV Buch, am Samstag nur mit Remis, unterlag beim FSV Bayreuth mit 1:3 und verpasst es, mit Bruck und der Quelle gleichzuziehen. Im Mittelfeld des Tableaus unterlag Schwabach auch in Röslau, Baiersdorf hingegen durfte einen 2:1-Erfolg gegen die SpVgg Bayreuth II bejubeln. Vach siegte beim abstiegsbedrohten SV Mitterteich.

FC Vorwärts Röslau - SC 04 Schwabach 3:1

Schon zwei Tage nach der Niederlage in Erlangen bot sich Alex Maul und seinen Jungs die Chance auf Rehabilitation. Zudem hatte man mit den Oberfranken noch eine kleine Rechnung offen. Die erste Saisonniederlage kassierte der Aufsteiger damals am dritten Spieltag gegen Röslau und die war aus Schwabacher Sicht ob der großen Überlegenheit völlig unnötig. Und auch in Röslau legten die Schwabacher los wie die Feuerwehr. Schon nach neun Minuten rettete Jankovsky für seinen bereits geschlagenen Torhüter gegen Tekdemir auf der Linie. Die Gäste blieben am Ball und belohnten sich nach etwas über einer halben Stunde mit dem Führungstreffer durch Michael Weiß (33.). Doch die Antwort der Hausherren folgte noch vor dem Seitenwechsel. Ein unnötiges Foulspiel führte zum Strafstoß und dem Ausgleich durch Jaroslav Smrha (42.). Nach der Pause wollten beide Teams unbedingt den Sieg — mit dem glücklicheren Ende für die abstiegsbedrohten Hausherren. Marco Siniawa traf zum 2:1 (73.). Und gegen eine nun entblößte Hintermannschaft des SC 04 sorgte Sebastian Hermann eine Minute vor dem Ende für die Entscheidung.

Schiedsrichter: Sebastian Seidl (Störnstein) - Zuschauer: 150
Tore: 0:1 Michael Weiß (33.), 1:1 Jaroslav Smrha (42. Foulelfmeter), 2:1 Marco Siniawa (73.), 3:1 Sebastian Hermann (89.)



FSV Bayreuth - TSV Nürnberg-Buch 3:1

Der TSV ließ verdient drei Punkte in der Fremde liegen und verdarb sich so die Osterfesttage. Die Nürnberger schafften es nicht sich als Aufstiegsanwärter zu präsentieren und spielten einfach zu harmlos. Die Bayreuther überzeugten nicht, gingen aber nach gut 20 Minuten in Führung. Das Spiel plätscherte dann weiter vor sich hin. Buch kam mit etwas mehr Elan aus der Kabine und egalisierte kurz dannach durch Reichel zum 1:1. Ein Fehler in der Bucher Abwehr wurde zur 2:1 Führung für die Bayreuther genutzt. Buch drängte dann etwas mehr, die Heimelf schloss aber einen Kontor zum 3:1-Endstand ab. Buch hat sich zu Ostern mehr Eier ins eigene Nest gewünscht, es waren aber leider nur foule. Matthias Leibold

Schiedsrichter: Sebastian Cornely (Mühlbach) - Zuschauer: 100
Tore: 1:0 Marc Kellner (22.), 1:1 Thomas Reichel (47.), 2:1 Marco Konradi (78.), 3:1 Alexander Koßmann (82.)


ASV Veitsbronn-Siegelsdorf - TSV Kornburg 0:6

Da alle anderen verfügbaren Torhüter nicht zur Verfügung standen, hatte sich der 46-jährige Trainer Uwe Neunsinger zwischen den Pfosten aufgestellt. Seine Vorderleute hielten eine halbe Stunde durchaus gut dagegen. Dann traf Tim Olschewski aus 16 Metern in den Winkel. Marius Mauder hätte kurz vor der Pause beinahe den Ausgleich erzielt, scheiterte aber an TSV-Schlussmann Arthur Ockert (43.). In der zweiten Halbzeit war die Messe nach zwei Treffern von Szymon Pasko (47., 59.) schnell gelesen. Neunsinger machte dann Platz für Feldspieler Janni Tomic, der sich noch von Pawel Kowal (68.), Arthur Dutt (77.) und Michael Eberhardt (89.) überwinden lassen musste.

Schiedsrichter: Markus Haase (Burglengenfe) - Zuschauer: 130
Tore: 0:1 Tim Olschewski (33.), 0:2 Szymon Pasko (47.), 0:3 Szymon Pasko (59.), 0:4 Pawel Kowal (68.), 0:5 Artur Dutt (77.), 0:6 Michael Eberhardt (89.)

GALERIE ASV Veitsbronn-Siegelsdorf - TSV Kornburg



SV Mitterteich - ASV Vach 0:1

Die fast schon mit dem letzten Aufgebot angetretenen Vacher warfen angesichts der Personalprobleme ihre Kampfkraft in die Waagschale und holten sich deshalb einen nicht unverdienten Dreier. Auf dem schwer bespielbaren Geläuf im Landkreis Tirschenreuth waren in der ersten Halbzeit auf beiden Seiten keine Torchancen zu verzeichnen. Gleich nach dem Wiederanpfiff konnte sich ASV-Keeper Mathias Beck auszeichnen und kratzte einen Freistoß von der Linie (46.). Nach einer recht zweifelhaften Ampelkarte gegen Daniel Krapfenbauer (65.)behielten die Gäste kühlen Kopf und konnten sich in der 77. Minute über die Führung freuen. Nach einem Foulspiel an René Küffner setzte Richard Vidal Camejo den folgenden Strafstoß in die Maschen. Mitterteich packte in der Schlussphase die Brechstange aus, aber die Hofmann-Schützlinge brachten das Resultat mit Geschick und ein wenig Glück ins Ziel.

Schiedsrichter: Daniel Hofmann (TSV Streitau) - Zuschauer: 80
Tore: 0:1 Richard Vidal-Camejo (76. Handelfmeter)
Platzverweise: Gelb-Rot gegen Daniel Krapfenbauer (64./ASV Vach/wiederholtes Foulspiel)


Baiersdorfer SV - SpVgg Bayreuth II 2:1

Der BSV zeigte eine gute Leistung und kombinierte sich munter über den schnellen Rasen. Auf Zuspiel von Hoffmann erzielte Wartenfelser die frühe Baiersdorfer Führung, ehe Bayreuth wenig später nach einem Eckball die schläfrige BSV-Abwehr überrumpelte. Nach einem Zusammenprall musste Stefan Lechner mit brummendem Schädel ausgewechselt werden. So verlor die Heimelf kurzzeitig den Faden, stellte aber noch vor der Pause den alten Abstand wieder her. Im zweiten Durchgang häuften sich dann die vergebenen Chancen der Hausherren, während die Gäste offensiv gar nicht mehr in Erscheinung traten.

Schiedsrichter: Felix Meding (Giebelstadt) - Zuschauer: 50
Tore: 1:0 Jens Wartenfelser (7.), 1:1 Nico Stockinger (12.), 2:1 Jens Wartenfelser (38.)

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
21.06.2017 - 6.061

Eröffnungspartien + 1. Spieltag: So starten die Landesligen

Mit der Partie SV Fortuna Regensburg gegen den SC Ettmannsdorf am Donnerstag, den 13 Juli starten die Landesligen in die Spielzeit 2017/18

19.06.2017 - 2.433

Anpassung: Veitsbronn und Quelle dürfen in die LL Nordost

Vach sei Dank - denn der ASV verbleibt als einziger Fürther Verein in der Landesliga-Staffel Nordwest

22.06.2017 - 2.003

Veitsbronn dachte sogar an Rückzug

Längere Anfahrtswege im Nordwesten wären kaum zu stemmen gewesen +++ Fürther Landesligisten haben nun ihre Spielpläne erhalten

30.06.2017 - 1.753

Rainer Zietsch übernimmt den SC Feucht

Landesligist findet Nachfolger für Klaus Mösle

23.06.2017 - 1.622

»Fußballwunder«: Die Erfolgsgeschichte des TSV Sonnefeld

FuPa nimmt die Landesliga-Aufsteiger genau unter die Lupe +++ Heute: TSV Sonnefeld (Oberfranken)