HFV-Entscheidung für 16. Mai geplant
Samstag 02.05.20 15:37 Uhr|Autor: Eric Hartmann3.971
Foto: Volkhard Patten

HFV-Entscheidung für 16. Mai geplant

Allgemeines: Hessischer Fußballverband legt in Videokonferenz Zeitplan für weitere Beschlüsse fest / Regelungen der Bundesregierung am 6. Mai spielen gewichtige Rolle
Die Vereine des Hessischen Fußballverbands müssen weiter auf eine Entscheidung über eine mögliche Fortsetzung oder einen Abbruch der Saison warten. Am Samstagvormittag kam der Verbandsvorstand des Hessischen Fußball-Verbandes erneut virtuell im Rahmen einer Videokonferenz zusammen, um diverse Szenarien zum Thema Spielbetrieb und deren Auswirkungen zu diskutieren und eine zeitnahe Lösung herbeizuführen.


Im Zuge dessen stimmte der Verbandsvorstand folgenden Empfehlungen des Präsidiums zu:
1.) Der Spielbetrieb bleibt bis auf Weiteres ausgesetzt.
2.) Die für den 6. Mai 2020 angekündigten Regelungen der behördlichen Ebenen für den Sport werden abgewartet, um danach abschließende Beratungen des Verbandsvorstandes durchzuführen.
3.) Sollte nach dem 6. Mai 2020 keine behördliche Entscheidung hinsichtlich einer weiteren Lockerung für den Sport und insbesondere den Fußball erfolgen, wird ein Stimmungsbild unter den Mitgliedsvereinen eingeholt. Dazu werden Kreiskonferenzen durchgeführt, die von den Kreisfußballwarten geleitet und von mindestens einem Präsidiumsmitglied begleitet werden. Das Präsidium selbst führt am 9. Mai 2020 eine „Präsidiumssprechstunde“ online durch, zu der sich interessierte Vereine zuschalten können.
4.) Eine abschließende Entscheidung des Verbandsvorstandes wird für den 16. Mai 2020 im Rahmen einer erneuten Videokonferenz vorbereitet.
5.) Das Präsidium wird beauftragt, die Voraussetzungen zur Durchführung eines virtuellen Verbandstages in die Wege zu leiten.
6.) Voraussetzung für ein Auslaufen der Saison zum 30.06.2020 ist eine entsprechende Haftungsfreistellung für Präsidium und Verbandsvorstand durch den in Punkt 5 erwähnten Verbandstag.
7.) Die Regionalbeauftragten führen mit den Kreisfußballwarten ihrer Region entsprechende Beratungen durch, wie eine Wertung bei einem vorzeitigen Ende der Saison 2019/2020 vorgenommen werden sollte. Die Ergebnisse werden im Verbandsspielausschuss gebündelt und damit eine einheitliche Empfehlung für den gesamten Hessischen Fußball-Verband erarbeitet, da nur eine einheitliche Wertung sportpolitisch gerecht ist.


FuPa Hilfebereich