Fußballkreis Enz-Murr: Niederlagen für Enzkreis-Vereine - Heimsheim auf Titelkurs
Sonntag 22.04.18 22:33 Uhr|Autor: Pforzheimer Zeitung263
Symbolbild: dpa

Fußballkreis Enz-Murr: Niederlagen für Enzkreis-Vereine - Heimsheim auf Titelkurs

SV Friolzheim setzt sich vom Tabellenkeller ab
Heimsheim lässt sich von der möglichen Meisterschaft nicht abbringen. Lomersheim fehlt ein Vollstrecker und die Enzkreis-Vereine in der B7 Enz/Murr mussten Niederlagen hinnehmen.


Tabellenführer TSV Heimsheim bleibt in der Kreisliga A2 Enz/Murr mit dem Sieg bei der Spvgg Hirschlanden-Schöckingen klar auf Titelkurs. Den SV Friolzheim sollte nach dem Sieg gegen Schwieberdingen II in der Tabelle nicht mehr nach unten schielen müssen.

Spvgg Hirschlanden-Schöckingen – TSV Heimsheim 1:4. Heimsheim hatte mit diesem Gegner keine Probleme. Uwe Krannich erzielte einen Doppelpack (42./62.), außerdem trafen Hakan Karadeniz (49.) und Christian Ralevski (87.). Auch auf das Konto von Tormann Mehmet Günduz geht ein Tor – allerdings für den Gegner.

SV Friolzheim – TSV Schwieberdingen ll 3:2. Friolzheim holte sich als dominierende Mannschaft den verdienten Sieg. Es trafen Joshua Krauß (13.), Philipp Treitz (19.) und Marc Stöckl (82.).

In der Kreisliga A3 Enz/Murr kam Lomersheim in Kleinglattbach nur zu einem 0:0, Iptingen und Illingen unterlagen.

Iptingen – Enzweihingen 1:2. In einer Begegnung auf Augenhöhe hätte Iptingen ein Unentschieden verdient gehabt. Die von Strauss in der 20. Minute vorgelegte Pausenführung der Gäste machte Urban (50.) wett. Strauss gelang die Entscheidung (61.).

Kleinglattbach – Lomersheim 0:0. Eine Nullnummer, bei der Lomersheim klar tonangebend war. In jeder Spielhälfte boten sich Lomersheim zwei Hochkaräter, die aber vergeben wurden. Kleinglattbach hatte nur eine echte Chance.

Riet – Illingen 1:0. Illingen bot beim Tabellenführer eine akzeptable Leistung, musste sich beim Überflieger dennoch geschlagen geben. Das Tor des Tages erzielte Yilmaz (55. ).

Nichts zu erben gab es in der Kreisliga B7 Enz/Murr für die Teams aus dem Enzkreis, die allesamt auf Spitzenmannschaften trafen. Die Partie Sternenfels – Sersheim wurde abgesagt.

Großglattbach – FV Markgröningen 0:3. Die noch auf die Meisterschaft spekulierenden Gäste führten zur Pause durch Bajrami (28.). Derselbe Spieler beseitigte mit einem Doppelschlag in der 77. und 78. Minute auch die letzten Zweifel am Sieger.

Hohenhaslach/Freudental – Roßwag/Mühlhausen 4:2. Nachdem die Gastgeber durch Susuri und Nissan ein 2:0 vorgelegt hatte, machte Blattert mit dem Anschlusstor kurz vor der Pause den Gästen Hoffnung. Hohenhaslach baute den Vorsprung aber auf 4:1 aus, ehe Benjamin Schwab noch einmal für Roßwag/Mühlhausen traf.

Ensingen – Wiernsheim 4:1. Wiernsheims Vitale glich in der 14. Minute per Elfmeter, die von Marcel Schmidt vorgelegte Führung aus. Mit einem Eigentor brachte sich Wiernsheim auf die Verliererstraße (51.). Yilmaz machte mit zwei weiteren Treffern für Ensingen das Resultat deutlich.

Sachsenheim – Lomersheim II 3:1. Lomersheim glich die Führung des Tabellenführers bis zur Pause aus. Im zweiten Abschnitt drückte Sachsenheim seine Überlegenheit dann in zwei Toren aus.

In der Kreisliga B4 Enz/Murr meldet eine überlegen spielende Spvgg Mönsheim einen 4:2-Erfolg vom Gastspiel beim SV Gebersheim ll. Dabei wäre sogar ein höherer Sieg drin gewesen. Andreas Kotschner trifft schon in der 8. Minute und legt in der 48. Minute nach. Zuvor hatte noch Jonas Fritsch (31.) getroffen, kurz vor dem Schlusspfiff macht Daniel Essig noch das vierte Tor (82.) für Mönsheim. Gebersheim hatte kurz nach der Pause durch Jakob Lohner auf 1:3 verkürzt, Lohners zweiter Treffer kurz vor dem Schlusspfiff kam zu spät, um die Partie noch einmal spannend zu machen. 



FuPa Hilfebereich