André Kleinknecht steigt beim Freien TuS ein
Mittwoch 13.01.21 08:00 Uhr|Autor: Florian Würthele 3.088
Nach seiner Zeit in Abensberg greift André Kleinknecht nun beim Freien TuS Regensburg an. Foto: Charly Becherer

André Kleinknecht steigt beim Freien TuS ein

Die Regensburger gehen ihren neuen Weg konsequent weiter und erweitern ihr „Team hinter dem Team“ mit dem Ex-Coach des TSV Abensberg

Einen neuen Weg einzuschlagen und zukunftsfähige ambitionierte Konzepte umzusetzen, wurde vom sportlichen Leiter des Freien TuS ja bereits angekündigt. Nun wurden erste Meilensteine erreicht und das Team erweitert. So übernimmt künftig der ehemalige Jahn-Jugendkoordinator und A-Lizenz-Inhaber André Kleinknecht (34) die Koordination des neu geschaffenen Aufbaubereichs beim Freien TuS. Der seit Februar 2020 für den sportlichen Bereich in der TuS-Fußballabteilung verantwortliche Michael Wax, Abteilungsleiter Rüdiger Nowak und der neue Koordinator des Aufbaubereichs André Kleinknecht beantworten gern unsere Fragen zu den neuen Strukturen.




Michael, der Freie TuS möchte sich zukünftig generell leistungsorientierter aufstellen. Wie kam der Verein zu dem Entschluss, einen Leistungsbereich einzuführen?

Michael Wax: Wir haben intern die Zeit genutzt um viele Gespräche mit unseren Trainern, Funktionären und auch Externen zu führen. Gemeinsam wollten wir den Status Quo analysieren und versuchen herauszufinden wo es aktuell hakt, was wir verändern müssen um unsere gesteckten Ziele kurz-, mittel- und langfristig zu erreichen. Wichtig war es bei der Schaffung von neuen Strukturen, nicht alles auf wenige oder gar eine Person aufzubauen. Uns war sofort klar, wir brauchen auch frisches Blut und Unterstützung von außerhalb. Mit der Besetzung der neu eingeführten Koordinatoren bin ich deshalb mehr als glücklich. 
 
 
Rüdiger, als Abteilungsleiter unterstützt Du den neu eingeschlagenen Weg. Wieso hast Du Dich zur Umsetzung der neuen Struktur entschieden?

Rüdiger Nowak: Wir wollen beim Freien TuS künftig noch gezielter Talente fördern, altersgerecht und fachmännisch ausbilden mit Hilfe von qualifizierten Trainern. Hier ist André Kleinknecht eine optimale Verstärkung, da er nicht nur über das nötige Know-How, sondern auch über ein großes Netzwerk verfügt. Unser Ziel ist es, neben den Breitensport-Teams auch dem leistungsorientierten Fußball in der Region Regensburg eine neue Heimat zu geben.
 
 
Dazu waren anscheinend einige neue Strukturen nötig. Neue Bereiche wurden definiert und Verantwortlichkeiten besetzt. Was verspricht du und vor allem der TuS sich durch diese Maßnahmen und wie sehen diese konkret aus?

Michael Wax: Wir werden in der Jugend aufgeteilt in drei Bereiche in eine neue Saison starten. Bei den Jüngsten (ab ca. drei, vier Jahre) bis hin zur U10 (E-Jugend) wird der neue Bereich der „Mini Kickers“ entstehen und von Markus Lang koordiniert. Er hat sich in den vergangenen Monaten sehr engagiert um diesen Altersbereich der jüngsten gekümmert und wir sind froh, dass er uns hier unterstützt.

Ab der U11 (ebenfalls noch E-Jugend) soll es dann nahtlos in den „Aufbaubereich“ übergehen. Dieser Bereich schließt E-, D- und C-Jugend mit ein. Mit André haben wir einen absoluten Fachmann mit einem riesigen Netzwerk in dem Bereich des goldenen Lernalters für uns gewonnen. Zum Glück ist der Kontakt nach unserer jahrelangen gemeinsamen Zusammenarbeit in der Jugendabteilung des SSV Jahn nie abgerissen. Und so entstand diese Idee nach und nach, als er sein Interesse an unserem neuen Konzept signalisiert hatte.
   

Zweigleisige Aufstellung und „boomende“ Mädchenabteilung

    
Wir wollen hier nun unter der Koordination von André Kleinknecht die Altersstufen zweigleisig aufstellen, wo immer es möglich ist. Das heißt, es wird für jedes Kind weiterhin die Möglichkeit geben – unabhängig von Talent und Engagement – beim Freier TuS Fußball zu spielen. Jedoch möchten wir die Kinder und Jugendlichen, welche vielleicht etwas ambitioniertere Ziele haben, gezielter altersgerecht fördern und fordern. Hierzu sind wir auch in aussichtsreichen Gesprächen mit lizenzierten Trainern, welche wir von unserem Konzept überzeugen möchten.

Es wird Teams geben, welche klar leistungsorientiert denken, handeln, trainieren und spielen um hier dann auch baldmöglichst in den entsprechenden Ligen vertreten zu sein. Und eben natürlich auch Teams, wo Fußball z.B. auch nicht an alleiniger erster sportlicher Stelle steht, oder einfach weniger Zeit in den Ball investiert wird, egal aus welchem Grund. Keine Spielerin und kein Spieler muss den TuS verlassen, um kicken zu können.

Und eines möchte ich natürlich auch betonen, weil es sehr wichtig ist für uns. Wir haben eine Mädchenabteilung, welche vor den gezwungenen Pausen einen regelrechten Boom erlebte. Auch diesen Bereich wollen wir weiter voranbringen, er bereitet uns große Freude und auch hier sehen wir absolut Potential!
 
 
Das heißt, es wird dann klassisch z.B. in eine D2 und D1 oder C2 und C1 getrennt? Oder wie kann man sich diese gewisse Trennung zwischen Breitensport und Leistungsorientierung in der Praxis vorstellen?

Michael Wax: Naja, „klassisch“ ist wenn dann nur noch die Benennung der Teams, wenn man so will. Denn in den 1er-Mannschaften wird dann ganz gezielt auch individuell trainiert. Auch der Athletikbereich soll nicht zu kurz kommen. Also die gesamte Bandbreite an altersgerechter Förderung wird abgedeckt werden. Hierfür wollen wir dann auch ausschließlich lizenzierte Trainer einsetzen. Wir sind guten Mutes, dass wir das umsetzen können.


  
André, wieso hast Du Dich nach Deiner Trennung vom TSV Abensberg, trotz anderweitiger Anfragen und früheren Stationen, für den TuS entschieden?

André Kleinknecht: Das neue Konzept der sportlichen Leitung hat mich davon überzeugt, dass man es hier schaffen kann, eine Lücke in der Regensburger Region zu schließen. Mit den neuen Strukturen wollen wir eine Plattform für alle Kinder und Jugendliche der Region bieten, die sich gerne unter durchweg sehr guten Trainern mit altersgerechten Trainingsinhalten weiter entwickeln wollen.
 
 
Was versprichst Du Dir persönlich von Deiner neuen Aufgabe als Koordinator des Aufbaubereichs?

André Kleinknecht: Mit der Erfahrung aus meinen bisherigen Stationen möchte ich den TuS dabei unterstützen, neben dem Breitensport eine leistungsorientierte Jugendabteilung aufzubauen. Wir wollen eine zusätzliche Umgebung für alle ehrgeizigen Spieler der Stadt und Region schaffen, um von klein auf bis hin zur U19 bestmöglich gefördert zu werden. Darum werde ich mich als Koordinator überwiegend um den Altersbereich U11 bis U15 kümmern.

In diesem enorm wichtigen Alter muss die Basis gelegt werden und dazu zählt aus unserer Sicht nicht nur das reine Mannschaftstraining, sondern eben auch technisches bzw. positionsspezifisches Individualtraining, Training der koordinativen und motorischen Fähigkeiten, Entwicklung der passenden Mentalität, aber auch einfach der Spaß und die Lust auf Fußball. Das sind für uns entscheidende Faktoren in dieser Phase. Das Umfeld und ich selbst sind ambitioniert genug, diese Ziele zu verfolgen und ich freue mich darauf, unsere Arbeit auf den Platz zu bringen.
 
 
Dies waren jetzt zwei der angesprochenen drei Bereiche. Wie sieht der dritte Bereich aus, was beinhaltet er?

Michael Wax: Ganz genau, nach der U15 hört der Fußball ja bekanntlich nicht auf. Darum wird es den „Übergangsbereich“ geben, welcher die jungen Sportler von der U17 über die U19 dann in den Herrenbereich heranführen soll. Hier haben wir mit Basti Bock einen jungen engagierten fußballbegeisterten Koordinator finden können, welcher auch noch in unserer Ersten Mannschaft aktiv ist und somit Spielern, Eltern und Trainern mit Rat und Tat zur Seite stehen kann.

In der B-Jugend wollen wir die Leistungsorientierung ebenso fortführen. Auch wenn wir wissen, dass es mit zunehmendem Alter immer schwieriger ist, eine größere Anzahl an Spielern zu begeistern. Jedoch sind wir super glücklich, ab der kommenden Saison wieder eine eigene A-Jugend (U19) stellen zu können. Dies erweitert natürlich unsere Möglichkeiten. Aber hierfür brauchen wir dann auch noch die ein oder andere Verstärkung, um unseren bereits guten Kader ausreichend zu vergrößern.
  
Das Interview führte Florian Würthele.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

PM / Thomas Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Christian Seidl wird beim SV Schalding-Heining das Trikot mit der Nummer 10 tragen
Schalding-Hammer: Christian Seidl kehrt im Sommer zurück

Der 26-jährige Vollblutstürmer will es nochmal wissen und greift ein zweites Mal beim Regionalligisten an

Zwischen Januar 2017 und Mai 2018 kickte Christian Seidl bereits beim SV Schalding-Heining. Der technisch beschlagene Angreifer absolvierte in ...

Markus Schmautz - vor
Kreisliga 1
Abteilungsleiter Matthias Groß mit Neuzugang Ismail „Isi“ Morina, der bisher Erfahrungen bis hoch in die Dritte Liga gesammelt hat.
Ismail Morina wechselt nach Wörth

Der Kreisligist aus Wörth rüstet sich für kommende Aufgaben +++ Morina soll mit seinem Chef ein Sturmduo bilden

TSV-Trainer Ilhan Capar konnte seinen Ohren kaum trauen, als ihn Stürmer Fabian Zinner angerufen hat, ob er es sich vorstellen könnte, d ...

Thomas Seidl - vor
Bezirksliga West
In der Landesliga stand Jürgen Heun meist nur noch an der Seitenlinie des SV Landau
Als ein DDR-Nationalspieler in die niederbayerische BOL wechselte

Jürgen Heun hat beim FC Rot-Weiß Erfurt Legendenstatus. Der schussgewaltige Angreifer ist nicht nur Rekordspieler des früheren DDR-Erstligisten, sondern hat in der langen Historie der Thüringer auch die meisten Tore erzielt. In seiner Glanzzeit trug ...

Andreas Santner und Christian Kurth - vor
Oberliga Westfalen
Es ist nicht Corona! Die größte Gefahr für den Amateurfußball ist ...

Ergebnis zur großen FuPa-Umfrage belegt Vielschichtigkeit der Probleme für Vereine

Im Dezember 2020 hat FuPa eine Umfrage-Serie gestartet, in der aufgezeigt werden soll, was den Amateurfußball und seine Anhänger sowie Protagonisten wirklich bewegt. ...

Florian Würthele - vor
Landesliga Bayern Mitte
Die Serie hält: Christoph Schwandner steht seit Mai 2012 ununterbrochen im Tor der SG Gleiritsch/ Trausnitz. Archivfoto: Hans Schorner
209 Spiele! Das sind die Oberpfälzer Dauerbrenner

Manche Spieler haben für ihren Verein über Jahre hinweg kaum ein Spiel verpasst. Zwei Torhüter überragen.

Fast jede Mannschaft hat ihn, diesen einen „unverwüstlichen“ Spieler, der über Jahre hinweg kaum Spiele verpasst. Und steht er einmal nicht a ...

Münchner Merkur / tz / Fussball Vorort FuPa Oberba - vor
3. Liga
Sascha Mölders will mit dem TSV 1860 München den Pokal zum zweiten Mal in Folge gewinnen.
BFV verändert Toto-Pokal-Regeln: 1860, Türkgücü, Ingolstadt und Haching kämpfen ums Viertelfinale 

Nur ein Team aus der dritten Liga wird ins Viertelfinale kommen

Der TSV 1860, Türkgücü München, Unterhaching und Ingolstadt steigen in die zweite Runde des Toto-Pokals ein. Die Drittligisten spielen um den Einzug ins Viertelfinale.

Pressemitteilung - vor
3. Liga
Rolle rückwärts! Kivran bleibt Türkgücü-Präsident und behält Anteile

Hasan Kivran hat die Entscheidung, den Verein verlassen zu wollen, revidiert

Hasan Kivran hat die Entscheidung, den Verein verlassen zu wollen, revidiert. Nach intensiven Gesprächen mit der Geschäftsführung des Vereins konnte Kivran von einem Verblei ...

Pascal Edenhart / Redaktion Fussball Vorort - vor
3. Liga
Nationalspieler im Anflug? - Yunus Malli bei Türkgücü im Gespräch

Der Spieler soll nicht abgeneigt sein

Der türkische Nationalspieler steht beim VFL Wolfsburg vor dem Aus. Kann Türkgücü München den Transfer-Coup landen?

Redaktion - vor
3. Liga
Jetzt spricht Kivran! Er will neue Spieler und ein NLZ für Türkgücü!

Hasan Kivran behält Anteile bei Türkgücü München

Türkgücü-Präsident Hasan Kivran kündigte vor Weihnachten seinen Abschied an. Jetzt macht er die Rolle rückwärts.

Tabelle
1. SC Regensb. 2138 46
2. O`traubling 2120 42
3. SV Sünching 2028 39
4. Freier TuS (Auf) 2118 38
5. SV Sarching (Ab) 220 37
6. Wörth/Donau 22-8 32
7. Illkofen 22-7 32
8. Kareth-Lapp. II 223 28
9. SG Walhalla 22-11 26
10. Prüfening (Auf) 22-11 25
11. BSC Regensb. 21-18 20
12. SV Wiesent 22-16 20
13. Mintraching (Auf) 22-19 19
14. Oberisling 22-17 16
Wertung gemäß Direkter Vergleich
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich